Ein Schritt in Richtung Sicherheit für Fahrer und Fahrgäste in schwierigen Zeiten und ein probates Mittel, um den Einstieg zu beschleunigen: das kontaktlose Ticketingsystem, das INIT für die drei Nottinghamer Verkehrsunternehmen Nottingham City Transport (NCT), CT4N und Nottingham Trams Ltd. (NET Trams) geliefert hat. „Nottingham Contactless“ ist Großbritanniens erstes mandantenbasiertes Ticketingsystem außerhalb Londons.

Die Fahrgäste von NCT können bereits jetzt in den Bussen kontaktlos bezahlen. Die Busse des Nottinghamer City Councils CT4N werden noch im Jahr 2020 einbezogen, die Straßenbahnen von NET Trams Anfang 2021. Um das neue System einführen zu können, haben die drei Verkehrsunternehmen, die die „Nottingham Contactless“-Partnerschaft bilden, ihre Fahrscheindrucker und/oder Fahrgastterminals erneuert.


Gemeinsam nutzen sie das mandantenbasierte Hintergrundsystem MOBILEvario. „Nottingham Contactless“ ergänzt die bereits vorhandene ITSO-basierte, Pay-as-you-go-(PAYG)-Lösung um ein für alle drei Unternehmen geltendes Bestpreisverfahren, das EMV-Zahlungen ebenso abbildet wie mobile Bezahlvorgänge per Apple Pay® oder Google Pay™.

Hohe Kundenzufriedenheit während der Testphase

Kontaktloses Bezahlen geht schnell und leicht. Fahrgäste halten einfach ihre Bank- oder Kreditkarte oder ihr mobiles Endgerät vor das in den Fahrzeugen installierte Fahrgastterminal PROXmobil3 und bekommen mit einem grünen Licht ihre Bezahlung und damit den Zugang bestätigt. Später können sie auf einen Blick all ihre Fahrten und Transaktionen auf der „Nottingham Contactless“-Homepage einsehen. Das System wurde vor dem „Go-Live“ von 600 Testpersonen ausgiebig geprüft und erhielt eine beeindruckende Zustimmungsrate von 96 Prozent.

Akkreditiert nach den aktuellsten Vorgaben

Das System wird komplett von INIT gehostet und wurde auf Basis der aktuellsten Vorgaben für kontaktlose Kartenzahlungen nach dem Mass Transit Transaction Model (MTT) akkreditiert. Es unterstützt Hintergrundprozesse wie z.B. kumulierte Zahlungen, Sperrlisten und Mahnwesen. Das System zum kontaktlosen Bezahlen ergänzt die Vielzahl der bereits in Nottingham eingesetzten INIT Produkte: Das Intermodal Transport Control System MOBILE-ITCS ist ein Eckpfeiler des lokalen ÖPNV-Systems, seit es 2010 von NCT eingeführt wurde.

Kontaktloses Bezahlen als Erfolgsgeschichte in Birmingham

„Nottingham Contactless“ ist ein weiterer Meilenstein für INIT im Bereich der kontaktlosen Ticketingsysteme. 2019 führte National Express West Midlands (NXWM) mit Sitz in Birmingham kontaktloses Bezahlen in seinen Bussen ein. Das Projekt entwickelte sich zur absoluten Erfolgsgeschichte, denn schon im ersten Jahr nach der Einführung wurden drei Millionen Fahrten kontaktlos bezahlt.

Für Jens Mullak, Geschäftsführer der INIT Ltd. in Nottingham, ist ein derartiges Ticketingsystem gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sehr hilfreich für Fahrgäste und Fahrpersonal: „Bargeldlose Bezahlungen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden, und die COVID-19-Pandemie hat diesen Trend weg vom traditionellen Ticketing mit Papierfahrscheinen noch verstärkt. Das neue System ermöglicht nicht nur einen sicheren Bezahlvorgang und schnellere Einstiege, sondern bietet den Fahrgästen auch Best-Preis-Optionen. Zudem hilft es Verkehrsunternehmen, die Kosten für das Bargeldhandling zu reduzieren.“

Über init innovation in traffic systems SE

Als weltweit führender Anbieter von integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen unterstützt INIT seit mehr als 35 Jahren Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Inzwischen verlassen sich mehr als 700 Kunden weltweit auf unsere innovativen Hard- und Softwarelösungen.

Wettbewerbsvorteil des integrierten Telematiksystems MOBILE ist, dass es alle Aufgabenstellungen eines Verkehrsunternehmens abdeckt:
– Planung & Disposition
– Ticketing & Fahrgeldmanagement
– Betriebssteuerung & Fahrgastinformation
– Analyse & Optimierung

Mit den integrierten INIT Lösungen können Verkehrsunternehmen alle Anforderungen der Elektromobilität meistern und mit dem Aufbau einer Mobilitätsplattform ihre Rolle als zentraler Mobilitätsanbieter in der Region stärken. Ein exzellentes Paket betrieblicher Services rundet das INIT Angebot ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

init innovation in traffic systems SE
Käppelestraße 4-10
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 6100-102
Telefax: +49 (721) 6100-375
http://www.initse.com

Ansprechpartner:
Andrea Mohr-Braun
Marketingleiterin
Telefon: +49 (721) 6100-113
Fax: +49 (721) 6100-399
E-Mail: amohr-braun@init-ka.de
Martin Fricke
Marketing Coordinator
Telefon: +49 (721) 6100-849
E-Mail: mfricke@initse.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel