Sabine Ulrichs übernimmt zum 1. November 2018 die Geschäftsführung der akademie facultas gGmbH, einer Tochtergesellschaft des Instituts für Berufliche Bildung (IBB AG). Ulrichs ist bereits seit 23 Jahren für die IBB AG tätig und wird die neue Stelle zusätzlich zu ihrer bisherigen Position als Abteilungsleiterin Dezentrale Organisation bekleiden.

„Frau Ulrichs verfügt über umfangreiche Führungserfahrungen und hat mit ihren vielfältigen Aufgaben als Abteilungsleiterin im IBB sehr gute Anknüpfungspunkte zu dieser neuen Verantwortung. Die Synergien der Mutter-Tochter-Gesellschaft kann sie daher zum Wohle aller gestalten und nutzen“, betont IBB-Vorstandsvorsitzende Bärbel Peters. Sabine Ulrichs folgt auf Uwe Hensel, der das Unternehmen zum 31.10.2018 verlassen hat, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.

Hauptanliegen der akademie facultas gGmbH ist die Förderung der Bildung, besonders in Gesundheits- und Pflegeberufen. Im Auftrag öffentlicher und privater Auftraggeber werden deutschlandweit Maßnahmen der beruflichen Bildung entwickelt und durchgeführt. Als gemeinnützige Gesellschaft führt die akademie facultas außerdem seit vielen Jahren eine Vielzahl von Projekten durch. Sie dienen in erster Linie der Unterstützung von langzeitarbeitslosen Menschen und sozial Hilfebedürftigen.


Weitere Informationen zur akademie facultas: www.akademie-facultas.de

Über die IBB – Institut für Berufliche Bildung AG

Das IBB Institut für Berufliche Bildung wurde 1985 in Buxtehude gegründet und gehört heute zu den größten privaten Weiterbildungsanbietern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erstes überregionales Bildungsunternehmen nach DIN ISO 9001 zertifiziert worden.

Zum Portfolio des IBB gehört eine große Auswahl an Lerninhalten und -Formen: vom klassischen Seminar bis zu Blended-Learning-Konzepten. Mit seiner Online-Akademie VIONA® bietet das IBB maßgeschneiderte Schulungslösungen aus 12 Fachbereichen an über 300 Standorten in ganz Deutschland an. Dort treffen sich täglich mehrere Tausend Teilnehmer aus Deutschland und dem europäischen Ausland, um unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Dozenten gemeinsam zu lernen und zu arbeiten.

Der VermittlungsCampus des Unternehmens bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, die Ausbildungssuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte berufstätige Menschen sowie Arbeitssuchende nutzen können, um ihr berufliches Profil optimal zu ergänzen beziehungsweise eine neue Arbeitsstelle zu finden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ibb.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IBB – Institut für Berufliche Bildung AG
Bebelstraße 40
21614 Buxtehude
Telefon: +49 (800) 7050000
Telefax: +49 (4161) 5165-99
https://www.ibb.com/

Ansprechpartner:
Maria da Silva
PR-Referentin
Telefon: +49 (4161) 5165-750
E-Mail: maria.dasilva@ibb.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.