Mit der LEED Gold zertifizierten Immobilie Wells Fargo Tower in Columbia / South Carolina / USA, konnte sich die seit 2002 aktiv im Bereich US – Sachwertinvestments tätige DNL Gruppe eine exklusive Immobilie für den in der Platzierung befindlichen DNL Prime Invest I. GmbH & Co. geschlossene Investment KG sichern.

In der Kategorie TOP anlegerorientiertes Investmentvermögen (Immobilien USA) erhielt das Emissionshaus DNL Exclusive Opportunity I. GmbH & Co. KG  mit Sitz in Düsseldorf Oberkassel für den Fonds „DNL Prime Invest I. GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ im Oktober 2020 den begehrten Deutschen BeteiligungsPreis 2020 verliehen. DNL bietet mit dem DNL Prime Invest I. ihre erste Beteiligungsmöglichkeit an einem deutschen Publikumsfonds an. Nach wie vor ist die starke Nachfrage der Investoren, sich an kleinen und exklusiven Fonds zu beteiligen, groß. Fonds mit Volumina von US-Dollar 20 – 35 Millionen sind zukünftig geplant und Investitionen erfolgen immer in langfristig vermietete Class A – Immobilien.


Mit ihrem geschlossenen Fonds legt die DNL Exclusive Opportunity GmbH & Co. KG mit Sitz in Düsseldorf / Oberkassel, ihren Fokus vor allem auf ertragreiche und LEED zertifizierte Gewerbeimmobilien aus dem Bereich Office und Retail und bietet Anlegern eine Investitionsmöglichkeit in Immobilien im Südosten der USA mit großem Wertsteigerungspotential.

Unterstützend fungiert die DNL Atlanta One, LLC mit Sitz in Georgia / USA, welche die Interessen der deutschen Anleger in den USA vertritt. DNL Atlanta One, LLC arbeitet in enger Kooperation mit dem Asset Manager Glenfield Capital zusammen. Das im Jahr 2005 gegründete Investmentunternehmen Glenfield Capital, LLC hat sich auf den Immobilienmarkt des Südostens der USA fokussiert. Das Unternehmen hat seit Gründung Immobilientransaktionen im Gesamtvolumen von mehr als 325 Millionen USD getätigt. Glenfield Capital verwaltet aktuell ein Vermögen dessen Hauptnutzungsart im Bereich Office Buildings entfallen, hier verteilt auf Immobilien in Georgia, South Carolina und Florida. Der Investorenkreis des Unternehmens besteht aus überwiegend vermögenden Privatkunden, Family Offices sowie Vermögensverwaltern, die dem Unternehmen jeweils bis zu 5 Millionen US-Dollar für Investitionen zur Verfügung gestellt haben. Auch das vierköpfige Kernteam investiert in jede Immobilie eigenes Kapital. Glenfield bietet eine geprüfte Leistungsbilanz an, die Anfang 2020 eine IRR von 31,7 Prozent bisher gut angelaufener Investments ausweist.

Investoren müssen ihre Anlagestrategien überdenken – einzig Sachwerte können die notwendige Stabilität bieten, um unter anderem den Kaufkraftverlust der Währungen auszugleichen. Je unattraktiver und weicher die Geldwerte werden, desto stabiler erweisen sich unter anderem Immobilien. Auch für deutsche Anleger ist es im ersten Schritt irrelevant, ob sich die Immobilie in Deutschland oder den USA befindet, solange sie die klassischen Anforderungen (Lage + Qualität + Wertpotential) erfüllt sind. Trotz des enormen Rückgangs des Bruttoinlandsproduktes während der Corona-Pandemie sind die Vereinigten Staaten immer noch die größte, stärkste, und stabilste Wirtschaft der Welt. Obwohl Politik sehr wichtig ist, scheint die US – Wirtschaft ein Eigenleben zu führen, unabhängig davon, wer gerade Präsident ist. "Ich glaube, die Menschen überschätzen die Bedeutung der Politik für Investitionen", sagte David Kelly*, Chief Global Strategist bei J.P. Morgan Asset Management am 03. November 20 in einem Interview der CNBC.

Die Möglichkeit, in den ersten drei Monaten der Corona-Pandemie 2020 aus den Büros heraus ins Homeoffice auszuweichen, schien eine fantastische Alternative. Die Menschen werden aber dem Arbeiten im Homeoffice zunehmend überdrüssig und es wirkt sich nicht positiv auf die Produktivität und auf die Unternehmenskulturen aus, und es hat einen negativen Effekt auf Mentoring-Programme. Mieter der Glenfield Capital erwarten deshalb, dass ein Großteil der Angestellten wieder in die Büros zurückkehren wird. In der jüngeren Vergangenheit wurde die Belegungsdichte von Büros immer größer. Dieser Trend kehrt sich nun um. Selbst wenn ein Teil der Menschen aus dem Homeoffice arbeitet, wird somit die gleiche Fläche benötigt. So hat FACEBOOK bereits Anfang August 2020 einen Mietvertrag über ca. 67.819 qm in Manhattan unterzeichnet. Dies war besonders für diesen Zeitpunkt eine sehr gute Neuigkeit, dass ein Technologieunternehmen ein so großes Engagement eingeht – und es ist auch ein großartiges Signal generell für die Zukunft der Büroimmobilien.

In den Mega – Metropolen haben Vermieter mit rückläufigen Erträgen zu rechnen, es sei denn, sie verfügen über eine LEED – Zertifizierung. Mithilfe hoher Investitionskosten muss die Immobilie nachhaltig erbaut und auf lange Sicht Energie, Wasser und Strom nachweisbar einsparen. Diese speziellen Anforderungen werden nach strengen Richtlinien überprüft und abschließend zertifiziert. Ab dann erhält die Immobilie das Recht, die Bezeichnung LEED zu tragen, das ist die Abkürzung für „Leadership in Energy and Environmental Design“. 

Besonders wichtig ist aber auch, dass diese Immobilien bereits in der Planung und Bauphase bei der Verwendung aller Baustoffe darauf achten müssen, möglichst erneuerbare Baustoffe zu verwenden. Ein gutes Vorbild hierfür ist die Immobilie Wells Fargo Tower in Columbia / South Carolina. Dort wurde beispielsweise Bambus aus nachhaltigem Anbau für sämtliche Holzausbauten verwendet. Mit dieser LEED Immobilie hat DNL – Glenfield auf der Main Street von Columbia, South Carolina, eine TOP Immobilie für Investoren identifiziert. So ist die Bank Wells Fargo dafür bekannt, dass sie nur in LEED-Büroimmobilien Flächen mietet. Wells Fargo hat zudem publiziert, dass sie in solchen Immobilien 20 Prozent weniger Energie sowie 40 Prozent weniger Wasser als in herkömmlichen Gebäuden verbrauchen. Ein weiterer Vorteil, eine LEED-Büroimmobilie zu planen und zu bauen, liegt auch darin, dass aufgrund des Niedrigverbrauchs an Energie und Wasser, viel schneller Mieter bereit sind, dort einzuziehen und langfristige Mietverträge abzuschließen. Das erfahrene Asset Management der DNL US – Partner Glenfield Capital LLC konnte, trotz der schwierigen Marktsituation Mitte 2020, mit den langjährigen und renommierten Mietern erfolgreich weitere Mietverlängerungen für mehrere Jahre erzielen. Wells Fargo hat in dieser Büroimmobilie in Columbia ihre 5.000 qm Mietflächen bis zum Jahr 2028 verlängert. Der US-Staatsanwalt ist seit 30 Jahren in dieser Immobilie Mieter und hat gerade seine Flächen auf circa 4.000 qm erweitert. Dieser Mietvertrag wurde ebenfalls um weitere fünf Jahre verlängert. Auch die übrigen Gewerbetreibenden haben ihre Mietverträge mit einer durchschnittlichen Laufzeit von fünf Jahren für diese Immobilie abgeschlossen, weil sie hier von den zuvor beschriebenen Vorteilen langfristig profitieren. Voraussetzung für weitere, infrage kommende Fondsimmobilien im Angebot der DNL ist, dass sie dem hohen Standard des Wells Fargo Tower gerecht werden oder sogar noch übertreffen!

*Quelle https://www.cnbc.com/2020/11/03/are-republicans-or-democrats-better-for-the-stock-market.html

Über DNL Vertriebsgesellschaft GmbH & Co.KG

Die DNL Gruppe vermittelt seit 2002 sehr erfolgreich US-Investments und bietet hier sowohl privaten Investoren als auch institutionellen Anlegern, wie Family Offices, Banken und Versorgungswerken, die Möglichkeit, professionell in wertstabile und dennoch renditestarke Gewerbeimmobilien im Südosten der USA zu investieren.

Mit ihrem ersten KAGB-regulierten Alternative Investment Fund (AIF) legt die DNL Exclusive Opportunity GmbH & Co. KG ihren Fokus vor allem auf ertragreiche Gewerbeimmobilien aus dem Bereich Office und Retail und bietet ihren Anlegern eine Investitionsmöglichkeit in Immobilien mit großem Wertsteigerungspotential.

Unterstützend fungiert die DNL Atlanta One, LLC mit Sitz in Atlanta, welche die Interessen der deutschen Anleger in den USA vertritt und in enger Kooperation mit dem Asset Manager Glenfield Capital, Atlanta, zusammenarbeitet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DNL Vertriebsgesellschaft GmbH & Co.KG
Burggrafenstraße 5
40545 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 529222-0
Telefax: +49 (211) 529222-20
http://dnl-exclusive.de/

Ansprechpartner:
DNL Vertriebsgesellschaft GmbH & Co.KG
Telefon: +49 (211529222) 0
Fax: +49 (211529222) 20
E-Mail: info@dnl-sales.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel