Mit Innovationen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht, prägt Mercedes-Benz die nächste Generation zeitgemäßer und individueller Mobilität. Die S-Klasse steht für die Faszination der Marke und definiert das Luxussegment des Automobils. Die neue Luxuslimousine lässt sich mit vier Sinnen – Sehen, Fühlen, Hören und Riechen – erfahren. Zugleich bietet sie eine Vielzahl von Innovationen, zum Beispiel hinsichtlich Unterstützung, Schutz und Interaktion. Ausgewählte Highlights der neuen S-Klasse präsentierte Mercedes-Benz in den vergangenen Wochen bereits in drei Episoden von „Meet the S-Class DIGITAL“. Das Finale des digitalen Formats lässt Journalisten und Multiplikatoren nun die Weltpremiere auf me media erleben. Repräsentanten des Top-Managements stellen ausführlich die Neuheiten der Oberklasse-Limousine vor: Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, nimmt die Zuschauer mit auf eine exklusive Probefahrt. Gorden Wagener, Chief Design Officer der Daimler Group, erläutert die Details der Designphilosophie. Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Vertrieb, zeigt, welche Innovationen das Kundenerlebnis definieren und Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG; verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO, geht auf die fortschrittlichen Sicherheitstechnologien ein. Dabei gewährt der Hersteller Einblicke in die hochmoderne Produktionsstätte der S-Klasse: In der „Factory 56“ wird sie als erstes Serienfahrzeug gefertigt. Darüber hinaus schildern Prominente ihre ganz persönlichen Eindrücke von der neuen S-Klasse. Die Weltpremiere wird am Mittwoch, 2. September 2020, um 14 Uhr (MESZ) auf der digitalen Plattform Mercedes me media in einem Media Special unter https://media.mercedes-benz.com/s-class ausgestrahlt und steht anschließend als Video on Demand zur Verfügung.

Mit zahlreichen Innovationen definiert die neue Mercedes-Benz S-Klasse das automobile Luxussegment neu. Sie wird nicht nur wesentlich intelligenter, sondern erreicht auch beim Fahrerlebnis ein neues Niveau. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch, der die Luxuslimousine mit allen Sinnen erleben kann. So bietet etwa die neue Generation der Mercedes-Benz User Experience (MBUX) sowohl Fahrern als auch Passagieren innovative Möglichkeiten der Interaktion und Personalisierung. Der Innenraum erfüllt somit mehr denn je den Anspruch eines „Third Place“, eines privaten Refugiums zwischen Zuhause und Arbeitsplatz. Auch bei der Sicherheit setzt die neue S-Klasse abermals Maßstäbe – so ist sie beispielsweise der erste Serien-Pkw, der mit Fond-Airbags die Passagiere auf der Rücksitzbank bei einem Frontalaufprall schützt. Diese und viele weitere Neuheiten untermauern den Anspruch von Mercedes-Benz, mit der S-Klasse das beste Automobil der Welt zu bauen. Und das in einer der modernsten Automobilproduktionen der Welt: Mit der „Factory 56“ eröffnet der Hersteller am gleichen Tag die Autofabrik der Zukunft. Deren innovative Fertigungstechnologien und Prozesse sind ebenfalls bei der digitalen Weltpremiere der S-Klasse zu sehen. Somit können sich die Zuschauer mit informativen und unterhaltsamen Einblicken selbst ein umfassendes Bild von der neuen Luxuslimousine und ihrem Entstehungsort verschaffen. Zusätzlich stellt Mercedes-Benz auf Mercedes me media umfangreiche vertiefende Informationen in Form von Videos, Grafiken, Pressetexten und Bildern zum Download bereit. Außerdem besteht die Möglichkeit zum Dialog mit Experten von Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz AG im Überblick


Die Mercedes-Benz AG verantwortet das globale Geschäft von Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans mit über 173.000 Mitarbeitern weltweit. Ola Källenius ist Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz AG. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Pkw und Vans sowie Dienstleistungen. Darüber hinaus strebt das Unternehmen an, mit zukunftsweisenden Innovationen führend in den Bereichen Vernetzung, automatisiertes Fahren und bei alternativen Antrieben zu sein. Das Produktportfolio umfasst die Marken Mercedes-Benz mit den Submarken Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me sowie die Marke smart und die Produkt- und Technologiemarke EQ für Elektromobilität. Die Mercedes-Benz AG gehört zu den größten Herstellern von Premium-Pkw. Im Jahr 2019 wurden nahezu 2,4 Millionen Pkw und mehr als 438.000 Vans abgesetzt. In ihren beiden Geschäftsfeldern entwickelt die Mercedes-Benz AG das weltweite Produktionsnetzwerk mit über 40 Produktionsstandorten auf vier Kontinenten kontinuierlich weiter und richtet sich dabei auf die Anforderungen der Elektromobilität aus. Parallel dazu wird das globale Batterie-Produktionsnetzwerk auf drei Kontinenten aufgebaut. Nachhaltiges Handeln spielt in beiden Geschäftsfeldern eine entscheidende Rolle. Nachhaltigkeit bedeutet für das Unternehmen, dauerhaft Wert für alle Stakeholder zu schaffen: Kunden, Mitarbeiter, Investoren, Geschäftspartner und die Gesellschaft als Ganzes. Grundlage dafür ist die nachhaltige Unternehmensstrategie von Daimler. Darin übernimmt das Unternehmen Verantwortung für die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeit und hat die gesamte Wertschöpfungskette im Blick.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Daimler AG
Mercedesstraße 137
70327 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 17-0
Telefax: +49 (711) 1722244
http://www.daimler.com

Ansprechpartner:
Steffen Schierholz
Telefon: +49 (160) 8638-950
E-Mail: steffen.schierholz@daimler.com
Thilo Woitysak
Telefon: +49 (176) 309231-70
E-Mail: thilo.woitysak@daimler.com
Koert Groeneveld
Telefon: +49 (160) 8614-747
E-Mail: koert.groeneveld@daimler.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel