Angesichts der hohen Nachfrage nach Testkapazitäten für Batteriemodule und -systeme von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen arbeitet Valmet Automotive mit Hochdruck am Aufbau seines Batterie Test Centers (BTC) in Bad Friedrichshall. Bereits Ende Februar soll die hochmoderne Einrichtung betriebsbereit sein.

Der Aufbau des neuen Battery Test Center (BTC) liegt gut im Zeitplan. Nachdem die Container im November in einer spektakulären Aktion angeliefert worden waren, wurde in den vergangenen Wochen die Installation der technischen Einrichtungen von Partner AVL vorgenommen. Derzeit wird die technische Infrastruktur von Valmet Automotive integriert. Danach stehen umfangreiche Probeläufe aller Systeme an.

Hohe Nachfrage nach Testkapazitäten aus der Automobilindustrie


Dabei drängt die Zeit, denn das Testing-Team unter Leitung von Stefan Sommer, Director Testing Valmet Automotive, will die Testkapazitäten so schnell wie möglich zur Verfügung stellen. Bereits Ende Februar soll das Testcenter betriebsbereit sein. Das ist auch notwendig: „Seit wir den Bau des BTC bekannt gegeben haben, verzeichnen wir starke Nachfrage aus der Automobilindustrie. Wir stehen in intensiven Verhandlungen und mancher Kunde würde lieber heute als morgen starten“, sagt Robert Hentschel, SVP Engineering

Das BTC am Standort von Valmet Automotive in Bad Friedrichshall entsteht auf einer Fläche von insgesamt 1.500 Quadratmetern und besteht aus vier Prüfräumen zum Testen der Umweltverträglichkeit sowie Funktion und Sicherheit von Batteriemodulen und -systemen. Das BTC zeichnet sich hierbei besonders in folgenden Punkten aus:

  • Flexibler und pragmatischer Einsatz multispezialisierter Fachkräfte innerhalb der kompletten Produktentwicklung.
  • State of the Art Batterie Test Equipment der Firma AVL
  • Leistungsstärke für höchste Anforderungen von Morgen mit Spitzenleistungen von bis zu 3.200 A / 1.200 V / 1.600 kW
  • Eine Salzsprühnebelkammer (16 m³) mit aktiver Bestromung von Hochvoltspeichersystemen vollelektrischer Fahrzeuge
  • Sicherheitstechnik auf höchstem internationalem Niveau
Über Valmet Automotive Group

Die Valmet Automotive Group ist einer der größten Fahrzeug-Auftragsfertiger der Welt, Tier-1 Systemlieferant im Bereich Roof Systems und wichtiger Entwicklungspartner für die globale Automobilindustrie. In der strategischen Weiterentwicklung fokussiert sich die Valmet Automotive Group auf Elektromobilität und Batteriesysteme. Die Aktivitäten in der Gruppe gliedern sich in die vier Business Lines Manufacturing, Engineering, EV Systems und Roof & Kinematic Systems. Seit der Gründung im Jahr 1968 hat Valmet Automotive im Werk in Uusikaupunki/Finnland mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge produziert. Im Jahr 2018 wurden 110.000 Fahrzeuge gefertigt, so viele wie noch nie in der über 50-jährigen Geschichte des Unternehmens. In Salo, unweit dem Werk Uusikaupunki, startete Valmet Automotive im Herbst 2019 seine erste Volumenfertigung für Batterien für die Automobilindustrie. Das Unternehmen hat Standorte in Finnland, Deutschland, Polen und Spanien. Die größten Anteilseigner an der Valmet Automotive Group sind die staatliche finnische Investmentgesellschaft Tesi und die Pontos Group mit einem Anteil von je 38,46 Prozent. 23,08 Prozent werden von der chinesischen Contemporary Amperex Technology Limited (CATL) gehalten, weltweit führender Hersteller von Batterien und Batteriezellen für Elektrofahrzeuge.

[url=http://www.valmet-automotive.com/automotive/cms.nsf/pages/indexfin]www.valmet-automotive.com[/url]

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Valmet Automotive Group
Hufelandstraße 13
80939 München
Telefon: +49 (89) 31566-263
Telefax: +49 (89) 31566-264
http://www.valmet-automotive.com

Ansprechpartner:
Frank Volk
Senior Manager Group Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 316566-263
E-Mail: frank.volk@valmet-automotive.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel