Vom 20. bis 23. September 2021 findet der 21. Fachkongress Holzenergie aufgrund der aktuell weiterhin angespannten Corona-Situation erneut als digitale Veranstaltung mit insgesamt 12 Sessions statt. In diesem Jahr lautet das Motto der Veranstaltung: "Regionale Kreisläufe – Nachwachsender Klimaschutz!"

Der 21. Fachkongress Holzenergie wird wieder ein inhaltlich breites und interessantes Themenspektrum anbieten. An insgesamt vier Veranstaltungstagen mit jeweils drei Sessions werden spannende Themen aus wirtschaftlicher, wissenschaftlicher oder politischer Perspektive präsentiert. Ziel des Fachkongresses wird es wieder sein, den Branchenvertretern einen aktuellen Sachstand über die vielfältigen Gesetzesinitiativen zu geben und entsprechende Handlungsempfehlungen im Plenum zu diskutieren. Darüber hinaus sollen aktuelle Marktentwicklungen und Projektbeispiele vorgestellt werden. Der 21. Fachkongress Holzenergie soll außerdem einen breiten Raum für den Erfahrungsaustausch und persönliche Gespräche bieten.


Veranstaltet wird der 21. Fachkongress Holzenergie vom Fachverband Holzenergie (FVH) im BBE und der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). 

Call for papers

Die Veranstalter, der Fachverband Holzenergie (FVH) im BBE und die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), laden Sie herzlich ein, am Veranstaltungsprogramm mitzuwirken und Vortragsvorschläge einzureichen. Gibt es ein Thema, das Sie vorstellen und diskutieren möchten? Oder sind Sie an einem Projekt beteiligt, dessen Ergebnisse für unsere Kongress-Teilnehmer interessant sind?

Für den diesjährigen Fachkongress können Sie Beiträge einreichen, die ihren Schwerpunkt in einem der folgenden Themenfelder verorten können:

  • Politische Rahmenbedingungen der Holzenergie in Deutschland und Europa
  • Nachhaltigkeit, Biodiversität, RED II & Klimaschutz
  • Holzbrennstoffe / Altholz – Nutzungskonzepte und Stoffstrommanagement
  • Das Neue EEG und die aktuelle Holzenergieförderung
  • Post-EEG-Geschäftsmodelle für Holzheizkraftwerke
  • Kommunikationsansätze der Holzenergie zur Verständigung mit dem Umweltschutz
  • Holzgas: Anlagenkonzepte und Anwendungsfelder
  • Dezentrale Quartierskonzepte
  • Hybridsysteme zur effizienten Wärmeversorgung und Einbindung diverser EE-Wärmequellen sowie Abwärmenutzung
  • Kommunale Holzenergie-Konzepte- Best- Practice Beispiele
  • Grüne Wärme / Nah- und Fernwärme aus Biomasse
  • Prozesswärme
  • Innovative Umwelt- und Abgastechnologien
  • Negative CO2-Emissionen durch Bioenergie
  • Innovative Bioökonomiekonzepte in der Holzenergie
  • Agroforstsysteme und Kurzumtriebsplantagen
  • Energetische Nutzung von festen Biomassen aus Rest- und Abfallstoffströmen
  • Holzenergie als Partner im Risikomanagement für Schadholzverwertung
  • Grüne Finanzierungsinstrumente für den Ausbau der Holzenergie, Sustainable Finance Richtlinie und Green Finance
  • Wasserstoff aus Biomasse
  • Startups – Innovative Konzepte für den Holzenergiemarkt
  • Anderes Themenfeld

Sollten Sie Interesse haben, einen Vortrag in einer der zahlreichen Sessions im Rahmen des 21. Fachkongresses für Holzenergie zu halten, möchten wir Sie bitten, Ihren Abstract (max. ½ Din A4 Seite) bis spätestens zum 26. April 2021 in deutscher Sprache online als Web-Formular einzureichen.

Alle eingesandten Abstracts für Vorträge werden dem Kongressbeirat zur Begutachtung vorgelegt. Eine erste Rückmeldung zu den eingereichten Vorträgen erhalten Sie voraussichtlich bis Ende Mai 2021.

Sollten Sie Rückfragen zum Call for papers haben, melden Sie sich gerne bei Elisa Kastner, Referentin für Veranstaltungen & Marketing (E-Mail: kastner@bioenergie.de, Tel.: 030 27 58 179 25).

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch unter: www.fachkongress-holzenergie.de.

Über Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE)

Der Fachverband Holzenergie (FVH) wurde 2015 als Fachabteilung im Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE) gegründet, um die Marktexperten des Sektors zu einem starken Netzwerk zusammenzuführen und sie auf nationaler und europäischer Ebene zu vertreten. Die Mitglieder des FVH bilden die Wertschöpfungstiefe der Holzenergie ab – von Betreibern, Anlagenherstellern, Dienstleistern, Waldeigentümern, Verbänden und Zulieferern bis hin zu Forschungsinstituten, Planern und Beratern. Der FVH steht für eine verantwortungsvolle und nachhaltige Biomassenutzung in dessen Mittelpunkt geschlossene Kreisläufe und eine sichere Energieversorgung stehen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE)
Servatiusstraße 53
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 81002-22
Telefax: +49 (228) 81002-58
http://www.bioenergie.de

Ansprechpartner:
Elisa Kastner
Referentin für Veranstaltungs- und Kongressmanagement
Telefon: + 49 (0) 30 2758179-25
E-Mail: kastner@bioenergie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel