Als Expertin für Input- und Output-Management freut sich die FP IAB Communications GmbH über die Zusammenarbeit mit dem Münsterländer Softwareunternehmen d.velop AG bei der Zustellung von Gehaltsabrechnungen.

Den Startschuss für die neue Zusammenarbeit gaben Michael Steinberg, Geschäftsführer der FP IAB  Communications GmbH (FP IAB), und Alexander Zirl, Chief Entrepreneurship Officer der d.velop AG im Frühjahr 2020.

Für die Bedienung der analogen Kommunikation holt die d.velop AG als rein digitaler Dienstleister die FP IAB mit ihren hybriden Angeboten ins Boot. Die FP IAB übernimmt im Rahmen der Kooperation die physische Erzeugung und die Postauflieferung von Gehaltsabrechnungen für ausgewählte Kunden der d.velop AG, deren Dokumente nicht oder nur zu einem Teil digital zugestellt werden. „Gerade unser hybrider Ansatz ermöglicht es jedem Kunden, individuell zu wählen. Dies ist der Kern des Angebots und Herzstück unserer Partnerschaft“, betont Michael Steinberg.


Sicherheit und Flexibilität als überzeugende Argumente

Die FP IAB kann mit ihrer Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 die höchsten Ansprüche an Datensicherheit erfüllen, eines der wichtigsten Entscheidungkriterien für viele Kunden und Partner: Die internationale Norm beschreibt sämtliche Anforderungen für die Herstellung, die Einführung, den Betrieb, die Überwachung, die Wartung und die Verbesserung eines dokumentierten Informations-Sicherheits-Managementsystems. Die FP IAB verfügt als einer der wenigen Druckdienstleisterinnen über die ISO/IEC 27001-Zertifizierung für die Posteingang- und die Postausgang-Verarbeitung.

„Als Spezialistin für konsolidiertes Informationsmanagement überzeugte die FP IAB zudem durch ihre Flexibilität in Bezug auf die Produktion und den Versand von Dokumenten sowie durch ihre taggleiche Bearbeitung sämtlicher Kuvertierungs- und Versandaufträge,“ erklärt Alexander Zirl, Chief Entrepreneurship Officer der d.velop AG.

Hand in Hand in die digitale Zukunft

Die physische Zustellung von Dokumenten wird für viele Organisationen weiterhin parallel zur elektronischen Übermittlung ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Kommunikationsstrategie bleiben, während sie die digitale Kommunikation vorantreiben.

Für jede Digitalisierungsstrategie liefert die FP IAB die erforderlichen IT-Lösungen und automatisiert bzw. implementiert den vor- und nachgelagerten Workflow. Damit kann die FP IAB erhebliche Erleichterungen und attraktive Kosteneinsparungen garantieren.

Gleichzeitg erweitert die FP IAB GmbH ihr Portfolio um die attraktiven digitalen Angebote der d.velop AG. Beispielsweise bietet der Partner mit seiner etablierten ECM-Plattform (Enterprise Content Management) umfassende Services zur digitalen Archivierung und Integration von Workflows, die nun auch den Kunden der FP IAB GmbH offenstehen.

Auch die großen Archivierungsprojekte finden zukünftig in einem gemeinsamen zentralen elektronischen Archiv ihren Platz – von technischen Zeichnungen bis hin zu Belegen werden die Dokumente digital, revisionssicher und rechtskonform aufbewahrt.

„Dies ist erst der Anfang einer umfassenden Zusammenarbeit“, sind sich Michael Steinberg und Alexander Zirl einig. „Wir entdecken täglich neue Kooperationsmöglichkeiten, mit denen wir gemeinsam unseren Kunden die digitale Transformation erleichtern können.“

Über d.velop:

Die d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren und berät Unternehmen in allen Fragen der Digitalisierung. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an.

d.velop stellt digitale Dienste bereit, die Menschen miteinander verbinden, sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten. So hilft der ECM-Spezialist Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten.

Über die Francotyp-Postalia Holding AG

Der international agierende börsennotierte FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist Experte für sicheres Mail-Business und sichere digitale Kommunikationsprozesse (FP = "Sichere digitale Kommunikation"). Als Marktführer in Deutschland und Österreich bietet der FP-Konzern mit den Produktbereichen "Software/Digital", "Frankieren und Kuvertieren" sowie "Mail Services" digitale Lösungen für Unternehmen und Behörden sowie Produkte und Dienstleistungen zur effizienten Postverarbeitung und Konsolidierung von Geschäftspost. Der Konzern erzielte 2019 einen Umsatz von rund 210 Mio. Euro. FP ist in zehn Ländern mit eigenen Tochtergesellschaften und über ein eigenes Händlernetz in 40 weiteren Ländern vertreten. Aus seiner fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte heraus verfügt FP über eine einzigartige DNA in den Bereichen Aktorik, Sensorik, Kryptografie und Konnektivität. Bei Frankiersystemen hat FP einen weltweiten Marktanteil von mehr als zwölf Prozent und verfügt im Digitalbereich über einzigartige, hochsichere Lösungen für das Internet der Dinge (IoT/IIoT) sowie für digitale Signaturen von Dokumenten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.fp-francotyp.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Francotyp-Postalia Holding AG
Prenzlauer Promenade 28
13089 Berlin
Telefon: +49 (800) 3726268
Telefax: +49 (1805) 344214
http://www.francotyp.de

Ansprechpartner:
Stefan Olschewski
d.velop AG
Telefon: +49 (2542) 9307-0
E-Mail: stefan.olschewski@d-velop.de
Josephine Gallée
Junior Consultant | Technology & TIME
Telefon: +49 (40) 899699-245
Fax: +49 (40) 899699-30
E-Mail: josephine.gallee@fischerappelt.de
Karl R. Thiel
Leitung Brand-PR
Telefon: +49 (30) 220660-123
E-Mail: kr.thiel@francotyp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel