Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg bietet gemeinsam mit NRW.Global Business und der AHK Israel eine virtuelle Unternehmerreise ins Zentrum der Cyber Sicherheit nach Israel an. Sie findet vom 19. bis 21. April 2021 statt und beschäftigt sich mit den neuesten Trends in der Abwehr der wechselnden IT- Bedrohungen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) berichtet von 117 Millionen neuen Schadprogrammen (Malware) im vergangenen Jahr. „Die Datensicherheit zahlreichen Unternehmen und Institutionen wird durch immer neue Wege und Methoden von Hackern bedroht, die Daten über Phishing oder Spam, Botnets oder Ransomware abziehen oder den eigenen Zugriff blockieren“, sagt Heiko Oberlies, ITK-Berater der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Die digitale Unternehmerreise bietet nordrhein-westfälischen Unternehmen und Institutionen aus dem Bereich Cyber Security eine hervorragende Möglichkeit, das israelische Cyber-Security-Ökosystem aus Unternehmen, Start-ups, Wissenschaft und Behörden kennenzulernen. Auf digitalem Wege werden hochkarätige und relevante Forschungszentren, Innovation Labs und Unternehmen des israelischen Cyber-Security-Ökosystems an den Standorten Tel Aviv und Be’er Sheva besucht. Aus der Distanz können so auch erste individuelle Gespräche mit potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartnern geführt werden.


„Cyber Security spielt bei der Fortentwicklung der Digitalisierung eine enorm wichtige Rolle“, so Dr. Hubertus Hille, Hauptgeschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg: „Israel hat das schon vor Jahren erkannt und baut seither bewusst und mit Hochdruck an der sicheren Infrastruktur der digitalen Zukunft.“ Konsequent wurde bei der „Start-up-Nation Israel“ in Bildung und Entwicklung von Cyber-Security-Innovationen investiert. Bei diesem konzertierten Projekt ziehen der Staat, Bildungseinrichtungen, Armee und Firmen aus aller Welt mit viel Geld und Einsatzwillen an einem Strang, um anschließend gemeinsam davon zu profitieren.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
http://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Michael Pieck
Pressesprecher
Telefon: +49 (228) 2284-130
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: pieck@bonn.ihk.de
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel