Nach neun erfolgreichen Jahren hat sich Sandor Laczko entschieden, Adello per Ende November zu verlassen. Er wechselt im De-zember in die Beratungsbranche im Wirtschaftsbereich.

Im Januar 2012 trat Sandor Laczko seine Funktion als CEO und Verwaltungsrat bei Adello Schweiz an. Auch nach der erfolgreichen Transformation in ein multinationales Gruppenkonstrukt ist er dem Schweizer Heimmarkt als Country Manager treu geblieben. Gemäss einer fünfjährigen Panelstudie von Statista und der Handelszeitung entwickelte sich Adello in dieser Zeit zum schnellst wachsenden Unternehmen der Werbeindustrie und belegt im Ranking sämtlicher Schweizer Firmen Platz neun. Sandor Laczko studierte an der ETH und Universität Zürich Informatik, Betriebswirtschaft und Kommunikationswissenschaften und hält ein Master’s Degree.


«Sandor hat mit uns Adello zum führenden Mobile Tech-Unternehmen aufgebaut. Wir sind ihm für seinen herausragenden Einsatz, seine Freundschaft und für seine Leistungen zutiefst dankbar. Seine letztlich einzigartige Persönlichkeit mit einem feinen Gespür für Kunden kann nicht genug hervorgehoben werden. Aus diesem Grund wird seine Rolle auch nicht direkt ersetzt», so Adello-Gründer Mark Forster.

«Nach spannenden und inspirierenden neun Jahren habe ich mich entschieden, in eine neue Branche zu wechseln. Nachdem wir als Pioniere Mobile Advertising in der Schweiz etabliert haben und auf über 50 Mitarbeiter angewachsen sind, ist mir dieser Entscheid nicht leicht gefallen. Wir konnten unsere proprietäre AI-Technologie mit über 650 Kunden global skalieren und dabei Werbetreibende, User und Verlage mit innovativen Erfindungen wie dem Swipe Cube bis heute prägen. Für unseren Pioniergeist wurden wir mit 20 internationalen Awards ausgezeichnet, einer der ersten war der Digital Marketing Award der IAB Switzerland Association. Die Gespräche mit unserem Management-Team zu meiner beruflichen Weiterentwicklung begannen letztes Jahr, sodass wir meinen Abgang vorbereiten konnten. Es war eine unglaublich inspirierende Reise zusammen mit einem grossartigen Team», meint Sandor Laczko zu seinem Wechsel.

Im November startet Valentin Ornia bei Adello in der neu geschaffenen Rolle des Corporate Development Directors. Ornia verfügt über 20 Jahre Medienerfahrung dank Führungspositionen in Firmen wie Zanox, Rocketfuel/Sizmek und Tradelab.

Über Adello Group Inc.

Adello betreibt als führendes Schweizer AI Unternehmen die Werbe-Plattform AdCTRL. Die globale Marktforschungsagentur Technavio zählt die von diversen Pa-tenten geschützte Technologie weltweit zu den Top16 in Big Data. Adello setzt auf Echtzeit-Prognosen über 1.6 Milliarden erkannten Geräten und Petabytes an eige-nen Daten. Mit der vollautomatisierten, selbstlernenden Technologie beweist Adello täglich den Vorteil der Kombination von AI und Kunden-Insights für Kunden aus verschiedenen Branchen und Weltregionen; von Automotive über Financial Services bis hin zu Retail/M-Commerce. Zu den zufriedenen Kunden zählen hunderte der weltweit führende Marken und Agenturen wie Renault, Citibank, Expedia, GroupM, IBM, L’Oréal, McDonald’s, Singapore Airlines oder Universal Pictures. Zu den Investoren von Adello gehört u.a. die Swisscom AG. Adello betreibt Niederlassungen in Europa, Asien und Nord Amerika. Weitere Informationen finden sich unter www.adello.ai.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Adello Group Inc.
Höschgasse 31
CH8008 Zürich
Telefon: +41 (44) 500-3150
Telefax: +41 (44) 500-3154
http://www.adello.com

Ansprechpartner:
Janis Vetterli
Junior Account Manager
Telefon: +41 (44) 50031-50
E-Mail: janis.vetterli@adello.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel