Bei der Lagerung von Abfällen, Brennstoffen und Papier sind zuverlässige Einrichtungen zur Erkennung und Bekämpfung von entstehenden Bränden besonders wichtig. Mit PYROVIEW FDS hat DIAS Infrared bereits 2004 eine hochaufgelöste Wärmebildkamera zur wirksamen Detektion von Glimmnestern, Initial- oder Schwelbränden entwickelt. Schon die PYROVIEW 320L, Vorläufer des heutigen, ständig weiterentwickelten Modells, war von der VdS gemäß ihren Vorgaben zur Temperaturüberwachung im Brandschutz anerkannt worden – jetzt konnte auch das Kamerasystem PYROVIEW FDS 380L im Rahmen des Anerkennungsverfahrens der VdS seine Wirksamkeit und Eignung nachweisen.

Die VdS ist das größte unabhängige Institut für Unternehmenssicherheit in Europa. Ihr Gütesiegel für die PYROVIEW FDS 380L bestätigt einmal mehr, dass das IR-Kamerasystem von DIAS auch unter schwierigen Einsatzbedingungen wie in Müllbunkern, Recyclinglagern, Holzlagern oder Altpapierlagern sicher und zuverlässig betrieben werden kann.


Für die Wärmebildkamera sind zahlreiche motorisch fokussierbare Infrarotobjektive, einschließlich Weitwinkel- und Teleobjektive verfügbar, um eine optimale Anpassung an verschiedene Messobjekte und Objektgrößen bei unterschiedlichen Entfernungen zu ermöglichen. Außerdem verfügt sie über einen Schwenk-Neigekopf und einer Auswerteeinheit.

Bei der praktischen Ausführung des Kamerasystems nach den Vorgaben der VdS Richtlinie 3189 werden stets die spezifischen Erfordernisse und Anforderungen der zu überwachenden Anlage und des Betreibers berücksichtigt.

Die VdS Richtlinie 3189 „Planung und Einbau von IR-Kameraeinheiten zur Temperaturüberwachung im Brandschutz“ besagt: „Aufgrund von örtlichen und betrieblichen Besonderheiten kann es sinnvoll sein, ergänzend zu einer Branderkennung gemäß VdS 2095 bzw. DIN VDE 0833-2, IR-Kameraeinheiten einzusetzen, insbesondere für die Temperaturüberwachung von Oberflächen. Damit kann erreicht werden, dass bereits frühzeitig auf Temperaturauffälligkeiten, z. B. in Form von Temperaturgradienten, im Überwachungsbereich der IR-Kameraeinheit reagiert werden kann.“

„Mithilfe unseres Kamerasystems lassen sich kritische Oberflächen effizient überwachen und erhöhte Temperaturen rechtzeitig entdecken“, so Dr. Frank Nagel, Geschäftsführer der  DIAS Infrared GmbH. Die Ethernet-Schnittstelle garantiert eine verlustfreie und extrem verzögerungsarme Datenübertragung.

Weiterführende Informationen unter https://www.dias-infrared.de/

Über die DIAS Infrared GmbH

Die DIAS Infrared GmbH entwickelt und fertigt berührungslose Temperaturmesstechnik für Industrie und Forschung. Die Infrarotmessgeräte sind "Made in Germany", entsprechen dem neuesten Stand der Technik und höchsten Qualitätsansprüchen.

Das Produktspektrum von DIAS reicht von Wärmebildkameras über Pyrometer, für die punktförmige Messung von Temperaturen bis zu Infrarotlinienkameras sowie Infrarotsensoren. DIAS-Lösungen zeichnen sich durch die robuste Ausführung, hervorragende Genauigkeit und ausgezeichnete Zuverlässigkeit aus.

Typische Anwendungsgebiete sind die Prozesssteuerung und -überwachung, Qualitätskontrolle, Brandfrüherkennung sowie unterschiedlichste Messungen in Forschung und Entwicklung in Temperaturbereichen von -40 °C bis 3000 °C. Hochqualifizierte Mitarbeiter, die moderne technologische Ausrüstung der Fertigung sowie eine leistungsfähige Mess- und Rechentechnik ermöglichen auch anspruchsvollste Kundenwünsche.

Das internationale Vertriebsnetz umfasst Partner in vielen Ländern in Europa, Asien, Nord- und Südamerika sowie Australien. DIAS ist Mitglied im AMA Fachverband für Sensorik e. V. und nach ISO 9001 zertifiziert.

Weiterführende Informationen unter [url=https://www.dias-infrared.de/]https://www.dias-infrared.de/[/url]

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DIAS Infrared GmbH
Pforzheimer Str. 21
01189 Dresden
Telefon: +49 (351) 89674-0
Telefax: +49 (351) 89674-99
http://www.dias-infrared.de

Ansprechpartner:
Marketing
Telefon: +49 (351) 89674-25
E-Mail: marketing@dias-infrared.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel