• Bridgestone liefert Reifen für die Volta Zero Fahrzeug- und Demo-Lkw-Flotte im Zuge der Markteinführung.
  • Volta Zero wird bei einer Online-Veranstaltung am Donnerstag, den 3. September 2020, um 10:00 Uhr (11:00 Uhr MEZ) vorgestellt.

Volta Trucks, das skandinavische Start-up für vollelektrische Fahrzeuge, hat eine Reifenpartnerschaft mit Bridgestone, dem weltweit führenden Unternehmen der Reifen- und Gummibranche[1], angekündigt. Die Kooperation umfasst das präsentierte Fahrzeug, das bei einer Online-Veranstaltung am Donnerstag, den 3. September 2020, vorgestellt wird. Hinzu kommt die Ausstattung der Demo-Fahrzeuge, die Anfang 2021 mit Flottenbetreibern in die Testphase gehen sollen.

Große Logistik-Flottenbetreiber haben sich bereits für Testläufe des Volta Zero angemeldet, darunter die DPD Gruppe in Großbritannien sowie Bring und Posten in Skandinavien. In beiden Märkten wurden zudem schon Bestellungen für das Fahrzeug entgegengenommen.


Bridgestone hat den Volta Zero mit dem R-Steer 002 in 285/70R19.5 146/144M sowohl auf der Vorder- als auch auf der Hinterachse ausgestattet. Das Laufflächenprofil des Lenkachsreifens ermöglicht ein optimales Fahrverhalten für vollelektrische Fahrzeuge mit hohem Drehmoment. Dank seines optimierten Rillendesigns bietet der R-Steer 002 auch eine deutliche Reduzierung des Geräuschpegels. Dies ist ein wichtiges Merkmal des Volta Zero, der überwiegend für den Einsatz in Innenstädten konzipiert ist. Sein geräuscharmer, vollelektrischer Antrieb ermöglicht den Betrieb in städtischen Gebieten rund um die Uhr – selbst bei strengsten Lärmschutzvorschriften.

„Die Transportindustrie befindet sich in einem schnellen Wandel und die Anforderungen an Fahrzeuge stehen immer mehr unter dem Stichwort CASE – vernetzt, autonom, flexibel und elektrisch“, sagt Christian Mühlhäuser, Managing Director Bridgestone Central Europe. „Wir freuen uns darüber, bei der Einführung der Volta Zero Demo-Flotte mit dem neuen Hersteller von Elektrofahrzeugen zusammenzuarbeiten. Als Unternehmen möchten wir stets mit Partnern kooperieren, um zur Zukunft der Mobilität beizutragen.“

„Ich freue mich, dass Volta Trucks eine Partnerschaft mit Bridgestone für die Bereifung unserer Launch-Fahrzeuge und Demo-Flotte eingeht“, sagt Rob Fowler, Chief Executive Officer von Volta Trucks. „Als Hersteller des weltweit ersten großen speziell angefertigten, vollelektrischen Nutzfahrzeugs leisten wir Pionierarbeit im Bereich elektrisch angetriebener Nutzfahrzeuge. Deshalb freuen wir uns, mit einem innovativen und weltbekannten Reifenhersteller wie Bridgestone zusammenzuarbeiten, der unsere fortschrittlichen Ambitionen unterstützen kann.“

Über den Volta Zero

Der Volta Zero ist das weltweit erste speziell entwickelte vollelektrische 16-Tonnen-Fahrzeug, das für innerstädtische Frachtlieferungen entwickelt wurde und die Umweltauswirkungen von Warenlieferungen in Stadtzentren reduziert. Von Grund auf mit einer rein elektrischen Reichweite von 150-200 km (95-125 Meilen) konzipiert, wird der Volta Zero bis 2025 schätzungsweise 180.000 Tonnen CO2 einsparen.

Sicherheit steht auch bei Volta Trucks im Mittelpunkt, mit dem Ziel, einer der sichersten Hersteller großer Nutzfahrzeuge zu sein. Der Volta Zero wurde von Anfang an für den Elektroantrieb konzipiert, was eine stufenweise Weiterentwicklung in der Fahrzeug- und Fußgängersicherheit ermöglicht. Dank des Verzichts auf den Verbrennungsmotor sitzt der Fahrer eines Volta Zero in einer zentralen Fahrposition, mit einer viel niedrigeren Sitzhöhe als bei einem herkömmlichen Lkw. Diese Kombination sowie eine Kabine im Glashaus-Stil bieten dem Fahrer eine 220-Grad-Sicht, wodurch gefährliche tote Winkel minimiert werden können.

Der erste Prototyp des Volta Zero wird derzeit konstruiert und soll im weiteren Verlauf des Jahres 2020 auf den Markt kommen. Hinzu kommt die Ausstattung der Demo-Fahrzeuge, die im ersten Quartal 2021 mit Flottenbetreibern in die Testphase gehen sollen.

Über Volta Trucks

Volta Trucks ist ein Start-up-Hersteller und Dienstleistungsunternehmen für vollelektrische Nutzfahrzeuge. Das Unternehmen hat Niederlassungen in Großbritannien und Schweden und ist bei der Entwicklung des Volta Zero eine Partnerschaft mit einer Reihe branchenführender Design- und Ingenieurunternehmen eingegangen, darunter Prodrive, Astheimer und Magtec.

Über die Bridgestone Deutschland Gmbh

Wir, Bridgestone Europa, Russland, Nahost, Indien und Afrika, sind Teil des weltweit größten Unternehmens der Reifen- und Gummibranche. Seit knapp 90 Jahren liefert Bridgestone kontinuierlich Premium-Produkte, auf die sich die Menschen verlassen können, um sicherer und komfortabel an ihr Ziel zu gelangen.

In einer sich schnell verändernden Welt entwickeln wir uns weiter, um echte Lösungen für die tatsächlichen Probleme, mit denen Fahrer auf der Straße tagtäglich konfrontiert sind, zu bieten. Aus diesem Grund wandelt sich Bridgestone EMIA schnell von einem Premium-Reifenhersteller zu einem führenden Anbieter von Mobilitätslösungen. Mit einigen der fortschrittlichsten Fabriken der Branche, weltweit führenden Technologien und hervorragenden Partnerschaften leisten wir Pionierarbeit für innovative Produkte und Lösungen. Im Zuge unseres Transformationsprozesses arbeiten wir daran, die Zukunft der Mobilität mitzugestalten.

Besuchen Sie unser Mediencenter auf www.bridgestonenewsroom.eu.

Weitere Informationen finden Sie auf bridgestone.de sowie auf Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und LinkedIn.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bridgestone Deutschland Gmbh
Justus-von-Liebig-Straße 1
61352 Bad Homburg
Telefon: +49 (6172) 408-01
Telefax: +49 (6172) 408-490
http://www.bridgestone.de

Ansprechpartner:
Kester Grondey
Pressekontakt
Telefon: +49 (6172) 4081182
E-Mail: kester.grondey@bridgestone.eu
Benjamin Kolthoff
P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH
Telefon: +49 (40) 85376011
E-Mail: benjamin.kolthoff@bridgestone.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel