Die Yokogawa Electric Corporation wurde von „Carbon Disclosure Project“ (CDP), einer weltweit tätigen Nonprofit-Umweltorganisation, für ihr unternehmerisches Umweltengagement ausgezeichnet und in die renommierte „A-Liste“ aufgenommen. Die „A-Liste“ würdigt die Wasser- und Klimaschutzaktivitäten von Unternehmen – zwei der drei Umweltthemen des CDP. Von den über 5.800 bewerteten Unternehmen gehört Yokogawa zu den wenigen mit einer doppelten A-Bewertung.

Der jährliche Offenlegungs- und Bewertungsprozess des CDP gilt weithin als der maßgebliche Standard für die Transparenz von Unternehmen im Hinblick auf die Umwelt. Im Jahr 2020 forderten über 515 Investoren mit einem Anlagevermögen von mehr als 106 Billionen US-Dollar  und über 150 Großabnehmer mit einer Kaufkraft von über 4 Billionen US-Dollar Tausende von Unternehmen auf, ihre Daten zu Umweltauswirkungen, -risiken und -chancen über die Plattform des CDP offenzulegen. Mehr als 9.600 haben an der Bewertung teilgenommen – die höchste Rückmeldung aller Zeiten.


Für die Bewertung der Unternehmen verwendet CDP eine detaillierte und unabhängige Methodik, wobei Noten von A bis D vergeben werden – je nach Vollständigkeit der Offenlegung, und je nach Bewusstsein und Management von Umweltrisiken sowie Demonstration von Best Practices in umweltbewusster Führung wie die Festlegung ehrgeiziger und sinnvoller Ziele.

Yokogawas Präsident und CEO Hitoshi Nara erklärt: „Wir fühlen uns geehrt, dass wir nicht nur im vergangenen Jahr für den Schutz der Wassersicherheit ausgezeichnet wurden, sondern auch in die diesjährige Klima-A-Liste des CDP aufgenommen wurden. Wie wir alle wissen, wirkt sich der Klimawandel immer stärker auf alle Weltregionen aus, wie schon die zunehmende Häufigkeit und Schwere von wetterbedingten Naturkatastrophen zeigt. Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsbestrebungen werden wir auch in Zukunft mit der Weltgemeinschaft zusammenarbeiten und Probleme wie Ressourcenknappheit und Klimawandel aktiv angehen.“

Yokogawa verfolgt konsequent das Ziel, Netto-Null-Emissionen zu erreichen, den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft zu realisieren und bis 2050 das Wohlergehen aller zu gewährleisten und so die Welt für künftige Generationen zu einem besseren Ort zu machen. Zu den Best Practices  zählen z.B. die Implementierung der Steuerungssysteme in Japans größtem Windpark und die Lieferung der Überwachungssysteme für eine wichtige Wassertransportleitung in Saudi-Arabien.

Paul Simpson, CEO von CDP erläutert: „Wir gratulieren allen Unternehmen auf der diesjährigen A-Liste. Die Übernahme einer Führungsrolle bei der Schaffung von Transparenz und dem Handeln im Umweltbereich ist einer der wichtigsten Schritte, die Unternehmen machen können, und dies ist besonders beeindruckend in diesem herausfordernden Jahr, das von COVID-19 geprägt ist.“

Für weitere Informationen

Die vollständige Liste der Unternehmen, die auf der diesjährigen CDP Climate Change A List stehen, sowie weitere öffentlich zugängliche Unternehmensbewertungen finden Sie hier:

https://www.cdp.net/en/companies/companies-scores

Nachhaltigkeit bei Yokogawa: https://www.yokogawa.com/about/sustainability/

Über CDP

CDP ist eine globale gemeinnützige Organisation, die Unternehmen und Regierungen dazu bringt, ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren, Wasserressourcen zu sichern und Wälder zu schützen. Von Anlegern zur Nummer Eins der Klimaforschung gewählt und in Zusammenarbeit mit institutionellen Anlegern mit einem Vermögen von 106 Billionen US-Dollar nutzt CDP die Macht von Investoren und Käufern, um Unternehmen zur Offenlegung und zum Management ihrer Umweltauswirkungen zu motivieren. Über 9.600 Unternehmen mit mehr als 50% der globalen Marktkapitalisierung haben im Rahmen des CDP im Jahr 2020 Umweltdaten veröffentlicht. Dies kommt zu den über 920 Städten, Bundesstaaten und Regionen hinzu, die im Jahr 2019 Daten offengelegt haben, was die Plattform des CDP zu einer der umfangreichsten Informationsquellen weltweit darüber macht, wie Unternehmen und Regierungen Umweltveränderungen vorantreiben. CDP ist ein Gründungsmitglied der We Mean Business Coalition. https://cdp.net/en.

Über die Yokogawa Deutschland GmbH

Yokogawa unterhält ein weltweites Netzwerk von 114 Unternehmen an Standorten in 62 Ländern. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1915 auf zukunftsweisende Forschung und innovative Produkte spezialisiert. Industrielle Automatisierung, Test- und Messausrüstung sowie innovative Produkte wie z.B. für die Gesundheits- und Luftfahrttechnologie sind die Hauptgeschäftsfelder von Yokogawa. Mit dem Geschäftsbereich Life Innovation möchte das Unternehmen die Produktivität entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Pharma- und Lebensmittelindustrie deutlich verbessern. Die wichtigsten Zielmärkte der industriellen Automatisierung sind die chemische und pharmazeutische Industrie, die Öl- und Gasindustrie, die Energieindustrie, die Eisen- und Stahlindustrie, die Zellstoff- und Papierindustrie sowie die Lebensmittelindustrie.

Etwa 200 Mitarbeiter der europäischen Yokogawa-Organisation sind an verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten in Deutschland und am Sitz der Yokogawa Deutschland GmbH in Ratingen beschäftigt; rund 80 Automatisierungs-, Elektrotechnik- und Verfahrensingenieure arbeiten bei Yokogawa Deutschland an der Konzeption, Planung und Umsetzung von Automatisierungslösungen. In Europa besitzt Yokogawa einen eigenen Vertrieb sowie eigene Service- und Engineering-Organisationen. Yokogawa Europe B.V. wurde 1982 als Zentrale für Europa in Amersfoort, NL, gegründet.

Weitere Informationen zu Yokogawa finden Sie unter http://www.yokogawa.com/de/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Yokogawa Deutschland GmbH
Broichhofstr. 7-11
40880 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 4983-0
Telefax: +49 (2102) 4983-22
http://www.yokogawa.com/de

Ansprechpartner:
Chantal Guerrero
Telefon: +49 (2102) 4983-134
E-Mail: chantal.guerrero@de.yokogawa.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel