DEPRAG gibt die Gründung seiner 100 %-igen Tochtergesellschaft, „DEPRAG MEXICO Sociedad de Responsabilidad Limitada de Capital Variable“ bekannt. Die neue Niederlassung befindet sich in der Stadt Guadalajara, westlicher Bundesstaat Jalisco. Es wurde ein neues Gebäude mit 560 Quadratmetern Büro- und Produktionsfläche in einem resolut modernen Industriepark der Stadt angemietet.

Auf Grund der wachsenden Umsätze der DEPRAG-Gruppe in Mexico wurde nach einer intensiven Marktbeobachtung die Entscheidung zur Neugründung einer Niederlassung getroffen. Die DEPRAG verfügt in Mexico bereits über ein Vertriebsnetz. Das Tochterunternehmen soll vor allem in den Bereichen Service und Sondermaschinenbau tätig sein.

Guadalajara ist die zweitgrößte Stadt Mexikos. Die Metropolregion hat 5 Millionen Einwohner. Die Region wird auch als das „Silicon Valley“ Mexikos bezeichnet, weil die Elektronikindustrie stark vertreten ist. Globale Kunden der DEPRAG wie Flex (früher bekannt unter dem Namen Flextronics), Jabil, Hella, Continental und ZF haben Fertigungsstätten in Guadalajara.


DEPRAG-Geschäftsführer Dr. Erik Hallmann betont, dass „Mexiko branchenübergreifend ein stark wachsender Markt ist. Die zentrale Lage sowie die qualifizierte Arbeitskraft bieten unseren Kunden viele Perspektiven für Mexiko als Produktionsstandort. Die Neugründung der DEPRAG MEXICO ist Teil unserer Strategie, in Wachstumsmärkten zum Vorteil unserer Kunden direkt präsent zu sein.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO.
Carl-Schulz-Platz 1
92224 Amberg
Telefon: +49 (9621) 371-0
Telefax: +49 (9621) 371-120
http://www.deprag.com

Ansprechpartner:
Dagmar Dübbelde
Pressekontakt
Telefon: +49 (9621) 371-343
Fax: +49 (9621) 371-199
E-Mail: d.duebbelde@deprag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.