Wie teuer werden Krankschreibungen für mein Unternehmen? Kann man Fehlzeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorausberechnen? Die Reduktion von Fehlzeiten ist für viele Unternehmen noch immer ein wesentlicher Antrieb, sich mit dem Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement zu befassen. Doch in der Praxis zeigen sich große Wissenslücken und auch Vorurteile was den Umgang mit Fehlzeiten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement betrifft. Die Erfahrungen der MOOVE GmbH zeigen, dass die Potenziale einer systematischen Fehlzeitenanalyse kaum genutzt werden. Die BGM-Experten von MOOVE sind der Überzeugung, dass:
  • eine professionelle Fehlzeitenanalyse Hinweise auf den beeinflussbaren Teil der Fehlzeiten gibt,
  • sich der Erfolg des BGM auch anhand der Fehlzeiten messen lässt,
  • sich eine Fehlzeitenanalyse auch für eine prospektive Betrachtung eignet.

Aus diesem Grund startet die MOOVE GmbH neben den Beratungen in den Unternehmen verschiedene Veranstaltungen und Webinare. Am 27. September 2018 findet  das Webinar „Forcierte Fehlzeitenanalyse“ von 14 bis 15 Uhr statt. Das Webinar gibt dabei Hilfestellungen, wie Fehlzeiten richtig analysiert und interpretiert werden und wie sich daraus passende Maßnahmen ableiten lassen. „Die Fehlzeitenanalyse erfolgt nur selten wirklich professionell. Sie gehört zu den am meisten unterschätzten Fertigkeiten der Beratung, denn nur wenige wissen, wie sich etwa Absentismus von Krankheit unterscheiden lässt oder wie sich der Anteil der beeinflussbaren Fehlzeiten bestimmen lässt“, so Dr. Oliver-Timo Henssler, Leiter BGM Beratung bei der MOOVE GmbH. 

Bei der Analyse geht maßgeblich es um drei Aspekte: Die Basisanalyse, Feinanalyse und Vernetzungskomponente.


Das Webinar gibt Einblicke in folgende Themen:

  • Bedeutung und Kosten von Fehlzeiten
  • Wie sehen die wichtigsten Schritte einer systematischen Fehlzeitenanalyse aus?
  • Welcher Anteil der Fehlzeiten lässt sich überhaupt beeinflussen?
  • Absentismus oder Krankheit – wie lässt sich hier unterscheiden?
  • Lassen sich Fehlzeiten vorausberechnen?

Ziel der Analyse ist es, Fehlzeiten wirklich zu verstehen und die passende Strategie zum proaktiven Umgang damit zu finden.

Anmeldung unter: www.my-moove.de/fehlzeitenanalyse

Experten: Dr. Oliver-Timo Henssler und Benjamin Klenke, MOOVE GmbH

Vorankündigung:

Des Weiteren findet am 4. Dezember 2018 das erste BGM-Netzwerktreffen der MOOVE GmbH in Köln statt. Auch hier steht das Thema Forcierte Fehlzeitenanalyse und deren praktische Anwendung im Unternehmen im Fokus. Interessierte Unternehmen können sich unter kontakt@my-moove.de bereits jetzt einen der begrenzten Teilnehmerplätze sichern.

Über die MOOVE GmbH

Als einer der führenden Anbieter im Betrieblichen Gesundheitsmanagement setzt die MOOVE GmbH Standards für die Etablierung individueller Gesundheitslösungen, die Organisationen und deren Mitarbeitern ein gesundes Leben und Arbeiten ermöglichen. Wir verstehen uns als Wegbegleiter unserer Kunden und unterstützen Unternehmen mit individuellen Konzepten bei der Erreichung ihrer strategischen Gesundheitsziele. Dabei setzen wir auf die intelligente Vernetzung von erlebbaren Maßnahmen vor Ort mit modernen, digitalen Tools – ganz nach unserem Unternehmensmotto: LIVE+DIGITAL.

Die MOOVE GmbH gehört zur international agierenden vitagroup AG und bewegt mit einem bundesweiten Team von über 70 Gesundheitsexperten und mehr als 550 interdisziplinären Spezialisten täglich tausende Mitarbeiter in Unternehmen aller Größen und Branchen. Mit über 17 Jahren Erfahrung im BGM-Markt begleiten wir unsere Kunden Schritt für Schritt auf dem Weg zum gesunden Unternehmen – von der Bedarfsanalyse, über die Durchführung von Maßnahmen bis zur Evaluation. Aus unserem breiten Portfolio an praxiserprobten Gesundheitsmodulen konzipieren wir genau die BGM-Lösung, die perfekt auf die Unternehmenssituation und die individuellen Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten ist.

Mehr Infos unter www.MY-MOOVE.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MOOVE GmbH
Augustaanlage 54-56
68165 Mannheim
Telefon: +49 (621) 150214-0
Telefax: +49 (621) 150214-99
http://www.my-moove.de

Ansprechpartner:
Presseteam MOOVE GmbH
Telefon: +49 (621) 150214-14
E-Mail: presse@my-moove.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.