Customer Experience im Hotel- und Gaststättengewerbe: Das Studieninstitut für Kommunikation erweitert das Produktportfolio um das fünfteilige Online-Training, Start ist der 4. März 2021.

Kundenerlebnisse sind wichtig, wenn es um die Bindung an das eigene Produkt oder die eigene Marke geht. Aber was kann der Kunde aktuell überhaupt erleben, wo sich die Kommunikation auf die virtuelle Welt beschränkt?


Hier setzt das Studieninstitut an und führt im März 2021 eine neue Online-Trainingsreihe ein, die sich genau mit dieser Kundenzufriedenheit im virtuellen Umfeld beschäftigt. Die Weiterbildung legt den Schwerpunkt auf die Hotellerie und das Gaststättengewerbe: Welche Bedürfnisse hat mein Gast? Wie kann ich mich gegen die großen Buchungsportale behaupten und meine Kunden online begeistern? Und wie kann man diese Zufriedenheit messen?

Die praxisorientierte Weiterbildung „Customer Experience im Hotel- und Gaststättengewerbe“ hilft Ihnen mit modernen Lernmethoden, eine geeignete Digital-Strategie zu finden, die Kundenzufriedenheit zu steigern und dies als Wettbewerbsvorteil für sich zu nutzen.

Dozent Peter Kleesattel: „Hotellerie ebenso wie Gastronomie scheinen zum Nichtstun verurteilt angesichts Corona und mächtiger Buchungsmaschinen – aber es gibt immer noch digitale Chancen, etwas zu tun, das die Gäste aktiviert, glücklich macht und Ertrag schafft. Man muss es nur anpacken. Jetzt mehr denn je.“

Infos zur Weiterbildung:

  • Fünfteiliges Online-Training am 4.,5.,6.,11 und 13. März 2021
  • Online-Trainings von 12:30 bis 14:00 Uhr
  • Inhalte (Auszug): Grundsätzliches und Was Gäste wollen // Zufriedenheit messen und Wettbewerbsvergleich // Online-Tools und Personas // Touchpoints und Customer Journey // Praxis-Beispiele und Prozessorganisation
  • Gebühren: 395,- Euro zzgl. MwSt
  • Anmeldung unter studieninstitut.de/customer-experience

Interessierte können sich auf der Studieninstitut-Webseite über die Details der neuen Weiterbildung informieren oder sich an das Studieninstitut-Beratungsteam wenden unter 0800/77 92 37-0 (bundesweit kostenfrei) oder per Mail an beratung@studieninstitut.de.

Über Studieninstitut für Kommunikation

Das Studieninstitut für Kommunikation blickt auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Qualifizierung und Förderung von Fach- und Führungskräften zurück. Gegründet 1998 in Düsseldorf, ist es spezialisiert auf praxisorientierte Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Kommunikation, Digital Marketing, Event- und Messemanagement, Veranstaltungssicherheit, Führung und Persönlichkeit. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf gibt es Standorte in München, Hamburg und Berlin.

In Kooperation mit renommierten Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge und Universitätskurse zu Fachthemen gestaltet. Für Unternehmen bietet das Studieninstitut hochwertige Inhouse-Trainings und -Coachings an. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Wissen. Das Bildungsangebot ist modular aufgebaut und wird fortlaufend auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes überprüft. Das Unternehmen ist zur Qualitätssicherung nach DIN ISO 29990:2010 zertifiziert. Ausgewählte Fortbildungen sind IHK geprüft sowie als Fernunterricht staatlich zugelassen (ZfU).

Das Studieninstitut arbeitet aktiv in Fachverbänden und unterstützt zahlreiche Branchenveranstaltungen. Gemeinsam mit Partnern lobt das Unternehmen den Wettbewerb zum besten Nachwuchs-Moderator (NAWUMO) aus und war von 2006 bis 2018 Initiator des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Seit 2019 Mitinitiator des BrandEx – International Festival of Brand Experience in Dortmund. Seit 2017 veranstaltet das Studieninstitut mit Partnern die Deutsche Sicherheits-Konferenz für Events und seit 2019 "Spurwechsel – Deutsche Konferenz für Automobilmarketing".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Studieninstitut für Kommunikation
Reisholzer Werftstr. 35
40227 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 779237-0
Telefax: +49 (211) 779237-27
http://www.studieninstitut.de

Ansprechpartner:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 779237-0
E-Mail: presse@studieninstitut.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel