Stolpern, Rutschen und Stürzen führen am häufigsten zu Unfällen am Arbeitsplatz. Jeden Tag verunglücken in Deutschland circa 1.000 Menschen durch einen Sturz bei der Berufsausübung. Viele von den sogenannten „SRS-Unfällen“ sind so schwer, dass die Betroffenen länger als drei Tage arbeitsunfähig sind. Für Rameder, Europas größtem Anbieter für Transportlösungen rund um den PKW (kupplung.de), ist der Schutz der Belegschaft von großer Bedeutung. Erst kürzlich beschafften die Thüringer maßgefertigte Sicherheitsschuhe der Marke HAIX für ihre Lager-Mitarbeiter*innen. Neben Stürzen sind Rückenprobleme gerade auch bei Bürofachkräften ein Problem. Rameder hat deshalb neue, höhenverstellbare Bürotische und -stühle angeschafft, um noch ergonomischere Arbeitsbedingungen zu ermöglichen.

Beinahe die Hälfte aller Stürze ereignen sich beim Gehen auf ebenen Flächen. Rameder hat auch deswegen vor kurzem in Kooperation mit der JASAA GmbH für das gesamte Lagerpersonal neue Sicherheitsschuhe angeschafft. Die individuell für jeden Mitarbeiter angepassten Modelle „Connexis Safety“ der Marke HAIX zeichnen sich nicht nur durch ausgeprägte Rutschfestigkeit aus – sie wirken durch faszienstimulierende Technologie auch positiv auf den gesamten Bewegungsapparat. Generell ist der Zutritt zu den Lagern bei Rameder nur mit Sicherheitsschuhen erlaubt.

Für die Belegschaft in den Büros haben die Thüringer im Juli 2020 damit angefangen, schrittweise alle Räumlichkeiten mit neuen, höhenverstellbaren Tischen und Stühlen auszustatten – so ist nun auch Arbeiten an Stehtischen möglich. „Wir freuen uns, dass dieser Prozess jetzt abgeschlossen ist und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Büros entspannter und ergonomischer arbeiten können. Die Umsetzung dieser Maßnahmen und die Verbesserung der Sicherheit in unseren Lagern waren für uns von hoher Priorität. Wir werden uns jedoch nicht darauf ausruhen, sondern im ständigen Austausch mit unserem Personal und Experten prüfen, wie wir die Sicherheit und Ergonomie in unserem Unternehmen auf ein noch höheres Level bringen können“, bekräftigt Marcus Vollbrecht,
COO der Rameder Group.

Über die Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH & Co. KG

Rameder ist mit seinen Onlineshops auf Anhängerkupplungen spezialisiert. 400.000 Stück verkauft das Unternehmen davon jährlich über Werkstätten und www.kupplung.de sowie seine weiteren Onlineshops in Europa. Zum Portfolio gehören außerdem Fahrradträger, Dachboxen sowie weiteres Kfz-Zubehör.

Besuchen Sie auch unseren Blog unter: www.kupplung.de/magazin

… oder unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/rameder.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH & Co. KG
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg / OT Munschwitz
Telefon: +49 (36734) 35487
Telefax: +49 (36734) 35-315
http://www.kupplung.de

Ansprechpartner:
Marcel Räse
Telefon: +49 (36734) 35-745
E-Mail: marketing@kupplung.de
Andreas Hempfling
IKmedia GmbH
Telefon: +49 (911) 570320-0
Fax: +49 (911) 570320-69
E-Mail: ah@ikmedia.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel