Das 2016 gegründete Düsseldorfer Software-Unternehmen Cognigy gewinnt in seiner ersten Finanzierungsrunde Kapital im siebenstelligen Bereich von internationalen Investoren, die eine aktive Rolle im Unternehmen spielen werden:

Die Digital Incubation and Growth GmbH, Teil der Cassini AG, gehört zu den führenden Management- und Technologieberatungen mit 1/3 DAX 30 Kunden. Die Consultants bringen neben Kapital ihre jahrelange Tech-Erfahrung mit Enterprise-Kunden und ihr Netzwerk zu Entscheidern bei Cognigy ein.

Bjarne Hansen, seit über einem Jahrzehnt President von Sitecore USA, wird weiterer aktiver Investor. Er trägt mit seinem Investment maßgeblich zu der Finanzierungsrunde bei. Bjarne Hansen wird beim Auf- und Ausbau des neugegründeten Cognigy Standort im Silicon Valley und des US-Geschäfts helfen. Bjarne Hansen agierte in den letzten 30 Jahren als erfolgreicher Unternehmer und Investor in den USA. Er gründete das nordamerikanische Headquarter von Sitecore in der San Francisco Bay in 2004 und erweiterte das Team um Support, Entwicklung und Vertrieb. Unter seiner Führung entwickelte sich das US-Geschäft für Sitecore exponentiell.


„Wir hatten viele Investitionsangebote von großen und kleineren VCs vorliegen, haben uns aber bewusst für die Digital Incubation and Growth GmbH und Bjarne Hansen entschieden, da diese unser Geschäft aktiv mitgestalten und voranbringen. Wir haben die gleiche digitale DNA und die gleichen Ziele. Wir freuen uns sehr, Cognigy nun international auf die nächste Stufe zu heben“, erklären die Cognigy Gründer und Geschäftsführer Philipp Heltewig und Sascha Poggemann.

„Chatbots, intelligente Assistenten wie Alexa und andere Sprachschnittstellen sind der Schlüssel zur Customer Experience der Zukunft. Und COGNIGY.AI ist die beste Lösung am Markt, um Konversationen über diese Schnittstellen zu managen und in eine 360 Grad Sicht auf jeden Kunden zu übertragen. Ich bin froh, das professionelle Cognigy-Team fortan mit meiner Erfahrung unterstützen zu können“, sagt Cognigy Investor Bjarne Hansen.

Neue Kunden, Partner, Schnittstellen

Cognigy konnte kürzlich mit dem langjährigen Vertriebsleiter von Sitecore Deutschland, Marc Schneider, einen Top-Manager für den Ausbau des Kunden- und Partnergeschäfts in Europa gewinnen sowie einige große, internationale Unternehmen als Kunden überzeugen, beispielsweise Henkel. Die Unternehmen nutzen die selbstlernende Software COGNIGY.AI, um einen natürlichen, übergreifenden Dialog zwischen ihren Kunden und sämtlichen sprachsteuerbaren Schnittstellen zu realisieren – dazu gehören Chatbots und intelligente Assistenten (z.B. „Alexa“) ebenso wie Websites, Apps, Games, AR/VR, Smart-TV, Roboter (z.B. „Pepper“) und IoT-Anwendungen. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten ist enorm.
„Cognigy hat uns gezeigt, wie die Zukunft von AI-getriebener, intelligenter Sprachsteuerung aussehen kann. Das Unternehmen lieferte Henkel einen starken Ansatz für die Kundeninteraktion“, erklärt Paolo Bavaj, Head of Corporate Venturing bei Henkel Adhesive Technologies.

Auch das Partnernetzwerk wächst auf hohem Niveau, und mit ihr, die Angebotspalette rund um COGNIGY AI. Gemeinsam mit der Top50-Internetagentur netzkern AG wurde beispielsweise eine Schnittstelle (API) entwickelt, die die Sitecore Experience Platform mit COGNIGY AI verbindet und die Lösungen der 4.900 Sitecore Kunden somit um intelligente Sprachsteuerung erweiterbar macht.

Über die Cognigy Gründer:
Um ein erfolgreiches IT-Start-up auf die Beine zu stellen, bilden Philipp Heltewig und Sascha Poggemann die perfekte Symbiose. Heltewig, der die Harvard Business School im U.S. amerikanischen Boston, Massachusetts, besuchte und einen Master of Science in Business Information Systems in Münster und Brisbane, Australien, abschloss, kann bereits auf einen großen Erfahrungsschatz als Unternehmer zurückgreifen: Unter anderem war er am Verkauf der Start-ups M2O Publishing, @worx und Sitecore beteiligt. Für Sitecore Cooperation war Heltewig als Senior Vice President Sales für den Aufbau von Partnernetzwerken in Europa und der Region Asien-Pazifik (APAC) verantwortlich, bevor er schließlich bis zu seinem Ausstieg 2016 in Sitecore’s Vorstand als CIO leitend tätig war.

Sascha Poggemann, der einen Master in Informationstechnologie an der FH-Münster absolviert hat, ist ein Experte im Bereich vernetzter Geräte und Internet-of-Things. Er verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich der Kommunikationstechnik und leitete unter anderem das Entwicklerteam der iExergy GmbH, das die Smart Home-Lösung wibutler von der Konzeption bis zur Marktreife führte. Zu seinen Aufgaben gehörte der Launch von Hard- und Softwareanwendungen – von der Konzeptionsphase über das Prototyping bis hin zum Live-Einsatz

Über die Cognigy GmbH

Cognigy ist ein junges Düsseldorfer Software-Unternehmen mit Niederlassung im Silicon Valley und starker internationaler Expansion. Die AI-Lösung COGNIGY.AI macht Sprachsteuerung intelligent. Unternehmen nutzen die selbstlernende Software, um einen natürlichen, übergreifenden Dialog zwischen ihren Kunden und sämtlichen sprachsteuerbaren Schnittstellen zu realisieren – dazu gehören Chatbots und intelligente Assistenten (z.B. "Alexa") ebenso wie Websites, Apps, Games, AR/VR, Smart-TV, Roboter (z.B. "Pepper") und IoT-Anwendungen. Das 2016 gegründete Unternehmen wurde vielfach ausgezeichnet, verfügt über ein schnellwachsendes Partnernetzwerk und zählt internationale Unternehmen und Marken wie Henkel zu seinen Kunden. www.cognigy.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cognigy GmbH
Speditionstraße 15a
40221 Düsseldorf
Telefon: +49 (160) 5559726
http://www.cognigy.com

Ansprechpartner:
Philipp Heltewig
CEO
Sascha Poggemann
Founder
Telefon: +49 (160) 5559726
E-Mail: s.poggemann@cognigy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.