Gemeinsam ermöglichen thinkstep mit ihrer Software sowie chance-N mit ihren entsprechenden Serviceleistungen gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen eine effektive Product Compliance sowie einen effizienten Material Reporting Prozess. Beim Einführen eines Produktes ist das Einhalten von Stoff-Restriktionen unerlässlich. Werden die Verbote nicht eingehalten, ist ein Produkt nicht verkaufbar. Es drohen Rückrufaktionen, Schadenersatzforderungen und die Haftung der Verursacher. Das gilt für alle Unternehmen, die materielle Produkte auf den Markt bringen.

Für eine effektive und effiziente Durchführung des Material-Reporting-Prozesses bietet thinkstep ein Software-Tool an, in dem alle relevanten Daten zentral verwaltet werden. Durch eine hohe Automatisierung und Anbindung an die gängigen Reporting-Plattformen (BOMcheck, IMDS), wird der manuelle Aufwand enorm reduziert.

“Im Gegensatz zu großen Konzernen haben KMUs oftmals einerseits nicht das nötige Wissen und Erfahrung, andererseits nicht die Ressourcen den Material Reporting Prozess in die Geschäftsprozesse zu integrieren und die Vorteile des Software-Tools zu nutzen. Hier kommt die Kooperation von thinkstep mit der chance-N GmbH ins Spiel”, merkt Dr. Fred Twardon, Geschäftsführer der chance-N GmbH an.


„Viele Unternehmen sind mit den Anforderungen an ein gesetzeskonformes Material-Reporting überfordert und haben Schwierigkeiten, die nötigen Informationen aus dem Unternehmen selbst und aus der Lieferkette zusammenzutragen. Welche Anforderungen bestehen und wie diese mit systemischer Unterstützung umzusetzen sind, dazu beraten wir gern“, kommentiert Daniel Schott, Business Development, thinkstep AG.

Die chance-N GmbH bringt mit ihren Mitarbeitern langjährige Erfahrungen im Bereich der Produkt-Compliance und des Material Reportings mit, insbesondere für Firmen aus dem Automobil- und Elektroniksektor.

Die Kooperation ermöglicht es, den Kunden bei der Beschaffung, Installation und dem Betrieb der Software durch umfangreiche Serviceleistungen zu unterstützen. Das Portfolio der Serviceleistungen wird dem Bedarf des Kunden angepasst. Das Angebot reicht von einem einfachen Product Compliance Quick-Check über die Bereitstellung des Software-Tools bis hin zu einem Full-Service-Paket, mit einer kompletten Übernahme des Material Reporting Prozesses.

Erfahren Sie mehr über die Kooperation, das Serviceangebot und Webinare: https://produkt-compliance.thinkstep.com/   

Erfahren Sie mehr über das Serviceangebot von thinkstep im Bereich Product Compliance: https://thinkstep.com/applications/product-stewardship/product-compliance

Über chance-N:

Die chance-N GmbH hat sich Themen der Nachhaltigkeit, des Risk- und des Compliance Managements verschrieben. Dazu gehören auch die Product Compliance und das Material Reporting. chance-N greift auf Wissensexcellencen mit vielen Jahren Praxiserfahrung zurück.

Über die thinkstep AG

Die thinkstep AG begleitet Organisationen weltweit auf ihrem Weg zu nachhaltigem Erfolg. Führende Softwarelösungen, Datenbanken und Beratungsleistungen ermöglichen es Unternehmen ihre Geschäftsabläufe zu optimieren, Innovationspotenziale zu nutzen, den Markenwert zu steigern und rechtliche Vorgaben zu erfüllen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thinkstep AG
Hauptstraße 111-113
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: +49 (711) 341817-0
Telefax: +49 (711) 341817-25
http://www.thinkstep.com/de

Ansprechpartner:
Dr. Fred Twardon
Telefon: +49 (7072) 135249-0
Fax: +49 (7072) 135249-9
E-Mail: info@chance-N.com
Michael Betz
Telefon: +49 (711) 341817-0
Fax: +49 (711) 341817-25
E-Mail: info@thinkstep.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.