.

  • Nach fünfzehn Jahren in China das 9.999. Druckwerk an Verpackungsdruckerei Xian Jun Long ausgeliefert
  • Wachstumssegment Verpackungsdruck – Ausbau des Portfolios mit speziellen Maschinenkonfigurationen
  • Marktanteil in China bei über 50 Prozent – Standort wird weiter ausgebaut

In einer feierlichen Zeremonie am Produktionsstandort Heidelberg Graphic Equipment Shanghai Ltd. (HGES) erhielt die Verpackungsdruckerei Xian Jun Long die Urkunde über das 9.999. Druckwerk aus chinesischer Produktion. In seinem per Video übertragenen Grußwort würdigte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) das hohe und erfolgreiche Engagement in China. „Unsere Fabrik in Shanghai ist eine wahre Erfolgsstory für Heidelberg in unserem Kerngeschäft und für unsere Kunden. China ist für uns der größte Einzelmarkt und wir wollen unseren Marktanteil von über 50 Prozent sowie unsere Technologieführerschaft in dem für uns wichtigen Markt weiter ausbauen und investieren dazu auch weiter: Wir erweitern unser Team in China in Service, Vertrieb und Produktion in Zukunft auf über 1.000 Mitarbeiter – wir setzen auf eine starke Marktentwicklung in China.“ Das Druckvolumen in China nimmt trotzt der Covid 19-Pandemie wieder Fahrt auf und hat das Vorjahresniveau bereits überschritten.


Verpackungsdruckerei Xian Jun Long erfolgreich mit Heidelberg Maschinen

Die Druckerei Xian Jun Long in Shenzhen erhält eine neue Speedmaster CD 102-9+L, in der das 9.999. Druckwerk verbaut ist. Als besonderes Design ist über alle Druckwerke ein Bild der Großen Mauer aufgemalt, da auch diese knapp 10.000 Li lang ist. Xian Jun Long ist eine der führenden Verpackungs­druckereien in China, der sich auf Spirituosen-, Zigaretten- und Luxusver­packungen spezialisiert hat. Zwischen Xian Jun Long und Heidelberg besteht eine zwanzigjährige Partnerschaft – auch die Speedmaster CD 102 mit der Druckwerksnummer 999 aus dem Werk Shanghai produziert dort erfolgreich. „Wir haben bereits die erste Speedmaster CD 102-8+L aus dem Werk von Heidelberg Shanghai gekauft und freuen uns auf die neue Speedmaster CD 102-9+L in gewohnter Heidelberg Qualität, die bei uns demnächst installiert wird. Im August dieses Jahres erhalten wir dann noch zwei weitere Speedmaster CD 102-8+L. Unser Ziel ist es, erfolgreich zu wachsen und unseren Kunden Produkte mit mehr Wertschöpfung anzubieten", erklärte Kelvin Chong, Direktor für Informationstechnik der China Xian Jun Long Printing Group. Die Jubiläums-Maschine produziert in einer umfangreichen Flotte von Speedmaster CD 102 und CX 102 Systemen.  

Wachstumsmarkt China

Der Verpackungsdruck in China wächst deutlich schneller und nachhaltiger als weltweit. Die Speedmaster CD 102 ist seit langem ein Bestseller im chinesischen Markt – sie ist sehr flexibel einsetzbar, ob große oder kleine Auflagen, dünne Bedruckstoffe oder Karton bis einem Millimeter Stärke – die Maschine bietet hervorragende Produktivität, Qualität und Werthaltigkeit und dadurch eine hohe Investitionssicherheit für die Kunden. „Der Markt in Asien ändert sich und wir sehen eine starke Nachfrage nach kundenindividuellen Maschinen und Variantenreichtum, speziell für den Verpackungsdruck“, erklärte Achim Mergenthaler, Standortleiter Heidelberg Shanghai. „Wir sind stolz auf unsere hohe Qualität, welche dank der hohen Standards des Heidelberg Produktionsnetzwerkes dem Niveau der Maschinen aus der Produktion von Wiesloch-Walldorf entspricht.“

Heidelberg will den Ausbau seiner Produktion in China weiter beschleunigen. Schon jetzt werden über 30   Prozent aller Druckwerke in China gebaut. Der Produktionsstandort Shanghai wird die Herstellung von Standardmodellen für den chinesischen und asiatischen Markt weiter steigern und das Portfolio um spezielle Maschinenkonfigurationen vor allen im Verpackungsdruck erweitern. Somit entsteht ein wettbewerbsfähiges Angebot gerade für die aufstrebenden Druckereien in China, die hinsichtlich Produktivität und Qualität die besten Maschinen benötigen und umfassende Lösungen anbieten.

Heidelberg besitzt somit als einziger Druckmaschinenhersteller die Flexibilität, seinen Kunden sowohl lokal produzierte Maschinen als auch Highend-Maschinen aus Deutschland anzubieten.

„Mit dem erweiterten Portfolio und einer höheren Produktionskapazität im Werk Shanghai erleben wir einen neuen Meilenstein für Heidelberg China, um unsere Lösungen für den Verpackungsdruck weiter auszubauen,“ führte Benny Huang, CEO von Heidelberg Greater China bei der feierlichen Übergabezeremonie aus. „Seit 2009 produzieren wir die Speedmaster CD 102 im Werk Shanghai. Sie ist eine klassische Bogendruckmaschine für Verpackungs-, Etiketten und Akzidenzdruckereien mit zunehmend innovativen und optimierten Technologien, die von chinesischen Anwendern weithin anerkannt und geschätzt wird.“

Erfolgsstory Heidelberg Shanghai

An Produktionsstandort Shanghai sind rund 430 Mitarbeiter beschäftigt. Produziert werden dort Druckmaschinen im Format 50 x 70 cm und 70 x 100, die hauptsächlich für den chinesischen, aber auch für andere asiatische Märkte und für den Rest der Welt bestimmt sind. Innerhalb von fünfzehn Jahren wurden nun über 10.000 Druckwerke ausgeliefert.

Der Standort in der Industriezone Qingpu nahe Shanghai ging 2006 in Betrieb, ist nach modernen Standards gebaut und umfasst mittlerweile eine Produktionsfläche von rund 45.000 Quadratmetern und ist somit – gemessen an der Quadratmeterzahl – eine der größten Druckmaschinenfabriken im asiatischen Raum.

Kundenveranstaltungen vor Ort
Das Print Media Center Shanghai ist in das Werk Heidelberg Shanghai integriert und dient als zentraler Showroom für China, andere asiatisch-pazifische Märkte und angrenzende Regionen. Hier werden modernste Technologie- und Servicelösungen vorgestellt, Informationsveranstaltungen und intensive Tests und Analysen von Geräten, Verbrauchs­materialien und Workflow-Lösungen durchgeführt. Auch die Operatoren der Kunden werden hier geschult. Das Print Media Center Shanghai verfügt über vollständig integrierte Workflows für Akzidenz- und Verpackungsdrucker.

Chronik:

2005                     Bau der ersten Halle für die Fabrik in China

2006                     Start der Produktion in Qingpu in der Nähe von Shanghai auf einer Fläche von 15.000 qm, davon knapp 4.000 qm für die Produktion                                      Stahlfolder Falzmaschinen und Speedmaster SM 52

2007                     Speedmaster SM 74

2009                     Speedmaster CD 102

2010                      Bau der zweiten Halle

2011                       Erweiterung der Fläche auf 100.000 qm, davon 45.000 qm für die Produktion

2013                      Auslieferung der 1.000. Druckmaschine

2015                      Eröffnung Print Media Center Shanghai
                             Speedmaster CS 92

2018                      Speedmaster SX 74 werden komplett in Shanghai produziert

2019                      Programmwechsel von Standardmodellen hin zu speziell konfigurierten Modellen

2020                     Produktion von Speedmaster SX 74, CS 92 und CD 102
                            Über 10.000 Druckwerke oder knapp 2.400 Maschinen in 43 Ländern ausgeliefert
                            Rund 430 Mitarbeiter

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Heidelberger Druckmaschinen AG
Kurfürsten-Anlage 52-60
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 92-00
Telefax: +49 (6221) 9269-99
http://www.heidelberg.com

Ansprechpartner:
Hilde Weisser
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (6221) 9250-66
Fax: +49 (6221) 9250-46
E-Mail: hilde.weisser@heidelberg.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel