Sogeti, führender Anbieter von Technologie- und Engineering-Dienstleistungen und Tochtergesellschaft der Capgemini-Gruppe, hat das Buch „Testing in the digital age: AI makes the difference” herausgegeben. Es gewährt dem Leser einen faszinierenden Einblick in sämtliche Aspekte des Testens digitaler Produkte.

Die Publikation wurde von drei führenden Testexperten für digitales Testen der Sogeti geschrieben und beleuchtet die sehr unterschiedliche Welt, in der Testexperten heutzutage arbeiten, in der das Physische mit dem Virtuellen verschmolzen ist, wo der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML) zum Standard wird und das Zusammenspiel von Robotern und Menschen in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird.

Das Buch stellt neue Qualitätsattribute heraus, die Tester in den Ende-zu-Ende-Testprozess einbeziehen müssen und bietet praktische Leitlinien für das Tagesgeschäft. Die Autoren argumentieren, dass dieser neue Ansatz im heutigen digitalen Zeitalter benötigt wird, um die zunehmende Produktkomplexität und riesigen Datenmengen zu bewältigen sowie die Anforderung zu erfüllen, neue Produkte kontinuierlich und schneller auf den Markt zu bringen. Es erweitert die global standardisierte TMap® Test Management-Methode rund um intelligenteres anstatt intensiveres Testen im digitalen Umfeld.


Darüber hinaus erfordert das Testen neuer Technologien wie Roboter, Chatbots oder Blockchain-Lösungen unterschiedliche Fähigkeiten. So müssen Testexperten in der Lage sein, menschliches Verhalten in die Funktionen eines Roboters zu übersetzen.

Neue Technologie und neue Rollen im digitalen Zeitalter
„Testing in the digital age: AI makes the difference” erklärt, warum der einzige Weg, Produkte schneller und genauer zu testen, die Künstliche Intelligenz ist. Selbstlernende Technologie wird den Testprozess auf einen "Null-Berührungs-Ansatz“ verlagern, bei dem kein menschliches Eingreifen mehr notwendig sein wird. Dadurch ändert sich die Rolle der Softwaretester, die in der Zukunft intelligente Daten verwenden werden, um vorherzusagen, wie ein Produkt in verschiedenen Szenarien funktioniert und im Produktlebenszyklus weitaus früher einbezogen wird als heute.

Co-Autor Tom van de Ven kommentiert: "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis jede Form des Testens ohne Künstliche Intelligenz nicht mehr bei der Entwicklung neuer digitaler Produkte akzeptiert werden wird. Wir sind auf einer Reise aus der Vergangenheit (reaktive Tests) hin zum Heute (Test-Monitoring) und bewegen uns schnell auf eine KI-geführte Zukunft (Test-Prognose) zu."

Mit der Einführung von drei neuen Qualitätsmerkmalen – Intelligentes Verhalten, Moral und Persönlichkeit – und Verkörperung als Teil der bestehenden Bedienbarkeit-Eigenschaft haben die Autoren des Buches die ISO25010-Produktqualitätsstandards ergänzt, die traditionell von Testern verwendet werden. Sie beschreiben auch fünf Etappen auf dem Weg zu einer „robusten und langfristigen Strategie". Das Buch schließt mit dem umfassendsten Glossar von Begrifflichkeiten, das es heute auf dem Markt für digitales Testen gibt.

Autoren des Buches sind Tom van de Ven, Rik Marselis und Humayun Shaukat. „Testing in the digital age: AI makes the difference” ist in englischer Sprache verfasst und über ICT Books (ISBN: 789075414875) erhältlich.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Sogeti Deutschland GmbH, Vincent Groener, Mitglied der Geschäftsleitung, Balcke-Dürr-Allee 7, 40882 Ratingen, Telefon: +49 (0)2102 101 4000, E-Mail: kontakt.de@sogeti.com

Weiterführende Links:
https://www.sogeti.com/explore/newsroom/testing-in-the-digital-age/
www.ict-books.com
 

Über die Sogeti Deutschland GmbH

Mit rund 140.000 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern ist die Capgemini-Gruppe einer der weltweit führenden Anbieter von Management- und IT-Beratung, Technologie-Services sowie Outsourcing-Dienstleistungen. Im Jahr 2013 betrug der Umsatz 10,1 Milliarden Euro. Gemeinsam mit seinen Kunden erstellt Capgemini Geschäfts- wie auch Technologielösungen, die passgenau auf die individuellen Anforderungen zugeschnitten sind. Auf der Grundlage seines weltweiten Liefermodells Rightshore® zeichnet sich Capgemini als multinationale Organisation durch seine besondere Art der Zusammenarbeit aus – die Collaborative Business ExperienceTM. Sogeti ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Capgemini und ein führender Anbieter professioneller Technologiedienstleistungen. Sogeti ist mit mehr als 20.000 Mitarbeitern in 15 Ländern und an mehr als 100 Standorten in Europa, den USA und Indien vertreten.

Capgemini und Sogeti haben einen der weltweit größten Testbereich mit mehr als 12.300 Testexperten und weiteren 14.500 Anwendungsspezialisten geschaffen. Die Leistungen werden insbesondere durch ein Center of Excellence in Indien erbracht. Gemeinsam haben die Unternehmen innovative, geschäftsbasierte Prozesse für Qualitätssicherung und Testdienstleistungen entwickelt. Durch die Kombination der erfolgreichen Testmethoden (TMap® und TPI®) mit dem globalen Liefermodell Rightshore® unterstützen wir Unternehmen dabei, ihre Ziele beim Testen und in der Qualitätssicherung zu erreichen.

Erfahren Sie mehr unter www.de.capgemini.com/testing-services und www.sogeti.de.

Rightshore® ist eine eingetragene Marke von Capgemini.
TMap®, TMap NEXT®, TPI® und TPI NEXT® sind eingetragene Marken von Sogeti.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Sogeti Deutschland GmbH
Balcke-Dürr-Allee 7
40882 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 101-4000
Telefax: +49 (2102) 101-4100
http://www.sogeti.de

Ansprechpartner:
Vincent Groener
Mitglied der Geschäftsführung
Telefon: +49 (69) 9515-2700
E-Mail: vincent.groener@sogeti.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.