Dr. Volker Simon, Sprecher des Vorstands von PWO, hat den Aufsichtsrat informiert, dass er plant, – aus persönlichen Gründen – seinen im Juni 2022 endenden Vertrag nicht mehr verlängern zu wollen, um sich in Zukunft neuen Aufgaben widmen zu können. Der Aufsichtsrat hat dies mit Bedauern zur Kenntnis genommen und die Parteien sind einvernehmlich übereingekommen, den Vorstandsdienstvertag von Dr. Simon bereits mit Wirkung zum 4. September 2020 aufzulösen. Der Aufsichtsrat der PWO AG dankt Dr. Simon für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Als sein Nachfolger im Vorstand wurde heute Carlo Lazzarini mit Wirkung zum 1. September 2020 berufen. Er wird ab dem 5. September 2020 die Funktion des Sprechers des Vorstands wahrnehmen und für den Bereich Markt und Technologie verantwortlich zeichnen. Carlo Lazzarini hat 15 Jahre General-Management-Erfahrung in international tätigen, innovationsgetriebenen Technologieunternehmen und Branchenerfahrung in den Sektoren Automotive, Nutzfahrzeuge und Schienenfahrzeuge sowie Zulieferer.

Vorstandsmitglied Bernd Bartmann, dessen Vertrag am 31. Dezember 2020 ausläuft, wird zu diesem Datum wie geplant in den Ruhestand treten. Er bleibt PWO jedoch weiterhin als Berater verbunden. Als seine Nachfolgerin wurde Frau Dr. Cornelia Ballwießer mit Wirkung zum 1. November 2020 in den Vorstand berufen. Sie wird künftig den kaufmännischen Bereich führen. Dr. Ballwießer verfügt über umfassende Erfahrungen im Finanz- und Controllingbereich. Sie ist seit fast zwanzig Jahren in der Automobilindustrie tätig.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Progress-Werk Oberkirch AG
Industriestraße 8
77704 Oberkirch
Telefon: +49 (7802) 84-0
Telefax: +49 (7802) 84-273
http://www.progress-werk.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel