HanseWerk Natur setzt in seinem Wärmenetz in Henstedt-Ulzburg zukünftig noch stärker auf Kraft-Wärme-Kopplung. Kürzlich wurde die Sanierung des Heizwerkes von HanseWerk Natur in der Norderstedter Straße erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt hat HanseWerk Natur 280.000 Euro in die Sanierung des Heizwerkes investiert. „Wir haben ein zusätzliches Blockheizkraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 50 Kilowatt eingebaut“, sagt Mark Claussen, Leiter des zuständigen Betriebscenters von HanseWerk Natur in Rendsburg. Die thermische Leistung des Blockheizkraftwerkes (BHKW) beträgt 92 Kilowatt. In einem BHKW werden Strom und Wärme umweltschonend in einem Arbeitsgang erzeugt. Wer sich über BHKW und Kraft-Wärme-Kopplung bei HanseWerk Natur informieren möchte, klickt auf www.hansewerk-natur.com.

In seinem Heizwerk in Henstedt-Ulzburg hat HanseWerk Natur im Zuge der Modernisierungsarbeiten zudem den bisherigen fast 20 Jahre alten Niedertemperaturkessel durch einen modernen, hocheffizienten Brennwertkessel mit einer Leistung von 600 kW ersetzt. Die Sanierung wirkt sich insgesamt positiv auf den Klimaschutz aus: „Pro Jahr werden wird HanseWerk Natur hier in Henstedt-Ulzburg 160 Tonnen CO2 einsparen“, berichtet Mark Claussen. Der Anteil der Wärme aus Kraft-Wärme-Kopplung steigt im Wärmenetz der Kommune dadurch auf 42 Prozent. Mark Claussen: „Wir müssen außerdem zehn Prozent weniger Erdgas und 50 Prozent weniger Strom bei unserer Wärmeerzeugung einsetzen. Das spart wertvolle Ressourcen.“ Weitere Informationen zu Wärmenetzen und umweltschonenden Energielösungen von HanseWerk Natur gibt es unter www.hansewerk-natur.com.


HanseWerk Natur hat seine Sanierung während der Wintermonate durchgeführt, ohne dass es Einschränkungen auf die 27 angeschlossenen Haushalte sowie die örtliche  Gemeinschaftsschule gab. „Wir haben eine mobile Heizzentrale aufgestellt und konnten die Wärmeversorgung jederzeit gewährleisten“, sagt der Experte von HanseWerk Natur. Insgesamt betreibt HanseWerk Natur im Kreis Segeberg 78 Wärmeerzeugungsanlagen und versorgt über 3.000 Haushalte mit Wärme. Informationen zum Hausanschluss sind unter www.hansewerk-natur.com zu finden.

HanseWerk Natur GmbH

Die HanseWerk Natur GmbH ist einer der größten Wärmeanbieter Norddeutschlands. Wir sorgen für angenehme Temperaturen in mehr als 60.000 Haushalten in Norddeutschland. Über unser Nah- und Fernwärmenetz mit zusammen mehr als 850 Kilometern Länge beliefern wir unsere Kunden an 365 Tagen im Jahr – zuverlässig und umweltfreundlich mit Energie. Unsere 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln mit modernster Anlagentechnik maßgeschneiderte Energielösungen und-konzepte für Privathaushalte, Industriebetriebe, öffentliche Einrichtungen und Siedlungen. Die mehr als 1.000 Heizanlagen und Blockheizkraftwerke von HanseWerk Natur werden mit Erdgas, Biogas oder Holzpellets betrieben und arbeiten hocheffizient sowie umweltschonend. Als im Norden verwurzeltes Unternehmen bilden wir junge Menschen aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt.

Über die HanseWerk Gruppe

Die HanseWerk-Gruppe bietet ihren Partnern und Kunden innovative und effiziente Energielösungen mit den Schwerpunkten Netzbetrieb und Energieerzeugung. Als Partner der Energiewende stellen wir nicht nur eine zuverlässige Energieversorgung sicher, sondern haben auch zehntausende Windkraft- und Photovoltaikanlagen sowie Biomassekraftwerke in unsere Energienetze integriert. Darüber hinaus bieten wir zukunftsträchtige und ressourcenschonende Energielösungen für Privat- und Gewerbekunden. Unsere Tochtergesellschaften Schleswig-Holstein Netz, HanseWerk Natur, HanseGas und ElbEnergie betreiben wir in mehr als 1.000 Kommunen in Norddeutschland Strom-, Gas- und Wärmenetze für mehr als eine Million Haushalte. Über 1.000 Heiz- und Blockheizkraftwerke der HanseWerk-Gruppe produzieren Wärme und Strom teilweise auf Biogasbasis und mit höchster Effizienz. Wir beteiligen uns an Innovationsprojekten wie NEW 4.0 und sind ein großer sowie mehrfach ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb. HanseWerk fördert seit vielen Jahren mit diversen Engagements den Spitzen- und Breitensport in der Region sowie kulturelle und soziale Projekte wie das Schleswig-Holstein Musikfestival und das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HanseWerk Gruppe
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
Telefon: +49 (4106) 6293422
http://www.hansewerk.com

Ansprechpartner:
Ove Struck
Pressesprecher
Telefon: +49 (4106) 629-3422
Fax: +49 (4106) 62939-07
E-Mail: presse@hansewerk.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel