Fortschritte auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz bieten Chancen in allen Lebensbereichen, von der Verbesserung der medizinischen Diagnose bis zur Optimierung von Lieferketten. Oft werden KI-Anwendungen daher von der Wirtschaft als „transformativ“ oder „disruptiv“ gepriesen, ohne die möglichen negativen Auswirkungen für die Gesellschaft zu berücksichtigen. Denn bei allem Potenzial bergen KI-Technologien auch Risiken, beispielsweise bei der rechtlichen und ethischen Verantwortung, bei der Regulierung, bei Voreingenommenheit und Diskriminierung oder beim Datenschutz. Deswegen sollte sich die Öffentlichkeit im Allgemeinen und vor allem auch die öffentliche Forschung von Beginn an mit den ethischen Herausforderungen von KI-Systemen auseinandersetzen. Warum es zusammen mit Computerwissenschaftler*innen, Mathematiker*innen und Ingenieur*innen auch insbesondere Aufgabe der Ethik, Philosophie sowie der Rechts- und Sozialwissenschaften ist, die Grundlagen- und Innovationsforschung gemeinsam verantwortungsvoll zu gestalten, diskutieren Sabine Ammon und Aljoscha Burchardt mit Isabella Hermann.

Akademievorlesung I – „KI-Gestaltung als interdisziplinäre Aufgabe“
Montag, 12. April 2021, ab 18 Uhr
Anmeldung zur Zoom-Veranstaltung bis zum 11. April unter: https://bit.ly/3ru1YJO


Kommende Akademievorlesungen:

Akademievorlesung II – „Kann es eine ‚ethische KI‘ geben?“
Montag, 19. April 2021, ab 18 Uhr
Anmeldung zur Zoom-Veranstaltung bis zum 18. April unter: https://bit.ly/3w8eRwC

Akademievorlesung III – „Verantwortung und Künstliche Intelligenz: Ideen und Ausblick“
Montag, 26. April 2021, ab 18 Uhr
Anmeldung zur Zoom-Veranstaltung bis zum 25. April unter: https://bit.ly/3mc2viA

Ausführliche Informationen zum Veranstaltungsprogramm der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften finden Sie unter www.bbaw.de/veranstaltungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstr. 22-23
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 20370-0
http://www.bbaw.de

Ansprechpartner:
Dr. Ann-Christin Bolay
Leitung Referat Information und Kommunikation
Telefon: +49 (30) 20370-657
Fax: +49 (30) 20370-366
E-Mail: bolay@bbaw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel