Liebe Leserinnen und Leser,

Beim gestrigen Zentralbanktreffen wurde die neue Marschrichtung der Fed deutlich. Man verabschiedet sich von der bisherigen Methode, einer höheren Inflation durch frühzeitige Zinserhöhungen vorzubeugen.

Das heißt also, dass man kein Problem mit einer Inflation von mehr als 2 % hat. Damit kann man ja die Staatsschulden, die Corona bedingt nochmals massiv explodiert sind, zurückführen. Damit wird Papiergeld weiter entwertet!


FED legt Grundlage für gewaltige Hausse bei Edelmetallen und Minenaktien!

Allerdings eine enorm gute Ausgangsbasis für uns Gold- und Silberinvestoren. Denn je weiter man den Realzins in den negativen Bereich drückt, desto besser sind die Edelmetall-Aussichten und natürlich die die Renditen der Minenaktien!

Grund genug für uns, einen weiteren Experten zu Rate zu ziehen, den wir nicht nur nach seiner Goldpreisprognose, sondern auch nach seinem Unternehmen befragt haben! Und da gibt es einiges zu erzählen, wie sie dem folgenden Interview mit Russell Starr, dem CEO von Trillium Gold Mines, das wir für Sie frei ins Deutsche übersetzt haben, entnehmen können.

Exklusiv-Interview mit einer der aussichtsreichsten Gold-Aktien dieses Jahres!

JS Research: „Hallo Russell, vielen Dank dass Sie sich kurzfristig Zeit für ein Interview mit uns genommen haben. In der Einleitung haben wir unseren Lesern bereits den Richtungswechsel der Fed dargelegt. Der Schwenk ist eigentlich eine gute Ausgangslage für den Gold- und Silberpreis. Was können Sie uns über die Situation auf dem Goldmarkt sagen? Besonders würde uns auch interessieren, ob wir uns wirklich schon in einem neuen Bullenmarkt befinden?“

Russel Starr: „ich danke Ihnen für das Interview. Wie Sie wissen, ist dies mein akademischer Hintergrund, da ich Doktor in Wirtschaftswissenschaft bin. Meiner Meinung nach befinden wir uns eindeutig im Anfangsstadium eines Edelmetall-Bullenmarktes. Man kann nicht so viel Geld drucken wie es die Zentralbanken rund um den Globus tun, ohne dass es früher oder später zu einer ausufernden Inflation kommt.

Bei Renditen nahe Null (Realzins im Minus) sind die Opportunitätskosten für den NICHT Besitz von Gold im Grunde Null.

Wer sich jetzt nicht um Gold-Investments kümmert, verpasst vielleicht eine der größten Rallyes des Jahrzehnts. Das heißt also, dass auch gute Junior-Goldaktien kurz davor sind regelrecht zu explodieren! Schauen Sie sich das Verhältnis zwischen S&P und TSXV an – selbst bei Gold nahe seines Allzeithochs sind die Junior-Goldgesellschaften gegenüber dem S&P noch an ihren Tiefstständen. Hier steht eine Anpassung an, welche die Explorationsgesellschaften abheben lassen sollte.“

JS Research: „Das klingt sehr gut! Wo sehen Sie denn den Goldpreis in den kommenden 12 Monaten?“

Russell Starr: „Ich kann mir gut einen Goldpreis von 2.500,- bis 3.500,- USD je Feinunze vorstellen! Denn wenn man sich die Art und Weise ansieht, wie die Inflation in den 1980er Jahren gemessen wurde und die gleichen Berechnungen heute verwenden würde, dann würde die Inflation in den USA irgendwo nahe der 10 %-Marke liegen. Alleine das spricht schon für eine Fortsetzung der steigenden Edelmetallpreise!

JS Research: „Hervorragend, und vielen Dank für Ihre Einschätzung. Kommen wir nun zu Ihrem Unternehmen Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM). Wir haben zwar bereits des Öfteren über das Unternehmen berichtet, aber dennoch möchte ich Sie bitten, das Unternehmen für unsere neuen Leser noch einmal kurz darzustellen, welche Projekte, M&A und Arbeitsprogramme Sie derzeit verfolgen.“

Russell Starr: „Sehr gerne. ‚Newman Todd‘ ist derzeit unser Vorzeigeprojekt. Alleine dieses Projekt verfügt über ein Potenzial für mehrere Millionen Unzen Gold. Zu diesem Projekt liegen uns auch schon einige historische Bohrdaten vor, da bereits 55.000 Bohrmeter gebohrt wurden. Bisherige Auswertungen geben gute Gründe zur Annahme, dass sich die gleichnamige ‚Newman Todd‘-Struktur bis auf das von uns neu erworbene ‚Rivard‘-Projekt ausdehnt.

Da die extrem hochgradigen Aderstrukturen von ‚Rivard‘ die ‚Newman Todd‘-Struktur durchschneiden, bin ich auf die Auswertungen der Bohrproben sehr gespannt!

Wenn Sie sich die letzte Pressemitteilung über das ‚Rivard‘-Projekt ansehen, werden Sie sehen, dass die Familie Rivard auf dem Projekt durch bloßen „Handbergbau“ teilweise schon größere Goldbarren aus den Adern hergestellt hat. Und von diesen hochgradigen Adern gibt es noch viel mehr auf dem Projektareal!

Dazu muss man übrigens auch wissen, dass die Liegenschaft ‚Rivard‘ in den 1990er Jahren mit nur sehr wenigen Bohrlöchern erkundet wurde, die maximal 400 m tief sind!

Wie Sie wissen, wurden bisher auf ‚Red Lake‘ immer wieder sehr hohe Goldgehalte gefunden, die sich auch in der Tiefe fortsetzen! Auch das macht ‚Rivard‘ zu einem weiteren Explorationsziel der Extraklasse!

Auch auf ‚Newman Todd‘ gab es bisher nur wenige tiefe Bohrlöcher, von denen allerdings eins direkt auf mehr als 10 g/t Gold stieß. Die uns vorliegenden hervorragenden Ausgangsdaten verdeutlichen die Dringlichkeit, diese beiden Projekte zusammen logisch und systematisch zu erkunden, sogar bis in die Tiefe!

Darüber hinaus verfügt Trillium Gold noch über das Projekt ‚Leo‘, das sich nur 15 km entfernt von Great Bear Resources Neuentdeckung ‚Dixie‘ befindet. Auch bei diesem Projekt werden wir weitere Erkundungsarbeiten durchführen. Um schnellstmöglich neue Bohrziele zu definieren, wird derzeit ein ‚KI‘-Programm absolviert, das die Bohrzielerfassung signifikant beschleunigen wird.

Erste Bohrungen schon in den Laboren – Ergebnisse zeitnah erwartet!

Zudem setzen wir natürlich auch die Bohrungen auf ‚Newman Todd‘ und ‚Rivard‘ fort! Davon wurden jetzt die ersten zwei Bohrkerne in das Untersuchungslabor gesendet, deren Auswertung wir mit Spannung erwarten.

Doch damit nicht genug, denn wir halten auch an unserer M&A Strategie weiter fest! Wir arbeiten hier schon an etwas ganz Großen!  Mehr kann ich dazu aber noch nicht sagen. Sollten unsere Verhandlungen erfolgreich sein, können sich unsere Aktionäre schon sehr bald über einige sensationelle News freuen!

Die Arbeiten auf dem Projekt ‚Leo’ sind noch ´reine ‚Greenfield‘-Exploration. Allerdings hoffen wir, aufgrund der Nähe zum ‚Dixie‘-Projekt, dass uns unser ‚KI‘-Programm auf einige wirklich interessante Ziele lenkt. Es ist gerade einmal drei, maximal, aber vier Jahre her, als man das ‚Dixie‘-Projekt von Great Bear für „tot“ erklärte. Doch schauen Sie sich an, was das Team um Chris Taylor und Bob Singh heute daraus gemacht hat!

Und wer weiß, vielleicht wird unser ‚Leo’-Projekt ebenso ein Erfolg! Das heißt also, alles was wir derzeit tun können, ist ein kluges und strategisches Arbeitsprogramm durchzuführen und hoffen, dass Mutter Natur die ‚Dixie’-Goldmineralisierung in unser ‚Leo’-Projekt kopiert hat. Die Chancen dafür stehen auf jeden Fall gut!“

JS Research: „Sehr interessant! Aber auch personell hat sich einiges in dem Unternehmen getan. Eigentlich kann man sagen, dass fast die ganze Führungsebene ausgetauscht wurde. Können Sie uns darüber was sagen und auch Hintergrundinformationen über Ihre Person geben?“

Russell Starr: „Ich habe 15 Jahre an der Bay Street verbracht und eine Firma gegründet, die heute unter Echelon Wealth firmiert. Als ich danach bei Cayden Resources (gekauft von Agnico Eagle) arbeitete, hatte ich die Gelegenheit, mich einem Junior mit einem erstklassigen Management-Team unter der Leitung von Ivan Bebek, einem mittlerweile sehr engen Freund und Bergbaufinanzierer, anzuschließen.

Unter Ivan´s Leitung konnte ich sehr viel Erfahrung sammeln. Man kann keine bessere Ausbildung durchlaufen, als wenn man bei den Besten der Branche arbeitet. Ich hoffe, dass ich und das Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM)-Team ebenso in der Lage sind Aktionäre so glücklich zu machen, wie es Ivan und sein Team bisher immer getan haben.

Nach Cayden habe ich Ivan beim Aufbau von Auryn Resources geholfen! So toll Auryn auch ist, hatte ich dennoch den Drang selbst etwas aufzubauen. Und Trillium Gold war dazu die beste Gelegenheit!

Ich fand sofort Begeisterung an dem Flaggschiff-Projekt ‚Newman Todd‘, bei dem von den bisher gebohrten 55.000 m bei 41 % der Bohrlöcher Gehalte von mehr als 10 g/t Gold gefunden wurden!

Dazu muss man wissen, dass das Projekt im Jahr 2013, als es sich noch im 50/50-Joint Venture mit ‚Redstar‘ befand, mit einer Marktkapitalisierung von 100 Mio. Dollar bewertet wurden. Jetzt besitzen wir 86,5 % am Projekt und haben nur eine Marktkapitalisierung von rund 50 Mio. Dollar. Unsere anderen Assets wie z.B. ‚Leo’, nur 15 km von der mittlerweile weltbekannten ‚Dixie‘-Liegenschaft entfernt, und ‚Shining Tree‘ werden vom Markt noch gar nicht bewertet!

Zudem möchte ich noch Mal darauf hinweisen, dass zwei große M&A-Aktivitäten angestoßen sind, deren Abschluss quasi jeden Tag gemeldet werden kann!

Ausgewiesener Red-Lake-Experte kommt ins Team – das spricht Bände!

Mit Bill Paterson haben wir diese Woche einen weltbekannten ‚Red Lake‘-Experten als Leiter unseres geologischen Teams gewinnen können. Diese ‚Red Lake’-Koryphäe wird von unschätzbarem Wert für unser Unternehmen sein!

In Summe kann man sagen, die Trillium Gold Mines Geschichte wird gerade erst geschrieben! Deshalb sind potenzielle Investoren gut beraten, zügig einzusteigen, um dann nicht den steigenden Kursen hinterherlaufen zu müssen!“

JS Research: „Sie verfügen bereits über ein großes Portfolio von Vermögenswerten. Was ist konkret Ihr bevorzugtes Projekt und warum?“

Sichtbares Gold und Gehalte von über 10 Gramm zeigen das enorme Potential!

Russell Starr: „Sehr gute Frage! Derzeit zweifelsohne ‚Newman Todd‘. Das gefundene sichtbare Gold und die 55.000 Bohrmeter, von denen 41 % Gehalte von mehr als 10 g/t Gold enthalten sind nicht alltäglich!

Diese Art von Projekten in einem Weltklasse-Bergbaugebiet wie ‚Red Lake‘ sollte jeder smarte Investor im Portfolio haben. Wenn man sich dazu noch unsere mickrige Marktkapitalisierung anschaut, die im Jahr 2013 bei deutlich niedrigeren Goldpreisen und einem 50/50-Joint-Venture doppelt so hoch war, und wir nun 86,5 % am Projekt besitzen, bei einem deutlich höheren Goldpreis, müsste die Marktkapitalisierung heute schon bei etwa 165 Mio. CAD liegen (derzeit rund 45 Mio. CAD). Und dann haben wir ‚Leo’, ‚Shining Tree‘ und unsere neuen Explorationsaktiva immer noch mit Null bewertet!

Primäres Ziel ist es zunächst die Struktur von ‚Newman Todd‘ besser einzuordnen. Denn derzeit finden wir sowohl in den hochgradigen Adern als auch in einer größeren, verstreuten Goldstruktur Gold. Aber genau das macht ‚Newman Todd‘ aus. Wir gehen davon aus, dass wenn wir auf ‚Newman Todd‘ und ‚Rivard‘ weitere 10.000 bis 20.000 m Bohren bei weiter anhaltend guten Ergebnissen sehr zügig eine Lagerstätte von mehreren Millionen Unzen definieren können.“

JS Research: „Das klingt fantastisch! Können Sie uns noch was über ihr ‚Shining Tree‘-Projekt sagen?“

Russell Starr: „‚Shining Tree‘ ist, wie auch ‚Leo‘, so gut wie noch nicht erkundet. Dazu muss man wissen, dass ‚Shining Tree‘ bisher unser einziges Asset ist, dass sich außerhalb von ‚Red Lake‘ befindet. Da sich das Projekt allerdings über die Verwerfung des ‚Larder Lake‘ erstreckt und relativ nahe an der neuen Mine von IMG an der ‚Cote‘ liegt, sehen wir auch hier beträchtliches Potenzial.

Zwar kann ich mir derzeit nicht vorstellen, dass wir in diesem Jahr noch auf ‚Shining Tree‘ aktiv werden, da wir mit ‚Newman Todd‘, ‚Revard‘, ‚Leo‘ und den M&A Aktivitäten genug Eisen im Feuer haben.

Da es noch sehr viele Spitzenprojekte zu unglaublich günstigen Preisen gibt, werden wir auch weiterhin Ausschau nach Kaufmöglichkeiten halten. Denn besser und schneller kann man derzeit keinen Mehrwert für das Unternehmen und seine Aktionäre generieren!“

JS Research: „Halten Sie trotz der M&A Aktivitäten an den geplanten Bohrprogrammen fest und wie werden Sie das Unternehmen sonst weiterentwickeln?“

Russell Starr: „Ja, die geplanten Bohrprogramme werden umgesetzt. Wir sind nämlich davon überzeugt, mit dem 3.000 m Bohrprogramm auf ‚Newman Todd‘ weitere hochgradige Abschnitte zu finden. Ansonsten werden wir mit einem fokussierten und zielgerichteten Marketing- sowie M&A-Prozesse weiterhin deutliche Mehrwerte für unsere Aktionäre schaffen.

Man muss große Vermögenswerte mit einem großartigen Management-Team vereinen, um Erfolg zu haben. Ich denke, das haben wir getan und werden uns weiterhin so gut wie möglich an allen Fronten weiterentwickeln. Wie ich bereits erwähnte, haben wir zwei wirklich wichtige und strategische Vermögenswerte, die in Kürze zusätzlich in das Unternehmen einfließen werden. Parallel dazu werden wir auf ‚Newman Todd‘ und ‚Revard‘ weiter Bohren.

Boden für stetigen und gewichtigen Nachrichtenfluss ist geebnet! Wer noch keine Aktien hat sollte sich zügig mit Trillium beschäftigen und zuschlagen!

JS Research: „Wenn ich Sie richtig verstanden haben stehen noch mindestens zwei Akquisitionen in ganz naher Zukunft an. Zudem können wir durch das noch andauernde 3.000 m Bohrprogramm mit Ergebnissen rechnen. Davon ausgehend, dass historisch gesehen die für Gold saisonal beste Zeit ab spätestens kommenden Monat ansteht, könnte der Nachrichtenfluss also in ein perfektes Marktumfeld fallen und vom Markt dann auch mit der entsprechenden Gewichtung im Aktienkurs honoriert werden. Stimmen Sie mir zu?“

Russel Starr: „Absolut! Unternehmen mit einem hervorragenden Management und guten Vermögenswerten werden immer interessanter für Aktionäre und Investoren. Ich glaube wirklich, dass der Markt beginnt, eine Prämie für Vermögenswerte in wirklich guten Jurisdiktionen zu zahlen. Und es gibt weltweit nicht viele Gerichtsbarkeiten, die besser, sicherer und lohnender sind als Kanada und die Region um den ‚Red Lake‘.“

JS Research: „Auch die  sehr interessante Aktienstruktur in Ihrem Unternehmen ist mir aufgefallen. Können Sie darüber mehr sagen?“

Russell Starr: „Sie haben recht. Unsere Aktienstruktur unterscheidet sich wirklich von vielen anderen Unternehmen im Sektor! Wir haben nur rund 37 Mio. voll verwässerte Aktien im Umlauf. Hinzu kommt, dass das Management und Insider 50 % am Unternehmen halten und weitere 25 % kleinere Privatadressen besitzen. Somit halten alleine diese ‚starken Hände‘ 75 % der ausstehenden Aktien. Das ist einmalig!

JS Research: „Vielen Dank für das höchst interessante Interview. Wir sind gespannt auf die kommenden Neuigkeiten, die Sie uns hoffentlich schon sehr bald präsentieren werden!“

Fazit: Trillium Gold Mines dürfte ein langfristige Erfolgsgeschichte werden!

Das Topprojekt ‚Newman Todd‘ an dem Trillium Gold derzeit 86 % hält könnte früher oder später auch komplett an das Unternehmen gehen. Denn ‚Newman Todd‘ wird derzeit als eine Erweiterung, beziehungsweise Verlängerung der ‚Rubicon Mine‘-Projekte, gewertet.

Nach einem geringen Explorationsaufwand von nur gut 5.000 Bohrmeter kann wahrscheinlich schon ein ‚PEA‘-Update erstellt werden. Und diese ‚PEA‘ kann der ultimative ‚Gamechanger‘ für die Firma sein, da dann das Projekt und das Unternehmen neu bewertet werden muss. Die Aktie wird dann ohne Voranmeldung massiv anspringen!

Für das Flaggschiff-Projekt ‚Newman Todd‘ spricht allerdings noch mehr! Denn das Netzwerk der sehr goldreichen Adern, die mindestens 2,2 km entlang des Trends verfolgt werden können und Gehalte von bis zu 681 g/t Gold im ‚Red Lake‘-Bezirk liefern, stehen für noch viel mehr mögliche Volltreffer.

Wir rechnen schon in Kürze mit ersten Explorationsergebnissen, weshalb man mit einem Kauf von Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM) Aktien nicht mehr lange warten sollte!

Mit seinen mehr als 20 einzelnen hochgradigen Zonen entlang der aktuellen Streichlänge der im Nordosten verlaufenden ‚Newman-Todd‘-Struktur sind Bohrtreffer wie bei Great Bear jederzeit problemlos möglich! Tun Sie es dem Unternehmenschef Russell Starr gleich, und investieren am besten zeitnah in eine erste Position von Trillium Gold Mines (WKN: A2P64R / TSX-V: TGM). Denn keiner kennt sein Unternehmen besser als der Chef! Und wenn der so ausgiebig zuschlägt, sollte man dabei sein! Zudem scheinen einige Game-Changer.News anzustehen, die wohl jederzeit vermeldet werden können! Denen sollten Sie zuvorkommen!

Mit dem neu in das Unternehmen eigetretene Führungsteam sollte nun eine Fülle an TOP-Nachrichten produziert werden! Allerdings ist eines auch sicher, nachdem sich der Minengigant Newmont im ‚Red Lake‘-Minenkomplex für 375 Mio. USD eingekauft hat, steht der Bezirk unter besonderer Beobachtung und ist damit derzeit eine der heißesten Investorenziele!

Noch ist die Aktie von Trillium Gold Mines (ISIWKN: A2P64R / TSX-V: TGM) günstig bewertet. Mit jedem weiteren Tag wächst die Gefahr auf eine Top-News, die den Kurs explodieren lassen kann. Denn wie wir gelesen haben stehen Bohrergebnisse und weitere Akquisitionen an! Jeden Tag kann also die nächste „News-Bombe“ platzen!

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr

JS Research-Team

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Trillium Gold Mines zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Trillium Gold Mines und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Trillium Gold Mines einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Trillium Gold Mines und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Trillium Gold Mines im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.   Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Trillium Gold Mines halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/-. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

   

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jörg Schulte
Telefon: +49 (2983) 974041
E-Mail: info@js-research.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel