Am 7. November 2018 hat InLoox für Kunden, Anwender und Interessenten seiner Projektmanagement-Lösungen den jährlichen Networking- und Workshop-Event in Microsofts Deutschlandzentrale in München veranstaltet. Mehr als 80 Teilnehmer trafen sich zu Vorträgen, interaktiven Workshops sowie zum Networking und Austausch rund um das Projektmanagement. Unter anderem waren Vertreter von Firmen wie der Emons Spedition GmbH, Goldhofer AG, Holzbau Bruno Kaiser GmbH, SMS group GmbH sowie dem Bayrischen Roten Kreuz vor Ort.

Erstmals war Microsoft mit einem Vortrag auf dem InLoox Insider Tag vertreten. Das Team Digital Transformation stellte in der Keynote vor, wie sich der moderne Arbeitsplatz entfalten konnte und im Zuge der Digitalisierung weiterentwickeln wird. Die Referenten beschrieben, wie Menschen in der Schnittstelle zwischen (Organisations-) Kultur und digitaler Technologie agieren. Anhand innovativer Anwendungen, etwa Datenbrillen oder 3-D-Klangwelten wurde deutlich, wie umfassend und vielseitig KI und das Internet der Dinge (IoT) zum Beispiel audiovisuelle Prozesse abbilden und unterstützen können. So lassen sich KI und IoT-Lösungen bereits heute unterstützend einsetzen, um Menschen zu helfen, ein Handicap zu überwinden und ihren (Arbeits-)Alltag zu meistern. Ganz allgemein geht es darum, in einem komplexer werdenden Umfeld Personen und Organisationen Zugangsmöglichkeiten zu verschaffen, um sich verbinden, effektiver zusammenarbeiten und Veränderungen vorantreiben zu können.

Aus der Praxis berichtete der InLoox-Referenzkunde Mayer & Cie. Das mittelständische Produktionsunternehmen und globaler Marktführer von Rundstrickmaschinen setzt seine Projektmanagement-Lösung im Konstruktionsbereich ein. Mayer & Cie. gab einen Überblick über Markt- und Produktionsbedingungen im Zeitalter der Digitalisierung, und wie das Produktportfolio weiter wachsen kann, wenn Projektplanung, -steuerung und Prozessmanagement neu gestaltet werden. Mayer & Cie. hat in der Konstruktion die gesamte Bandbreite seiner Prozesse in InLoox abgebildet – vom Ressourcen- über das Dokumenten- bis hin zum Aufgabenmanagement sowie die Zeiterfassung. Ziel ist es, Konstruktionsprozesse und -projekte nicht nur transparenter steuern zu können, sondern zukünftig auch Kennzahlen für das Controlling zu gewinnen, um kontinuierliche Verbesserungen zu erreichen.


Das nahtlose Zusammenspiel von InLoox und Outlook sowie praktische Tipps für die Anwendung der Projektmanagement-Lösung im eigenen Unternehmen zählten zu den beiden Vorträgen, die von InLoox-Mitarbeitern angeboten wurden. So können Projektmitarbeiter oftmals schon mit kleinen Änderungen und Hilfestellungen, die Outlook und InLoox bieten, besser mit den Herausforderungen des digitalisierten Projektmanagements zurechtkommen – sei es die Informationsflut, Wissens-Silos oder die Komplexität und Intransparenz bei großen Projekten.

Den Abschluss des InLoox Insider Tag bildete der SWOT-Workshop, in dem die Teilnehmer in Gruppen diskutierten, inwieweit ihre InLoox-Anwendung im Unternehmen etwaige Stärken oder Schwächen aufweist, wo Probleme auftauchen, welche Chancen sich bieten und welche Lösungen möglich sind.

Der nächste InLoox Insider Tag findet am 4. April 2019 in Berlin bei Microsoft Unter den Linden statt. Die Voranmeldung ist bereits möglich.

Über die InLoox GmbH

Das Münchner Unternehmen InLoox wurde 1999 gegründet und entwickelt in Microsoft Outlook integrierte Projektmanagement-Lösungen, die Geschäftsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Die komfortable Outlook-Integration macht InLoox zur zentralen Plattform für das Projekt- und Tagesgeschäft. Die einfache Bedienbarkeit erleichtert den Arbeitsalltag und Projektleiter, Teams und Entscheider können sich auf die zuverlässigen Planungs-, Steuerungs- und Monitoring-Funktionen von InLoox verlassen – auf dem Desktop, im Web und am Smartphone.

InLoox ist mittlerweile bei 20 Prozent der DAX-Unternehmen und bei mehr als 60.000 Anwendern auf fünf Kontinenten und in über 65 Ländern im Einsatz. Zu den Kunden von InLoox zählen unter anderem AVIS, CHRIST Wash Systems, Deutsches Rotes Kreuz, EWE, LIEBHERR, Hoffmann Group, INTERNORM, Kantonsspital Winterthur, Novartis, Pentax Europe, STOROpack, SEAT, Siemens, SOS Kinderdörfer, US Airways, ver.di u.v.m.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

InLoox GmbH
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
Telefon: +49 (89) 3589988-0
Telefax: +49 (89) 3589988-99
http://www.inloox.de

Ansprechpartner:
Carola Moresche
Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 3589988-67
E-Mail: carola.moresche@inloox.com
Alexandra Schmidt
PR-Beraterin
Telefon: +49 (89) 606692-22
E-Mail: alexandra.schmidt@schmidtkom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.