Gemäß Sektion 122(3)(b) des Aktiengesetzes Nr. 71 aus dem Jahr 2008 und Sektion 3.83(b) der Kotierungsvoraussetzungen der JSE Limited werden die Aktionäre hiermit benachrichtigt, dass das Unternehmen eine offizielle Mitteilung erhalten hat, dass Van Eck Associates Corporation (Van Eck) American Depositary Receipts des Unternehmens veräußert hat, was dazu führte, dass sich Van Ecks Besitz an den gesamten ausgegebenen Stammaktien des Unternehmens von 10,56 % auf 8,81 % reduzierte.

Gemäß den Konditionen von Sektion 122 des Aktiengesetzes wird die verlangte Ankündigung dem Übernahmeregulierungsausschuss vorgelegt.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN


Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, gemäß den „Safe Harbour“-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen außer Aussagen über historische Tatsachen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Zukunftsgerichtete Aussagen können anhand von Begriffen wie, „werden“, „würden“, „erwarten“, „können“, „könnten“, „glauben“, „vorhersehen“, „anvisieren“ „schätzen“, und ähnlichen Ausdrücken identifiziert werden, die zukünftige Ereignisse oder Trends prognostizieren oder darauf hinweisen oder die keine Aussagen über historische Tatsachen darstellen. Diese vorausschauenden Aussagen einschließlich unter anderem jene hinsichtlich unserer zukünftigen Geschäftsaussichten, Finanzlage, der Fähigkeit des Schuldenabtrags, Geschäftsstrategien, Pläne und Zielsetzungen des Managements für zukünftige Betriebe und der erwarteten Vorteile und Synergien der Transaktionen sind notwendige Schätzungen und reflektieren das beste Ermessen unserer Geschäftsleitung. Die Leser werden daraufhingewiesen, sich nicht übermäßig auf solche Aussagen zu verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten eine Reihe bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele schwer vorhersehbar sind, im Allgemeinen außerhalb des Einflussbereichs Sibanye-Stillwater liegen und dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse von Sibanye-Stillwater erheblich von den historischen oder zukünftigen Ergebnissen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Folglich sollten diese vorausschauenden Aussagen angesichts verschiedener wichtiger Faktoren betrachtet werden einschließlich jener, die im Jahresabschluss des Konzerns, veröffentlicht am 30. März 2018, und im Jahresbericht des Konzerns auf Formblatt 20-F aufgeführt sind, der von Sibanye-Stillwater bei der Securities and Exchange Commission am 2. April 2018 (SEC File Nr. 001-35785) eingereicht wurde. Diese vorausschauenden Aussagen sind nur an dem Datum gültig, an dem sie gemacht wurden. Sibanye-Stillwater ist nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Änderungen seiner Erwartungen zu aktualisieren außer durch entsprechende Rechtsvorschriften.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.comwww.sec.govwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.