• Greentech Festival 2020 bewährt sich als Plattform für Hyundai
  • Nachhaltige und emissionsfreie Mobilitätslösungen der Zukunft präsentiert
  • On- & Offline Diskussionsrunden mit Hyundai Repräsentanten

Hyundai Motor präsentierte letzte Woche auf dem Greentech Festival 2020 seine Vision für eine emissionsfreie Mobilität. In verschiedenen Diskussionsrunden betonten Repräsentanten des Automobilunternehmens die zahlreichen Innovationen und Investitionen in nachhaltige Mobilitätslösungen. Die im Kraftwerk Berlin ausgestellten Modelle – das Brennstoffzellen-Serienfahrzeug Nexo (Kraftstoffverbrauch/Wasserstoff in kg H2/100 km: innerorts 0,77; außerorts 0,89; kombiniert: 0,84. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0) und das zukunftsweisende Elektrokonzept 『45』 – stießen bei den Besuchern vor Ort auf großes Interesse. Neben diesen Live-Aktivitäten ermöglichten weitere Online-Formate einer großen Zahl Interessierter, die nicht vor Ort sein konnten, die Teilnahme.

„Das Greentech Festival ist für uns eine ideale Plattform, um unsere umweltfreundlichen Fahrzeuge und unsere Innovationen, die Ökonomie und Ökologie verbinden, einem interessierten Publikum zu präsentieren. Es freut uns sehr, dass die Veranstalter auch in Corona-Zeiten einen erfolgreichen Weg gefunden haben, das Thema Nachhaltigkeit in die Öffentlichkeit zu tragen. Die Gespräche und das Feedback über die sozialen Medien, bestätigen uns in unserem Engagement“, freut sich Christina Herzog, Direktorin Marketing und Presse bei Hyundai Motor Deutschland.


Zu den Rednern von Hyundai auf dem Greentech Festival zählten neben dem Hyundai Markenbotschafter Bertrand Piccard auch Andreas-Christoph Hofmann, Vice President Marketing und Produkt bei Hyundai Motor Europe und Mark Freymüller, CEO von Hyundai Hydrogen Mobility, einem Joint Venture zwischen der Hyundai Motor Company und H2Energy. „In den Diskussionsrunden haben wir unter anderem aufgezeigt, welche Schritte wir gehen, um unseren Kunden nachhaltige Lösungen anzubieten“, erklärt Andreas-Christoph Hofmann.

Switch Green: umweltfreundliche Lösungen, die wirtschaftlich tragfähig sind

Bei der Eröffnungsveranstaltung präsentierten Vordenker aus aller Welt per Videobotschaft ihre Ideen zum Schutz unseres Planeten. In dieser hochkarätigen Runde erläuterte Hyundai Markenbotschafter Bertrand Piccard, wie er mit seiner Stiftung Solar Impuls nachhaltige ökologische Ansätze, die gleichzeitig für Unternehmen wirtschaftlich attraktiv sind, entwickelt. Dabei spielt, wie auch bei Hyundai, das Thema Wasserstoff als Energieträger eine wichtige Rolle.

Podiumsdiskussion: Innovationen für die Mobilität

Andreas-Christoph Hofmann nahm an einer Podiumsdiskussion zum Thema Mobilitäts-Innovationen teil. Er erörterte, dass Hyundai in Brennstoffzellentechnologie und Start-ups investiert, um grüne Lösungen zu liefern, die über den Automobilbereich hinausreichen, zum Beispiel in die Bereiche Schiffsbau, Logistik oder saubere Energie für Haushalte. Ein wichtiges Thema in der Diskussion war die Bedeutung der neuen Submarke IONIQ. In den nächsten vier Jahren plant Hyundai zunächst drei neue E-Modelle unter dem Dach der neuen Submarke einzuführen. Damit reagiert Hyundai auf die steigende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen und setzt sich zudem als Ziel, den globalen Markt im Bereich der Elektromobilität zukünftig anzuführen.

Diskussionsrunde: Zukunftsmobilität und Energielösungen

Mark Freymüller erläuterte in einer weiteren Diskussionsrunde das aktuelle Pilotprojet von Hyundai Hydrogen Mobility mit den Brennstoffzellen-Lkw Hyundai H2 Xcient Fuel Cell in der Schweiz. Dabei handelt es sich um die weltweit ersten in Serie produzierten schweren Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellen-Elektroantrieb. Hyundai plant für dieses Jahr den Einsatz von insgesamt 50 Xcient Fuel Cell in der Schweiz, bis 2025 sollen es insgesamt 1.600 sein. Sie unterstreichen das Engagement für den Umweltschutz und die technologische Kompetenz von Hyundai, indem die CO2-Emissionen durch emissionsfreie Mobilitätslösungen reduziert werden. Wasserstoff ist für Hyundai eine wichtige zukünftige Mobilitäts- und Energielösung.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Kraftstoffverbrauch (Wasserstoff) in kg H2/100 km für den Hyundai Nexo: innerorts 0,77; außerorts 0,89; kombiniert: 0,84. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0. CO2-Effizienzklasse: A+.

Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet.

Über die HYUNDAI Motor Deutschland GmbH

Hyundai Motor Deutschland mit Sitz in Offenbach am Main ist seit 2012 eine 100-prozentige Tochter der südkoreanischen Hyundai Motor Company. In Deutschland hat Hyundai im Jahr 2019 mit 129.508 Zulassungen einen Marktanteil von 3,6 Prozent erreicht. Damit bleibt Hyundai stärkste asiatische Marke in Deutschland. Hyundai erhielt bei den Automotive Innovation Awards 2019 zwei Preise für die zukunftsorientierte Ausrichtung seiner Antriebstechnologien. Auch der Rat für Formgebung zeichnet Hyundai Technologien mit dem German Innovation Award aus. Kunden bestätigen Hyundai ein attraktives Design und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Einzigartig ist das 5-Jahres-Garantiepaket ohne Kilometerbegrenzung. Im Europäischen Forschungs-, Entwicklungs- und Designzentrum in Rüsselsheim werden 70 Prozent aller in Europa verkauften Fahrzeuge entworfen, konstruiert und getestet. Im Fußball engagiert sich Hyundai in allen Bereichen – von den Amateuren bis zu den Profis.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HYUNDAI Motor Deutschland GmbH
Kaiserleipromenade 5
63067 Offenbach
Telefon: +49 (69) 380767-100
Telefax: +49 (69) 380767-103
http://www.hyundai.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel