Die neue SUITE X PLUS in den drei Ausbaustufen Compact, Professional und Ultimate wird mit Stichtag 6. Juli 2020 ausgeliefert. Sie unterstützt Gebäudeautomatisierer und Elektrokonstrukteure bei der Bewältigung ihrer Aufgaben in den Disziplinen Gebäudeautomation, Elektroinstallation, Elektrotechnik, Verfahrens- und Fluidtechnik sowie beim Schaltschrankbau. „Die SUITE X PLUS ist unsere leistungsstärkste E-CAD-Software mit modernen Technologien wie Augmented Reality, Multi Threading und Automation. Sie verfügt über zahlreiche neue Funktionen, ist signifikant schneller bei besserer Qualität und sie lässt sich individuell an die Anforderungen der Anwender anpassen“, freut sich Axel Zein, CEO der WSCAD GmbH. „Es ist genau das E-CAD-System, auf das unsere Anwender gewartet haben.“

Zu den Neuerungen und Verbesserungen gehören:

Geschwindigkeit und Performance: Laut einer Umfrage unter E-CAD-Anwendern liegt das Thema „Speed“ in den Top drei der wichtigsten Merkmale. Deshalb wurde die Geschwindigkeit der E-CAD-Lösung von WSCAD durch Parallel-Prozessing (multi threading) und weitere Optimierungen des Codes erheblich gesteigert. Projekte mit mehr als 1.000 Seiten sind blitzschnell geöffnet, eine SPS ist im Handumdrehen erstellt, die Klemmenverwaltung geht zügig von der Hand und die Ausgabe einer kompletten Dokumentation ist mehr als zehnmal so schnell als in früheren Versionen.


Verbesserte Usability: Neben der optimierten Menüstruktur für schnelleres Arbeiten spart ein neuer und komfortabler Umgang mit Drehvarianten viel Zeit. Der Datenexport ist durch die Nutzung von Pfadvariablen jetzt flexibel konfigurierbar. Drahtbezeichnungen können für die Drahtbeschriftung individuell nach eigenen Anforderungen erstellt werden und Kabel werden gewerkeübergreifend einheitlich verwaltet – egal, ob im Stromlaufplan oder im Schaltschrankaufbau, in der Gebäudeautomation oder Elektroinstallation.

Optimiert für die Gebäudeautomation: Als durchgängige E-CAD-Lösung am Markt vereint die WSCAD SUITE X PLUS Gebäudeautomation, Maschinen- und Anlagenbau auf einer Plattform – und das ohne Datenbrüche. Zu den Neuerungen der Disziplin Building Automation zählen das automatische Generieren von Automationsschemata und Schaltplänen, die Zuweisung vorhandener Datenpunkte zu den Controllern, das neue Datenpunktschlüssel-Plugin BKS_13 und die Erweiterung des benutzerdefinierten Plugins BKS_Open für die automatisierte Erstellung von Funktionstexten und Artikelinformationen der Datenpunktschlüssel. Unterm Strich sparen Gebäudeautomatisierer dadurch viel Zeit und erhöhen gleichzeitig die Qualität ihrer Planungsunterlagen.

Modular, skalierbar, flexibel – mieten oder kaufen: Die WSCAD-Lösung wächst bedarfsorientiert und ohne Datenbrüche mit – im benötigten Funktionsumfang genauso wie bei der Zahl der Arbeitsplätze. Einfach den zugeschickten Produkt-Key aktivieren und sofort kann die Erweiterung genutzt werden. Neu zur bisherigen Kauflizenz ist die Miete: Die Kurzzeitmiete deckt den temporären Bedarf und federt Spitzenbelastungen ab. Über die Langzeitmiete lässt sich die WSCAD SUITE X PLUS kostengünstig nutzen, ohne das Anlagevermögen zu belasten. Neben der klassischen Einzelplatzlizenz lässt sich die Netzwerklizenz ausleihen, beispielsweise wenn ein Laptop auf der Baustelle oder im Home Office genutzt wird.

Viel Funktion zum fairen Preis

Moderne Augmented Reality Apps für schnelle Information: Bestandteil der WSCAD SUITE X PLUS sind zwei Augmented Reality Apps. Mit der Cabinet AR App scannen Instandhalter oder Servicetechniker per Smartphone oder Tablet Feldgeräte und Komponenten im Schaltschrank und haben sofort Zugriff auf alle aktuellen Pläne inklusive BMK, 3D-Ansichten der Komponenten, vollständiger Artikeldaten und Originaldatenblätter der Hersteller. Die Verfügbarkeit einer Komponente lässt sich so in Echtzeit feststellen. In der Fertigung verdrahten und markieren Monteure Verbindungen und speichern den aktuellen Stand. Eine Auswertung stellt jederzeit sicher, dass nichts vergessen wurde. Die Building AR App hilft Gebäudeplanern bei der Bestandsaufnahme von Gebäuden. Räume einschließlich Türen und Fenster werden gescannt und als DXF-Datei für die anschließende Weiterbearbeitung in der WSCAD SUITE X PLUS gespeichert. Ein großer Vorteil, wenn bei Änderungen an bestehenden Gebäuden die Dokumentation nicht vorhanden oder fehlerhaft ist.

Hohe Automatisierung der Elektrokonstruktion: Damit Ingenieure und Konstrukteure ihr Zeit effektiv nutzen können, lassen sich mit der WSCAD SUITE X PLUS wiederkehrende Vorgänge und Routineaufgaben automatisieren. Makros und Varianten sparen nicht nur Zeit, sondern schaffen auch einen unternehmensweiten, einheitlichen Standard. Aus diesen Vorlagen lassen sich automatisch ganze Pläne auf Knopfdruck generieren. Produktkonfiguratoren lösen die komplette Erstellung der Pläne ohne Interaktion eines Elektrokonstrukteurs aus. Die Dauer der Konstruktionsvorgänge lässt sich so von Wochen auf wenige Minuten verkürzen.

Zahlreiche Schnittstellen ermöglichen die nahtlose Integration in die IT- und Entwicklungsumgebung. Dazu zählen die PLM-/ERP-Anbindung und Interfaces wie zum SIEMENS TIA Portal V1.0 und V1.1 für die Konfiguration von SPS-Baugruppen. Phoenix Contact PROJECT complete und der WAGO smartDESIGNER bieten Unterstützung beim Konfigurieren oder Beschriften der Klemmen, M-Print PRO von Weidmüller für Beschriftungstexte. Die Nutzung der erzeugten Daten ist sofort auf Fertigungsmaschinen, Bohrautomaten und für die Kabelkonfektionierung von nVent/Steinhauer, Komax, Rittal/Kiesling oder für die Lieferung vorkonfektionierter Kabelbündel von CadCabel möglich. Ohne zusätzliche Software und Lizenzkosten.

Einfache Handhabung, hohe Funktionalität, fairer Preis: Für 55 Prozent aller E-CAD-Anwender ist der einfache Umgang mit der Software das mit Abstand wichtigste Merkmal. Trotz ihres hohen Funktionsumfangs ist die WSCAD-Software intuitiv und einfach in der Handhabung und im Vergleich zu anderen Lösungen am Markt meist bis zu 60 Prozent günstiger. Ein Kostenvorteil, der sich in den jährlichen Wartungskosten genauso wie einem geringeren Schulungs- und Administrationsaufwand widerspiegelt.

„Mit der SUITE X PLUS sind wir unserem Ziel, ein schnelles Werkzeug mit komfortabler Benutzeroberfläche und nahtloser Integration in die IT- und Entwicklungsumgebung unserer Kunden zu bieten, so nah wie niemals zuvor“, sagt Axel Zein. „Dies hilft unseren Anwendern, dem Zeit- und Kostendruck entgegen zu wirken und gleichzeitig die Qualität der Elektrokonstruktion im Maschinen- und Anlagenbau und in der Gebäudeautomation erheblich zu steigern.“

www.wscad.com

Über die WSCAD GmbH

WSCAD gehört zur Buhl Unternehmensgruppe mit 700 Mitarbeitern und ist seit drei Jahrzehnten auf die Entwicklung von E-CAD-Lösungen spezialisiert. Zu den Kunden zählen mittelständische Unternehmen, internationale Konzerne sowie Planungs- und Ingenieurbüros. Über 35.000 Anwender aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau sowie aus der Gebäudeautomation und Installationstechnik arbeiten mit der integrativen WSCAD SUITE. Auf einer Plattform mit zentraler Datenbank vereint sie die sechs Disziplinen Elektrotechnik, Schaltschrankbau, Verfahrens- und Fluidtechnik, Gebäudeautomation und Elektroinstallation. Ein Komponententausch ist sofort in den Plänen aller Disziplinen vollzogen. Mechanismen für Standardisieren, Wiederverwenden und Automatisieren verkürzen die Zeiten für Planung und Konstruktion von mehreren Wochen bis auf wenige Stunden und Minuten bei höherer Qualität der Arbeitsergebnisse.

Mit über 1,4 Millionen Artikeldaten von mehr als 330 Herstellern im WSCAD-, Eplan*- und 3D-STEP-Format ist wscaduniverse.com die weltweit größte E-CAD-Datenbibliothek. Die Nutzung ist kostenlos, die Einstellung der Produktdaten durch die Hersteller ebenfalls. Instandhalter und Servicetechniker scannen mithilfe der WSCAD Cabinet AR App per Smartphone oder Tablet Feldgeräte und Komponenten im Schaltschrank und haben sofort Zugriff auf aktuelle elektrotechnische Pläne inklusive BMK, Artikeldaten und die Originaldatenblätter der Hersteller.

Elf nahtlos ineinandergreifende Dienstleistungen der WSCAD Global Business Services wie Engineering und Migration Checkups, Workflow und Prozesse, Consulting und Schulung oder das Digitalisieren von Papierdokumentationen und Konvertieren unterschiedlicher E-CAD-Formate runden das Angebotsspektrum ab.

* Die hier genannten Markennamen, Logos und Warenzeichen bleiben Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Auflistung von Unternehmen oder ihren Logos soll keine Billigung oder direkte Verbindung zur WSCAD GmbH bedeuten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WSCAD GmbH
Dieselstraße 4
85232 Bergkirchen
Telefon: +49 (8131) 3627-0
Telefax: +49 (8131) 3627-50
http://www.wscad.com

Ansprechpartner:
Thomas Walker
walkerbretting Corporate Publishing GmbH
Telefon: +49 (172) 7886927
E-Mail: presse@wscad.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel