• Silber-Aktie mit dritten Mega-Fund direkt neben First Majestic!! 
  • Vier Bohrgeräte im Einsatz – das spricht für enorme Meldungsdichte! 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die Marktberichte zu Gold und Silber klangen in den vergangenen Wochen zwischenzeitlich so, als hätten Edelmetallbesitzer eine Lizenz zum Gelddrucken. Analysten riefen schon immer höhere Zielmarken aus. Dabei galt die runde Marke von 30,- USD je Feinunze Silber schon als seher konservativ. Bei Gold sollten es mindestens 2.200,- USD werden. Dabei war die Euphorie durchaus nachvollziehbar. Denn die beiden Edelmetalle gingen über Wochen ohne Korrektur nur nach Oben!


In den vergangenen Tagen higegen übten sich die Edelmetallbullen gekonnt in Zurückhaltung. Denn Silber und Gold sind in eine verdiente Konsolidierung übergegangen. Gold hat seit dem neuen Allzeithoch, welches bei rund 2.070,- USD markiert wurde wieder über 150,- USD an Wert verloren. Auch Silber verbilligte sich von über 30,- USD auf zuletzt wieder rund 27,- USD. Während die Edelmetallbullen verstummen wagen sich nun schon wieder vermehrt die Kritikeraus ihrer Deckung.

Aber trotz der notwendigen und wichtigen Korrekturen, die es nunmal auch im Bullenmarkt gibt, werden langfristig orientierte Anleger viel Freude an Ihren Edelmetall Investments haben. Denn denen spielt der Preisrückgang in die Karten, da sie ihre Bestände noch einmal günstig aufstocken können. Außerdem wurde ein starkes spekulatives Momentum durch die Korrektur abgeschwächt, sodass Gold und Silber derzeit die Grundlage für weitere Kursgewinne legen.

Trotz Korrektur noch über 100 % Gewinn für Sie! Aber jetzt geht es erst los!

Trotz der Korrektur bei den Edelmetallen und der noch andauernden Konsolidierung liegt unser Top-Favorit im Silbersektor seit der Erstvorstellung Anfang Juli immer noch mehr als 100 % im Plus!

Wer von den noch günsitgen Kursen profitieren will, muss jetzt,  nach der Bomben-News, handeln! Mit der mittlerweiten dritten Discovery verbessern sich die ohnehin schon erstklassigen Fundamental-Daten der Firma abermals!

Noch können Sie ihr Portfolio mit diesem Qualitätstitel (ISIN: CA92857Y1060; WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) sehr günstig bestücken!

SENSATIONELLE NEWS die Silber maximal hebelt!

SILBER-RAKETE meldet weiteren MEGA-Treffer

Bereits bei der vorangegangenen News, als das Untenrehmen eine neue Discovery anbohrte schrieben wir: “Während viele Explorationsgesellschaften im besten Fall gute Bohrergebnisse vorlegen, meldet unser Silber-Star Vizsla Resources Corp. (ISIN: CA92857Y1060; WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) gleich eine neue Discovery!”

Dass sich dieser Trend auch gleich bei dem nächsten Bohrloch fortsetzt, hatten wir zwar gehofft, allerdings weniger geglaubt. Aber auch da wurden wir eines besseren belehrt. Denn der Trend scheint wirklich so weiter zu gehen!

Hier gelangen Sie zur Pressemeldung.

Alle guten Dinge sind drei, dachte sich bestimmt auch das Team von Vizsla Resources als man die mittlerweile dritte Discovery bei den ersten ‚Step-out‘-Bohrergebnissen entlang des ‚Napoleon‘-Aderkorridors auf dem Silber-Gold-Projekt ‚Panuco‘ in Mexiko fand. Allerdings, und davon gehen wir aus, wird das Unternehmen noch deutlich mehr solcher Treffer landen.

Zur Erklärung: Als Entdeckung (‚Discovery‘) bezeichnet man eine Neuentdeckung von werthaltigen Mineralien innerhalb oder nahe einer Lage, die zeigen, dass dort werthaltige Metalle existieren!

Die Liegenschaft, die sich außerhalb von Concordia, an einer wichtigen Autobahn, nahe der mexikanischen Stadt Mazatlán befindet, und ganzjährig problemlos mit Autos befahren werden kann, beherbergt zudem etwa 6 km östlich der jüngsten Entdeckung im Adernkorridor ‚Napoleon‘ die historische Mine ‚San Carlos‘.

Sofort die erste Bohrung auf dem bis dato noch unbebohrten Ziel weist wie schon die ersten Entdeckungen auf ‚Napoleon‘ hochgradige Aufschlussproben entlang einer ‚Jog-in-the-Ader‘ auf.

Konkret liefert die Bohrung NP-20-18 mit 689,5 Grammpro Tone (g/t) Silber, 3,76 g/t Gold, 0,25 % Blei und 0,63 % Zink, beziehungsweise 1.019 g/t Silberäquivalent  über 2,5 Meter ab einer Tiefe von nur 141,5 m. Nach diesem ohnehin schon sehr hochgradigen Abschnitt fing sofort ein noch höhergradiger Abschnitt mit 1.515 g/t Silber, 7,96 g/t Gold, 0,5 % Blei und 1,2 % Zink beziehungsweise 2.206 g/t Silberäquivalent über 1,0 m an.

Die ‚Papayo‘-Zone wurde deshalb zum priorisieren Ziel erklärt, da sie dieselben Merkmale wie die erste Entdeckung auf ‚Napoleon‘ aufweist. Hohe Gehalte, die bereits ab der Oberfläche beginnen.

Die Zone enthält gemahlene Brekzien innerhalb einer Tonmatrix und schmalere Zonen mit Tonrissen, die in größere Zonen mit Riss-Brekzien durchsetzt sind.

Wichtig zu Erkennen ist, dass alle drei fertiggestellten Bohrlöcher Adern durchschnitten haben, die sich nur etwa 80-110 m unterhalb der Oberfläche befinden! Zwischen der ersten Bohrung NP-20-19 und der dritten Bohrung NP-20-21 liegen nur 90 m. Durch dieses noch andauernde Bohrprogramm sollen die Ausdehnungen der Mineralisierung verfolgt und das Größenpotenzial der mineralisierten Adern sowie die Aderbreiten und Silbergehalte besser verstanden werden.

„Ich freue mich sehr, mitteilen zu können, dass wir eine neue, hochgradige Entdeckung einen Kilometer nördlich der ursprünglichen Entdeckung auf ‚Napoleon‘ gemacht haben. Der Fund einer hochgradigen Entdeckung im ersten Bohrloch auf dem ‚Papayo‘-Projektareal ist ein klarer Beweis für die enorme Größe und das enorme Potenzial sowohl des ‚Napoleon‘-Aderkorridors als auch des ‚Panuco‘-Distrikts. Die ‚Papayo‘-Zone wurde in den aktuellen Bohrlöchern auf einer Streichenlänge von über 90 Meter definiert.

Die Bohrungen werden fortgesetzt, um das volle Ausmaß der Mineralisierung zu erkunden, die in alle Richtungen noch offen ist. Wir schreiten gut finanziert mit unserem Explorationsbohrprogramm auf dem gesamten Projekt zügig voran.

Alleine im Juli wurden 3.175 Meter gebohrt. Drei der vier im Einsatz befindlichen Bohrgeräte konzentrieren sich auf neue Entdeckungen.“

Michael Konnert, CEO

Allerdings wurde unserer Meinung nach auch diese Pressemeldung vom Markt noch noch nicht richtig interpretiert. Da der Kurs schon bei der vorherigen Discovery nicht wie spätestens bei einer solchen Mitteilung durch die Decke geschossen ist, hätte es eigentlich gestern, mit der Veröffentlichung der dritten Discovery soweit sein müssen. Natürlich ist ein mehr als sieben Prozentiger Kursanstieg alles Andere als schlecht, allerdings für letzten die Meldungen eindeutig zu wenig.

Die Investoren, die noch mit ihrem Einstiegszeitpunkt gewartet, haben bis durch mehr Bohrungen weiteres Risiko aus dem Prokekt und der Aktie genommen wurde, sollten nun allerdinds nicht mehr zu lange warten. Denn ewig kann der Kurs bei solchen TOP-News nicht unten gehalten werden.

Das ist jetzt noch einmal Ihre Chance! Wer jetzt schnell zuschlägt, kann sich diese Aktie noch zu Top-Konditionen sichern! Denn nach dem Einstieg vom Minen-Milliardär Eric Sprott ist klar, dass der Kurs sicher nicht mehr lange unter 2,- CAD bleiben wird!

Nun sollte klar sein, dass die Firma auf einem Mega-Silberschatz sitzt! Und dieser soll derzit mit vier Bohrgeräten schnellstmöglich gehoben werden!

Die sehr ähnliche Geologie wie bei First Majestics ‚San Dimas‘-Mine lässt erahnen, was wir noch von Viszla Resources zu hören bekommen!

Bisherige Explorationsergebnisse bescheinigen eine sehr ähnliche Geologie wie sie bei der ‚San Dimas‘-Mine von First Majestic vorzufinden ist! Mit seinen ‚gemessenen und angezeigten‘ Ressourcen von 70,7 Mio. Unzen Silber zeigt ganz klar an, in welche Richtung sich Vizsla Resources entwickeln kann!

Quelle: Vizsla Resources

First Majestic´s ‚San Dimas‘-Mine hat bis heute schon mehr als 582 Millionen Unzen Silber und 11 Millionen Unzen Gold produziert. Auf das vergangene Jahr (2019) entfallen davon 6,3 Millionen Unzen Silber und 87.400 Unzen Gold!

Und wo wir gerade bei Produktion sind: auch auf Vizsla Resources Corp. (ISIN: CA92857Y1060; WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) ‚Panuco‘-Projekt wurde früher schon Silber und Gold produziert.

Auch wenn man hierzu keine genauen Zahlen hat, heißt das für uns Investoren, dass wir schon eine sehr gute Infrastruktur vorfinden, was dem Unternehmen sehr viel Geld spart!

Denn eine Mühle mit einer Kapazität von 500 Tonnen pro Tag befindet sich ebenso auf dem Gelände wie 35 km Stollenvortriebe und Absetzanlagen aus früherem Bergbau! Aufgrund dieser Bergbautätigkeit verfügt Vizsla auch über alle erforderlichen Genehmigungen sowie Straßen und Strom!

Aufgrund der bisher sehr wenigen Explorationsarbeiten besteht hier noch massives  ‚Upside‘-Potenzial! Auch die Dritte sollte noch nicht die letzte Discovery sein!

Denn aufgrund der damaligen zersplitterten Besitzverhältnisse, die erst von Vizsla konsolitiert wurden, konnte keine systematische Exploration durchgeführt werden. Von daher befinden wir uns noch in einem sehr frühen Explorationsstadium, in dem niemand seriös vorhersagen kann, auf welchem Silberschatz die Firma sitzt! Dieser wird aber vermutlich nicht klein sein!

Zudem haben wir mit Vizsla Resources einen latente Übernahmekandidaten. Denn auch Primero Mining explorierte sein Projekt und brachte es anschließend in Produktion. Dann ging auf einmal alles ganz schnell und First Majestic übernahm und die ‚San-Dimas‘-Mine für 320 Millionen USD mit Mann und Maus. Daraus formte der Konzern seine nun wichtigste Mine!

Wenn alles gut läuft, kann Vizsla vielleicht schon im kommenden Jahr seine Produktion anfahren!

Aktie noch zwei Cent unter Sprotts Einstiegskurs! Und dieser Starinvestor will zig Millionen verdienen! Sie kaufen noch günstiger als der Milliardär!

Dazu erinnern wir uns ein paar Wochen zurück: der Milliardär Eric Sprott kaufte sich bei der letzten Finanzierungsrunde mit 11,3 % in das Unternehmen ein! Über seine Investment-Firma wurden mehr als 5,37 Mio. Einheiten zum Preis von 1,87 CAD je Einheit gekauft. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens und einem Bezugsrecht, das zum Erwerb einer weiteren Stammaktie zum Preis von 2,40 CAD berechtigt.

Vielleicht üben Sie ja Ihr „Bezugsrecht“ schon jetzt bei dem aktuell niedrigen Kurs von 1,85 CAD aus?! Dann können Sie nochmals rund 23 % günstiger einsteigen als Eric Sprott, wenn er seine Bezugsrechte ausübt!

Investor Highlights:

  • Absolut hochgradiges Silber-Goldprojekt in Toplage, das neu konsolidiert wurde und unerforscht ist!
  • Pro Mining eingestellte Region!
  • Nur 80 km entfernt von First Majestic seiner ‚San Dimas‘-Mine!
  • Top Management mit nachweislichen Erfolgen!
  • Mehr als 14.000 m Bohrprogramm in Arbeit!
  • Viele Bohrergebnisse ausstehend, daher starker ‚Newsflow‘ erwartet!
  • Extrem hoher Aktienanteil in festen Händen!
  • Starinvestor mit großer Summe eingestiegen!

Unser Fazit:

Nachdem Vizsla Resources (ISIN: CA92857Y1060; WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) den Distrikt nach seiner 450-jährigen Produktions-Historie komplett neu konsolidiert hat, konnte das Unternehmen bereits einige der besten Entdeckungen der vergangenen 10 Jahre machen.

Aufgrund der noch sehr frühen Explorationsphase des Projektes ist stark davon auszugehen, dass hier noch einige positive Überraschungen zu erwarten sind.

Bei Vizsla passt einfach Alles zusammen! Ein hochgradiges Projekt in einem der produktivsten Silbertrends der Welt, das bei jeder Bohrung aufs neue beweist, dass riesiges Potenzial vorhanden ist, die nahezu direkte Nähe zum Silbergiganten First Majestic, der dort seine Flaggschiff-Mine ‚San Dimas‘ betreibt, sowie das TOP-Management, das seinen Job nicht besser machen kann!  

Silbergehalte mit absoluten Seltenheitswert!

Die bisherigen Explorationsgehalte von bis zu 2.235 g/t Silber und 9,5 g/t Gold ab oberflächennahen 46,5 m Tiefe, 1.634 g/t Silber und 10,38 g/t Gold ab nur 22 m Tiefe oder 288 g/t Silber und 1,65 g/t Gold über 11,3 m ab ebenfalls nur 22,5 m Tiefe sollten Geologen und Investoren ins Schwärmen bringen und zweifler verstummen lassen!

Immer neue Discovery´s, von denen das Unternehmen vermutlich noch weitere finden wird, komplettieren die Zutaten, aus denen Erfolgsstorys gemacht werden.

Deshalb wird Vizsla Resources spätestesn mit weiter steigenden Edelmetallpreisen massiv explodieren!

Da das Unternehmen auch Bohrtechnisch mit seinen vier Bohrgeräten nicht kleckert sondern klotzt, ist mit einer extremen Nachrichtendichte zu rechnen. Quasi jeden Tag können neue Ergebnisse eintreffen, die den Aktienkurs abheben lassen können, Marktkonsolidierung hin oder her!

Denn eins ist auch klar, mit jedem weiteren Bohrloch schafft das Unternehmen Fakten und nimmt Risiko aus seinem Projekt!

Wenn wir das für uns zugängliche Datenmaterial von Vizsla Resources (ISIN: CA92857Y1060; WKN: A2PTL5; TSX-V: VZLA) richtig interpretieren, wird der neu konsolidierte Bezirk noch deutlich mehr Venen beherbergen als die bisher entdeckten. Soll heißen, falls Sie denken solche hervorragenden Ergebnisse sind Eintagsfliegen, sagen wir Ihnen, mit dieser Denkweise könnten Sie schiefliegen.

Deshalb handeln Sie am besten schon am Montag, damit Sie positioniert sind, bevor die aktuelle Meldung richtig verstanden wird oder der weitere Spitzenergebnisse präsentiert werden und Ihnen Kurs nochmals davonläuft! 

Aber entscheiden Sie selbst, ob Sie günstiger einsteigen möchten als der Millirdär Eric Sprott, und dieses Mal mit ihm zusammen diese Erfolgsgeschichte schreiben! Denn eines ist unserer Meinung nach klar, Vizsla wird eine Mega-Erfolgsgeschichte!

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Vizsla Resources zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Vizsla Resources und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Vizsla Resources einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Vizsla Resources und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Vizsla Resources im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Vizsla Resources halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jörg Schulte
Telefon: +49 (2983) 974041
E-Mail: info@js-research.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel