Gestern ist am Pharmastandort der B. Braun Melsungen AG in Berlin traditionell Richtfest gefeiert worden. Damit fiel in der Betriebsstätte im Mistelweg der Startschuss für umfangreiche Um- und Ausbaumaßnahmen, die in verschiedenen Bauphasen realisiert werden und wesentliche Teile der Verwaltung, der Logistik, der Energiezentrale sowie der Infrastruktur erneuern. Zudem wird eine neue Medien- und Mitarbeiterbrücke, die über den Mistelweg verläuft, den Zugang zu neuen Produktionsflächen ermöglichen. Bis August 2020 wird B. Braun insgesamt 17 Einzelmaßnahmen bei parallel laufender Pharmaproduktion umsetzen, die gesamten Baumaßnahmen umfassen ein Investitionsvolumen von über 50 Mio. Euro.

Dr.  Meinrad Lugan, für die Betriebsstätte in Berlin zuständiges Vorstandsmitglied der B. Braun Melsungen AG, dankte allen am Bau Beteiligten für ihren Einsatz. „Berlin ist ein wichtiger Produktionsstandort und zudem unser Kompetenzzentrum für kleinvolumige Parenteralia. Mit den Um- und Ausbaumaßnahmen entwickeln wir den Standort nachhaltig weiter und stärken unsere Präsenz in Berlin“, erläuterte Dr. Lugan. Die Richtzeremonie wurde traditionell mit einem Richtkranz, der an einem Baukran am Gebäude hochgezogen wurde, und einem Richtspruch gefeiert. Den Richtspruch hielt der Polier der Firma Hirsch&Lorenz, Bernd Bischoff.

Falko Liecke, stellvertretender Bezirksbürgermeister und Stadtrat für Jugend und Gesundheit, wohnte als Gast der Zeremonie bei und überbrachte seinerseits in seinem Grußwort gute Wünsche für die Zukunft der Produktionsstätte. „Diese Standorterweiterung zählt zu den derzeit größten Investitionsvorhaben hier in Neukölln“, machte der stellvertretende Bezirksbürgermeister deutlich. „B. Braun ist hier im Bezirk ein Traditionsunternehmen und schafft mit dieser Investition eine dauerhafte Basis für die Produktion“, so Liecke weiter.

B. Braun Standort Pharma Berlin

In Berlin Rudow stellt das Werk Pharma sterile Injek­tionslösungen in jährlich rund 500 Millionen Kunststoff- und 80 Millionen Glasampullen her, die am Standort hergestellt, abgefüllt, sterilisiert und für den weiteren Versand verpackt werden. Der Standort ist zudem aner­kannter Ausbildungsbetrieb für kaufmännische, naturwissenschaftliche und technische Berufe und betreut Diplom-  und Master-Studenten. Von 2011 bis 2019 investierte B. Braun rund 185 Mio. Euro in den Standort Pharma, an dem derzeit rund 800 Mitarbeiter beschäftigt sind.

B. Braun in Berlin

B. Braun ist in Berlin mit drei Standorten vertreten. Neben der Betriebsstätte Pharma in Rudow produziert B. Braun an einem weiteren Standort in Neukölln Produkte für die Therapie von Gefäßerkrankungen wie Herzkatheter, Stents und Gefäßimplantate. Die Aesculap Akademie im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin Mitte bietet Weiterbildungen für medizinisches Fachpersonal.
Über 1.000 B. Braun-Mitarbeiter leisten in der Hauptstadt täglich einen Beitrag, um weltweit die Gesundheit von Menschen zu schüt­zen und zu verbessern. Damit zählt das Unterneh­men in Berlin zu einem der größten Arbeitgeber im Bereich Medizintechnik.

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de

Über die B. Braun Melsungen AG

64.000 B. Braun-Mitarbeiter in 64 Ländern teilen täglich ihr Wissen, mit Kollegen und Kunden. Die so entstehenden Innovationen helfen, Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen zu verbessern und die Sicherheit von Patienten, Ärzten und Pflegepersonal zu erhöhen. 2018 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 6,9 Mrd. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Telefon: +49 (5661) 71-0
Telefax: +49 (5661) 71-4567
http://www.bbraun.de

Ansprechpartner:
Franziska Hentschke
Telefon: +49 (5661) 711635
E-Mail: presse@bbraun.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel