• Führender amerikanischer Energiehersteller platziert größten Folgeauftrag in der Geschichte von SFC Energy: Die EFOY ProCabinet Brennstoffzellen-/Solar-Hybridstromversorgung reduziert CO2-Äquivalent-Emissionen an netzfernen Bohrstellen um über 90 %.
  • Die hohe Energiedichte bietet signifikante Logistikvorteile. Die sonst in Schlechtwetterphasen und im Winter erforderlichen teuren Serviceeinsätze an den abgelegenen Einsatzorten entfallen.
  • Hybridisierung von Brennstoffzelle und Solar sichert ultimative Stromverfügbarkeit und Systemautarkie.
  • Auftragswert: CAD 1,2 Mio.

Simark Controls Ltd., ein Unternehmen der SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen Folgeauftrag für schlüsselfertige EFOY Power Pack-Stromlösungen und SCADAPack-Panele erhalten. Die Bestellung eines führenden nordamerikanischen Energieerzeugers hat ein Gesamtvolumen von ca. CAD 1,2 Mio.

Die EFOY Pro-Hybridlösungen von Simark versorgen die SCADA-Instrumente und elek–trochemische Einspritzpumpen des Kunden in den Montney- und Duvernay-Formationen in Westkanada mit Strom. Die schlüsselfertigen EFOY ProCabinet-Hybridlösungen wurden von Simark gezielt für die bereits existierenden Kommunika–tions- und Steuerungsinfrastrukturen an den Einsatzorten des Kunden spezifiziert.


Der Kunde hat sich in dieser Anwendung auch deshalb für die Hybridlösung entschieden, um das eigene Engagement für Emissionsreduzierung und Umweltschutz mit neuen, nachhaltigen Technologien weiter voranzutreiben. Die umweltfreundlichen Brennstoffzellen-/Solar-Hybridlösungen ersetzen konventionelle Gasgeneratoren und ermöglichen so eine Reduzierung von über 90 % der CO2-Äquivalent-Emissionen.

„Absolut zuverlässiger netzferner Strom ist immer noch das Hauptkriterium für Öl- & Gashersteller, aber Umweltthemen werden immer wichtiger“, erklärt Derek L’Hirondelle, Vice President Process Automation & Energy bei Simark Controls. „Mit hybriden Brennstoffzellen-/Solarlösungen bekommen die Kunden beides: So lange die Sonne scheint, kommt der Strom aus dem Solarmodul. Wenn bei schlechtem Wetter oder im Winter das Solarmodul nicht mehr ausreichend Strom produziert, schaltet sich die Brennstoffzelle automatisch ein und deckt zuverlässig die Stromlücke – umweltfreundlich, leise und zuverlässig.“

„Dies ist unser bislang größter EFOY Pro Öl- & Gasauftrag und er bestätigt erneut unsere Strategie, Brennstoffzellen als zuverlässige, kostenattraktive und umweltverträgliche netzferne Stromversorgung in der Öl- & Gasindustrie anzubieten“, sagt Dr. Peter
Podesser, CEO von SFC Energy. „Wir haben diesen Auftrag gewonnen, weil unsere
Hybridsysteme den Kunden mit ihrer Zuverlässigkeit und großen Emissions-, Kosten- und Logistikeinsparungen vollkommen überzeugt haben.“ 

Hybride Solar/Brennstoffzellelösungen bieten zudem attraktive Logistik- und Betriebskosteneinsparungen gegenüber konventionellen Stromversorgern: Im Frühling sind zahlreiche Straßen zu den abgelegenen Bohrstellen aufgrund gefährlicher Bedingungen während der Schneeschmelze gesperrt. Die hohe Energiedichte des Betriebsstoffs
ermöglicht ultralange Stromautarkie und macht so teure Serviceeinsätze an den Bohrstellen überflüssig.

Weitere Informationen zu den netzfernen Stromversorgungslösungen von SFC Energy für Öl & Gas, Clean Energy & Mobility, Industrie und Sicherheit unter www.sfc.com.
Weitere Informationen zu Simark Controls unter www.simarkcontrols.com.

Zu Simark Controls

Simark Controls Ltd., ein Unternehmen von SFC Energy AG, ist ein serviceorientierter, Mehrwert schaffender Vertriebsspezialist für hochwertige, im Kundenauftrag integrierte und hergestellte Instrumentations-, Automations-, Stromversorgungs- und Stromdistributions-lösungen. Simark liefert Instrumente und Messsysteme für Öl & Gas, Bergbau, Forstwirtschaft und Kommunalwirtschaft. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Calgary, Alberta, mit Niederlassungen in Edmonton und Grand Prairie, Alberta, Saskatoon, Saskatchewan, Vancouver, British Columbia und Montreal, Quebec, alle Kanada.

Über die SFC Energy AG

Die SFC Energy AG ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit über 40.000 verkauften Brennstoffzellen steht SFC Energy auf Platz eins der Brennstoffzellenhersteller. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in der Öl- und Gasindustrie, in Sicherheits- und Industrieanwendungen und im Endverbrauchermarkt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
85649 Brunnthal
Telefon: +49 (89) 673592-0
Telefax: +49 (89) 673592-169
http://www.sfc.com

Ansprechpartner:
Ulrike Bienert-Loy
Telefon: +49 (89) 673592-377
Fax: +49 (89) 673592-169
E-Mail: pr@sfc.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.