Bereits 3 Solarmodule reichen aus um 1000 kWh pro Jahr zu erzeugen. 1000 kWh, das bedeutet Kühlschrank und Tiefkühltruhe werden durch diesen Strom zu 100 % versorgt oder 1000 Stunden staubsaugen (wer macht das schon).

3 Solarmodule, das bedeutet rund 5 m² Fläche auf dem Dach. Im Durchschnitt verbraucht ein Haus rund 3500-5000 kWh (dies entspricht einer Solarfläche von rund 30 m²).

Heute verwendet man Solarmodule zur eigenen Stromversorgung im Haus – bis zu 100 Prozent sind machbar. Der Strom kann auch in Speichersystemen eingelagert und auf Abruf ins Haus geliefert werden. Sogenannte Stromclouds können auch im tiefen Winter die im Sommer erzeugte Energie zurückliefern.


Wichtig bei allen Solar-Systemen sind Qualitätsmodule und gute Installation – denn solche Solaranlagen können bis zu 35 Jahren und mehr Strom liefern.

Mehr über Solaranlagen auch mit Speicher – zum Eigenbedarf auch für die Industrie gibt es bei der iKratos GmbH aus Weißenohe bei Nürnberg in der Ausstellung mit Beratung täglich von 9 – 16 Uhr Tel. 0919 2,99 € 28 00

Über die iKratos Solar und Energietechnik GmbH

Ikratos arbeitet bayernweit im Bereich Solartechnik und Wärmepumpen und führt Beratungen für erneuerbare Energien durch. Als Endverbraucher kann man sich im firmeneigenen "Sonnencafe" mit vielfältiger Ausstellung beraten lassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

iKratos Solar und Energietechnik GmbH
Bahnhofstrasse 1
91367 Weißenohe bei Nürnberg
Telefon: +49 (9192) 99280-0
Telefax: +49 (9192) 99280-28
http://www.ikratos.de

Ansprechpartner:
Willi Harhammer
Telefon: +49 (9192) 992800
Fax: +49 (9192) 9928028
E-Mail: kontakt@ikratos.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.