• Die Blazejewski MEDI-TECH GmbH ist ein führender Hersteller von medizinischen Endoskopen
  • Die SHS beteiligt sich mit 24,9 Prozent an dem Unternehmen
  • Blazejewski will mit Hilfe der SHS den Vertrieb und die Internationalisierung vorantreiben

Der Tübinger Medizintechnik- und Life-Science Investor, die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH, beteiligt sich an dem badischen Endoskop-Spezialisten Blazejewski MEDI-TECH GmbH. Der Medizintechnik-Mittelständler verspricht sich von der Minderheitsbeteiligung der SHS Branchen-Knowhow und will seine Internationalisierung strategisch vorantreiben.

Die minimal-invasive Chirurgie (MIC) gehört heute weltweit zum Standard bei operativen oder diagnostischen Eingriffen. Diese sogenannte Schlüsselloch-Therapie, die technisch laufend weiterentwickelt wird, ist ohne hochwertige Endoskopie-Geräte nicht denkbar. Das weltweite Marktvolumen liegt bei rund 9 Milliarden USD, bei circa 9 Prozent Wachstum pro Jahr.


Die Blazejewski MEDI-TECH GmbH zählt zu den führenden Herstellern von medizinischen Endoskopen und ist bekannt für ihre starren und halbstarren 2D-Endoskope, die einen sehr guten Ruf genießen. Das Unternehmen wurde 1991 von Reinhold Blazejewski gegründet. 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln und produzieren im badischen Sexau bei Freiburg 2D- und 3D-Endoskope. Die Zulassung für 3D-Endoskope vom Typ BMTvision(R) ist für 2020 geplant. Zu den Kunden des Erstausrüsters (OEM) zählen Weltmarktführer auf dem Gebiet der Medizintechnik.

Internationales Wachstum geplant

Nach reiflichen Überlegungen hat sich Reinhold Blazejewski für eine Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Medizintechnik-Investor SHS aus Tübingen entschieden. Die SHS geht eine Minderheitsbeteiligung von 24,9 Prozent ein und wird in die Zusammenarbeit ihr Branchen-Knowhow und ihre jahrzehntelange internationale Erfahrung einbringen.

"Ich bin zufrieden, mit der SHS einen Investor gefunden zu haben, der unsere Branche aus erfolgreichen Beteiligungsprojekten kennt und technisches Fachwissen in der Medizintechnik mitbringt. Wir werden mit Hilfe der SHS den Vertrieb stärken, die Internationalisierung vorantreiben und neue Endoskopie-Produkte zur Marktreife bringen", sagt Reinhold Blazejewski.

Manfred Ulmer-Weber von der SHS ist überzeugt: "Wer heute in der Medizintechnik international erfolgreich sein will, braucht exzellente Produkte, eine klare Strategie und ausreichend Kapital. Die Blazejewski MEDI-TECH GmbH ist technisch sehr stark und deckt die gesamte Wertschöpfungskette inhouse ab: das sind gute Voraussetzungen für internationales Wachstum. Und wir haben gleich gemerkt, dass zwischen uns die Chemie stimmt. Das Konzept, das wir gemeinsam entwickelt haben, passt. Wir sind auf dem richtigen Weg."

Mittelständische Innovationskraft

Die Innovationskraft von Blazejewski zeigt sich zum Beispiel bei der Weiterentwicklung der 3D-Endoskopie, einem Wachstumsfeld. Experten gehen davon aus, dass sich die 3D-Technik früher oder später im Operationssaal durchsetzen wird. Die dreidimensionalen, plastischen Bilder des BMTvision(R) Endoskop-Systems von Blazejewski erleichtern die Navigation und können den Chirurgen bei ihrer anspruchsvollen Arbeit helfen. "Zur stereoskopischen Darstellung werden Bilder aus leicht versetzten Blickwinkeln auf die Sensoren projiziert und für den 3D-Monitor aufbereitet. Die Operateurin oder der Operateur bekommt über eine polarisierte 3D-Brille einen wesentlich besseren Eindruck vom Operationsort", erläutert Dr. Volkmar Freystein, CTO (Bereichsleiter Entwicklung) bei Blazejewsik MEDI-TECH. "Wir stehen mit dem neuen 3D-System kurz vor der Zulassung und profitieren bei den regulatorischen Aufgaben schon jetzt vom Knowhow der SHS."

"Wir freuen uns, dass sich ein erfolgreicher Medizintechnik-Mittelständler wie Reinhold Blazejewski für die SHS als strategischen Investor entschieden hat. Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung und unserem Technologieverständnis der richtige Partner sind für Wachstumsfinanzierung, regulatorische Herausforderungen und auch für langfristig geplante Nachfolgeregelungen", sagt Dr. Bernhard Schirmers, Gründer, Partner und Geschäftsführer der SHS.

Über die Blazejewski MEDI-TECH GmbH

Die Blazejewski MEDI-TECH GmbH mit Sitz im badischen Sexau wurde 1991 von Reinhold Blazejewski gegründet. 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon ein Viertel in F&E, entwickeln, produzieren und vertreiben medizinische Endoskope, die weltweit in Operationssälen zum Einsatz kommen. Zum Produktspektrum gehören starre und flexible 2D-Endoskope (auch mit Chip-on-the-Tip-Technologie) mit sehr guter Bildqualität. Dazu kommen 3D-Endoskope, die sich durch eine exzellente räumliche Darstellung auszeichnen und mit einem Außendurchmesser von unter 2,5 Millimetern weltweit einzigartig sind. Die Herstellung von 3D-Endoskopen ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Die 3D-Optiken von Blazejewski werden auch außerhalb der Medizintechnik in der Robotik eingesetzt.

Über die SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH

Die Tübinger SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH investiert in Medizintechnik- und Life-Science-Unternehmen mit Fokus auf Expansionsfinanzierungen, Gesellschafterwechsel und Nachfolgesituationen. Dabei geht SHS sowohl Minderheits- als auch Mehrheitsbeteiligungen ein. Als erfahrener Brancheninvestor unterstützt das 1993 gegründete Unternehmen das Wachstum seiner Portfoliogesellschaften durch ein Netzwerk an Kooperationen, zum Beispiel bei der Einführung neuer Produkte, bei regulatorischen Themen oder beim Eintritt in weitere Märkte. Zu den deutschen und internationalen Investoren der SHS-Fonds gehören etwa berufsständische Versorgungswerke, Pensionsfonds, strategische Investoren, Dachfonds, Family Offices, Unternehmer und das SHS-Managementteam. Das Eigenkapital-Investment der AIFM-registrierten Gesellschaft beträgt bis zu 30 Mio. Euro, darüber hinausgehende Volumina können mit einem Netzwerk von Co-Investoren umgesetzt werden. Aktuell investiert SHS aus seinem fünften Fonds. Der Fonds hat Kapitalzusagen in Höhe von über 130 Mio. Euro erhalten. Weitere Informationen: http://www.shs-capital.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SHS Gesellschaft für Beteiligungsmanagement mbH
Bismarckstraße 12
72072 Tuebingen
Telefon: +49 (7071) 9169-0
Telefax: +49 (7071) 9169-190
http://www.shs-capital.eu/

Ansprechpartner:
Regine Hujer
Telefon: +49 (7071) 9196-100
E-Mail: tuebingen@shs-capital.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel