Die Wege, die ARJES und ihre Kunden gehen, erweisen sich nicht immer als einfach. Dennoch zeigt sich ein ums andere Mal, dass sich Entschlossenheit und Vertrauen auf Dauer auszahlen. Wie so oft erleben wir, wie sich anfängliche Skepsis in Zuversicht verwandelt und am Ende den gewünschten Erfolg verspricht. So wie unser kompaktes Zerkleinerungswunder IMPAKTOR, der nach 6 Jahren aus dem Recyclingmarkt nicht mehr wegzudenken ist, hat sich auch unser leistungsstarker Zerkleinerer TITAN in den letzten 2 Jahren zu einem echten Erfolgsgaranten entwickelt.

Mit Stolz überreichte ARJES Außendienstmitarbeiter Chris Erbe Anfang Juli 2021 die Auszeichnung für die Inbetriebnahme der 200. Maschine vom Typ TITAN 950 an Andreas Zeller, Geschäftsführer der Zeller Recycling GmbH. Auch die beiden Betriebsleiter Andreas Gruber und Lutz Kastler waren bei der Übergabe und dem ersten Probelauf des Zerkleinerers in Mutterstadt / Rheinland Pfalz dabei. Obwohl die Ausgangsbedingungen vor Abschluss des Kaufvertrages nicht gerade die besten waren und auch andere Mitbewerber an dieser Tür anklopften, konnte sich der TITAN 950 für die bevorstehenden Aufgaben auf dem Recyclinghof behaupten.

Die Firma Zeller wurde 1980 vom Vater des heutigen Geschäftsführers gegründet. Werner Zeller begann sein Serviceangebot mit Abfallentsorgungen und Containerdiensten. Bis 1988 entwickelte sich das Areal zu einem bedeutenden Wertstoffhof in der Region und wurde 1991 schließlich zur Zeller Recycling GmbH. Seit 2004 leitet der Sohn des Gründers, Andreas Zeller, das Team von mittlerweile 150 Mitarbeitern im Bereich Containerdienst, Entsorgung, Recycling und Naturenergie. Heute bietet das Unternehmen mit seinem breiten Sortiment alle Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette an und gewinnt durch modernste Anlagen hochwertige Wertstoffe zur Vermarktung der gewonnenen Recyclingkomponenten. Grünschnitt, Altholz, Gewerbemüll sowie schwierige Herausforderung wie Autoreifen, Bag Bags oder Abdeckvlies aus der Agrar- und Industriewirtschaft sind Materialen mit denen Zeller täglich zu kämpfen hat.

Die erste Begegnung mit Norbert Hammel hatte Zeller bereits durch die ehemalige namhafte Firma des ARJES Gründers. Im Jahr 2010 stellte Hammel mit dem RAPTOR XL eine der ersten neuen Maschinenentwicklungen der ARJES GmbH vor und Zeller entschied sich für den Einsatz dieses Zerkleinerers. Es vergingen viele Monate, fast schon Jahre, in denen die Anlage mehr Probleme als Nutzen brachte. Doch sowohl das Team von ARJES als auch Zeller gaben nicht auf und versuchten, die Maschine zum Laufen zu bringen. Nach all den nervenaufreibenden Bemühungen, Serviceleistungen und Überholungen gelang es schließlich, die Anlage voll funktionsfähig einzusetzen. Mit ca. 18.000 Betriebsstunden arbeitet der Shredder noch heute auf dem Gelände von Zeller Recycling zur Aufbereitung von Altholz für die stoffliche Verwertung.

Mit der jüngsten Anschaffung, dem TITAN 950, will Zeller nun die Glaubwürdigkeit in ARJES zurückgewinnen und vertraut darauf, dass sich die Schwierigkeiten der Vergangenheit nicht wiederholen werden. Bei der Inbetriebnahme der 200. Maschine des leistungsstarken Zweiwellenzerkleinerers wurde dieser direkt auf die Probe gestellt. Abdeckvlies mit Längen von 50 bis 100 Metern, das vor allem in der Landwirtschaft zum Schutz von Ackerflächen eingesetzt wurde, konnte mit dem TITAN 950 auf dem Recyclinghof problemlos vorzerkleinert werden. Dank der asynchronen Zerkleinerungstechnik der ARJES Werkzeugwellen wird das Material bestmöglich zerschnitten und eine Umwicklung weitestgehend vermieden. Das zerkleinerte Material wird anschließend dem restlichen Gewerbeabfall zur Weiterverarbeitung im Aufbereitungsprozess zugeführt. Was Andreas Zeller am TITAN 950 besonders anspricht, ist die einfache und gut einschätzbare Technik der Maschine sowie die Vielfalt der Einsatzgebiete. Fällt auf dem Recyclinghof beispielsweise eine andere Anlage aus, hat der Unternehmer schnell eine Redundanzmaschine zur Überbrückung parat. Dank der Mobilität, die das serienmäßige Kettenfahrwerk der Maschine bietet, kann der Shredder überall dort eingesetzt werden, wo er gerade gebraucht wird. Ob für Gewerbe- und Sondermüll, Altholz, Grünschnitt oder was sonst noch auf dem großflächigen Gelände der Zeller Recycling GmbH zu finden ist. Um die Bodenflächen zu schonen, wird der TITAN 950 in den kommenden Wochen noch mit weiteren Gummielementen für das Kettenfahrwerk ausgestattet, versprach Vertriebsmitarbeiter Chris Erbe beim Abschlussgespräch mit der Geschäftsleitung.

Neben einer großen Materialvielfalt und damit einem großen Angebot an hochwertigen Wertstoffen blickt die Zeller Recycling GmbH auf eine stabile Auftragslage mit einer seriösen wirtschaftlichen Planung in der Zukunft. Wir wünschen dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg und hoffen, dass unser 200. TITAN 950 seinen Beitrag dazu leisten wird.

Über die ARJES GmbH

ARJES zählt heute zu den weltweit führenden Anbietern außergewöhnlicher Zweiwellen-Zerkleinerer mit extrem hoher Mobilität und einer wettbewerbsüberlegenen Anwendungsbreite. Unsere Produkte sind ein Garant für starkes Wachstum sowie wirtschaftlichen Erfolg.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2007 produzieren mittlerweile etwa 200 Mitarbeiter am Standort Leimbach in Thüringen zukunftsweisende Lösungen für die Aufbereitung von Grünschnitt, Stamm- und Altholz, Kunststoff und Gewerbemüll, Metallschrott sowie Bauschutt und Mineralik. Hinter dem „Wir“ verbirgt sich ein ebenso kompetentes wie engagiertes Team erfahrener Mitarbeiter, die ihr Wissen zur Steigerung der Nachhaltigkeit einsetzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ARJES GmbH
Werksplatz 1
36433 Leimbach
Telefon: +49 (3695) 85855-0
Telefax: +49 (3695) 85855-14
http://www.arjes.de

Ansprechpartner:
Martin Priewe
Marketingleiter
Telefon: +49 (3695) 85 855-265
Fax: +49 (3695) 85 855-14
E-Mail: martin.priewe@arjes.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel