Nach dem Sieg im vergangenen Jahr ist der Berliner Cloud-Anbieter luckycloud auch in diesem Jahr für den eco://award in der Kategorie Cloud & Hosting nominiert. Bereits zum 19. Mal verleiht eine Fachjury den begehrten Preis des Verbands der deutschen Internetwirtschaft (eco) – in diesem Jahr im Rahmen einer digitalen Konferenz, am 26. November.

luckycloud ist mit ihrer Cloud-Lösung für jede Unternehmensgröße, luckycloud pro Enterprise, in der Kategorie „Cloud & Hosting“ angetreten, die unter dem Motto „Information anytime anywhere“ ausgeschrieben wurde. Mit luckycloud pro Enterprise steht Unternehmen vollautomatisiert eine Private-Cloud-Lösung zur Verfügung, die höchste Sicherheitsanforderungen erfüllt. Dazu zählt z. B. die Bereitstellung eines dedizierten Servers und eines mandantenfähigen Systems. Zudem ist die Lösung im eigenen Corporate Design gestaltbar und von acht bis auf über 10.000 User skalierbar. „Wir sind stolz, dass wir auch mit unserem Angebot für Unternehmen und damit zum zweiten Mal in Folge auf dem Treppchen stehen werden“, so luckycloud-Gründer und Geschäftsführer Luc Mader. „Gerade in diesem herausfordernden Jahr, das schonungslos den Nachholbedarf in dem Bereich digitale Lösungen zutage gefördert hat, liegt es uns am Herzen, dass unter dem Handlungsdruck auch die Datensicherheit nicht hintanstehen muss. Denn funktionale Reife und intuitive Bedienbarkeit von Cloud-Lösungen müssen und dürfen hohe Sicherheitsansprüche nicht ausschließen.“ CMO und Compliance-Managerin Nicole Smuga ergänzt: „Vielen Unternehmen fehlen auch schlicht die Ressourcen bzw. das Know-how um ihren oftmals ganz individuellen Anforderungen kontinuierlich gerecht zu werden. Mit luckycloud pro Enterprise werden diese „fullmanaged“ erfüllt, und Unternehmen können sich ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren.“


luckycloud bietet über ihre gleichnamige Hosting-Plattform verschiedene Dienste für einen verschlüsselten Datenaustausch und eine sichere Kommunikation – frei von Gedankenmanipulation und Daten-Monetarisierung. Hierfür setzt luckycloud ausschließlich auf Open-Source-Software, betreibt eine eigene, hochverfügbare Serverinfrastruktur in Deutschland und verschlüsselt sämtliche Daten clientseitig. Dadurch verbleibt die Schlüsselhoheit 100%ig beim Nutzer. Zudem gestaltet das Unternehmen kundenindividuelle Lösungen, die bedarfsgerecht abgerechnet werden.

Traditionell zeichnet der Verband der Internetwirtschaft jedes Jahr visionäre und innovative Geschäftsmodelle in verschiedenen Kategorien mit dem eco://award aus. Eine Fachjury bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung oder Politik ernennt die Nominierten. Ausschlaggebend sind neben der Einzigartigkeit und Innovation jeder Einreichung vor allem deren bahnbrechende Reich- und Tragweite für die Branche. Damit zählt der Preis zu den renommiertesten und anerkanntesten Auszeichnungen der Internetwirtschaft. In die Riege der Preisträger reihen sich namhafte Unternehmen genauso wie junge Startups ein.

Mehr Informationen: www.luckycloud.de

Über die luckycloud GmbH

Die luckycloud GmbH ist ein deutscher File-Hosting-Dienst mit besonderem Fokus auf Sicherheit, Datenschutz und Verfügbarkeit. Die IT-Infrastruktur ist im alleinigen Besitz des in Berlin ansässigen Unternehmens und befindet sich in Deutschland. Durch das Zero-Knowledge-Cloud-Prinzip und eine 3-fach-Verschlüsselung behalten Nutzer die Hoheit und Souveränität über Ihre Daten. Mit dem konsequenten Einsatz von Open-Source-Software schafft das Unternehmen zudem die nötige Transparenz um die maximale Wahrung der Privatsphäre garantieren zu können.

Mit seinen Angeboten will das Start-up ein Gegengewicht zu dem massenhaften und systematischen Datensammeln großer Internet-Unternehmen setzen und zwar sowohl für private Endkunden als auch für Unternehmen und Organisationen. Zum luckycloud-Portfolio zählen neben dem Storage-Dienst auch die Services Team Manager, der Webmail- und E-Mail-Hosting-Dienst Mail Manager sowie für B2B-Kunden die luckycloud Box und der luckycloud pro DataRoom Manager für Reseller.

Daten unabhängig von Großkonzernen sicher in einer Cloud speichern zu können, war die Gründungsidee von CEO Luc Mader in 2015 und ist bis heute die Maxime des Cloud-Anbieters. Mehrere tausend User nutzen bereits die Dienste von luckycloud, denen durch Bestnoten in verschiedenen Tests schon mehrfach die hohe Qualität attestiert wurden.

www.luckycloud.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

luckycloud GmbH
Solmsstraße 26
10961 Berlin
Telefon: +49 (30) 814570920
https://www.luckycloud.de

Ansprechpartner:
Ulrike Habat
Pressekontakt
Telefon: +49 (30) 65261148
E-Mail: kontakt@fuchskonzept.com
Luc Mader
CEO
Telefon: +49 (30) 55281121
E-Mail: luc.mader@developers.luckycloud.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel