Vor dem Hintergrund weiterhin wachsender Energiekosten hat der Zentralverband Raum und Ausstattung, Bundesinnungsverband für das Raumausstatter-, Sattler- und Feintäschner-Handwerk (ZVR), in Kooperation mit dem Berliner 360°-Energiedienstleister Ampere AG den ZVR Strom- und Gaspool ins Leben gerufen. Denn die finanzielle Mehrbelastung durch gestiegene Strom- und Gaspreise schränkt auch die Wettbewerbsfähigkeit der im ZVR organisierten Mitgliedsbetriebe ein.

Zur kostenfreien Teilnahme am ZVR Strom- und Gaspool sind ab sofort alle Mitgliedsbetriebe eingeladen, die ihre Energiekosten nachhaltig senken und optimieren wollen. Der Fokus dieser Kooperation liegt jedoch nicht einzig auf der nachhaltigen Kostenoptimierung. Ampere, die seit 20 Jahren als Energiedienstleister für Gewerbetreibende aktiv ist und die Energie-Einkaufsgemeinschaft operativ betreut, befreit alle teilnehmenden Unternehmen auch vom immensen bürokratischen Aufwand rund um den Energiebezug: Das Service-Team überprüft Rechnungen, behält Kündigungsfristen im Auge und übernimmt regelmäßig den Neuabschluss von Lieferverträgen. Kurz: Mitglieder der ZVR Strom- und Gaspool sparen Budget ein und gewinnen kostbare Zeit für ihr Tagesgeschäft.

Die Notwendigkeit, aktiv zu werden, sieht auch Dr. Arndt Rottenbacher, Gründer und Vorstand der Ampere AG: „Nahezu jeder Betrieb könnte seine Kosten senken. Es fehlt aber meist an dem notwendigen Wissen über die aktuelle Lage auf dem Energiemarkt – und der nötigen Zeit, sich langfristig und umfassend mit dem Thema zu befassen. Genau hier kommen unsere Fachleute ins Spiel: Sie überwachen den Markt für Strom und Gas kontinuierlich. Und sie verfügen über die zeitlichen und technischen Ressourcen, um die Energiekosten jedes Kunden nachhaltig zu optimieren.“


Auch Heike Fritsche, Geschäftsführerin des ZVR, zeigte sich erfreut über den Mehrwert für die Mitglieder: „Mit dieser Kooperation haben wir für unsere 2.300 Mitgliedsbetriebe eine echte Handlungsoption zur Reduzierung der Kosten einerseits und dem Gewinn an zeitlichen Ressourcen andererseits geschaffen. Ich freue mich sehr, dass unser Verband nun auf das umfangreiche Know-how und die weitreichenden Praxiserfahrungen unseres Kooperationspartners aus zwei Jahrzehnten zurückgreifen kann.“

Über den ZVR

Der Zentralverband Raum und Ausstattung (ZVR) vertritt als Bundesverband die ideellen, fachlichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen des Raumausstatter- und Sattler-Handwerks sowie des Bodenlegergewerbes in ganz Deutschland. Hierzu pflegt er enge Kontakte zu seinen Mitgliedern und steht im Austausch mit anderen Verbänden.

Pressekontakt:
ZVR Zentralverband Raum und Ausstattung
Annika Gerigk
Luxemburger Str. 107
D-50939 Köln

+ 49 221 99 53 53-22 / a.gerigk@zvr.de / www.zvr-info.de

Über die Ampere AG

Die Ampere AG wurde im April 1998 zeitgleich mit der Liberalisierung des deutschen Strommarkts in Berlin gegründet – mit dem Ziel, die Energiekosten ihrer Kunden effektiv und dauerhaft zu senken. Dazu bündelt Ampere die Energienachfrage ihrer Kunden und verhandelt anschließend bestmögliche Energiepreise für die Gesamtnachfragemenge. Die Überprüfung der Energiekosten erfolgt jährlich und alle Kunden haben einen persönlichen Ansprechpartner. Heute ist Ampere mit mehr als 41.000 Kunden aus Gewerbe, Handwerk und Industrie der führende Energiedienstleister in Deutschland, der Energielieferverträge rein erfolgsabhängig optimiert und für seine Dienstleistung keinerlei Provisionen von Energieversorgern oder sonstigen Dritten erhält. Ihre Unabhängigkeit und rein erfolgsbasierte Arbeitsweise lässt sie sich als einziger Energiedienstleister regelmäßig von der DEKRA als unabhängige Instanz zertifizieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ampere AG
Katharina-Heinroth-Ufer 1
10787 Berlin
Telefon: +49 (30) 283933-0
Telefax: +49 (30) 283933-111
http://www.ampere.de

Ansprechpartner:
Dipl.-jur. Christoph R. E. Maas
Manager Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (30) 283933-0
Fax: +49 (30) 283933-11
E-Mail: christoph.maas@ampere.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.