Mit TEST OUR BEST setzt Bridgestone im Jubiläumsjahr die bewährte Endverbraucheraktion zur Verkaufsunterstützung des Reifenhandels mit einer Neuheit um. Die bekannte Mechanik aus Reifenkauf, Test, Bewertung und Prämiensicherung geht in die zehnte Runde und wird in 2021 nun erstmals ganzjährig angeboten. Käufer von vier Bridgestone Pkw-, SUV/4×4- oder Transporter-Premiumreifen ab 16 Zoll erhalten im Anschluss attraktive Gutscheine, die bei zahlreichen Aktionspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingelöst werden können. Mit dieser Verkaufsförderungsaktion verfolgt Bridgestone einen doppelten Mehrwert – für den Handel und die Endkunden.

Egal ob Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen – Autofahrer, die 2021 auf Bridgestone Reifen setzen, profitieren gleich zweifach. Neben Premiumqualität und Sicherheitsplus am Fahrzeug sichern sie sich zusätzlich einen Wertgutschein in Höhe von bis zu 40 Euro bei Aktionspartnern wie Amazon, Aral/OMV oder REWE.


Mit diesem ganzjährigen Angebot greift Bridgestone auf die bekannte und gelernte TEST OUR BEST Mechanik zurück. „Durch den erweiterten Aktionszeitraum im Jubiläumsjahr der Maßnahme geben wir unseren Händlern auch in der Nebensaison ein weiteres Verkaufsargument an die Hand“, sagt Torsten Claßen, Director Consumer Products Bridgestone Central Europe. „Endkunden profitieren dabei von einem attraktiven Kaufanreiz – darunter auch eine erhöhte Prämie für die aktuell immer stärker nachgefragten Reifendimensionen ab 18 Zoll. Das direkte Feedback unserer Endkunden durch die anschließende Produktbewertung ist uns darüber hinaus auch für künftige Entwicklungsprozesse sehr wichtig.“

Trend zu großen Felgen

Bridgestone geht bewusst den Schritt in Richtung HRD (High Rim Diameter), um der gesteigerten Nachfrage nach 17 Zoll und größer Rechnung zu tragen. Aktuell bietet der Reifenhersteller eine der modernsten und leistungsfähigsten Produktpaletten am Markt an und berücksichtigt dies auch entsprechend in der Verkaufsförderungsaktion. „Mit der erhöhten Prämie für Reifen ab 18 Zoll möchten wir zum einen auf den aktuellen Trend hin zu größeren Felgen eingehen und gleichzeitig unserem Handel eine zusätzliche Unterstützung im Abverkauf in dieser Sparte bieten“, erklärt Torsten Claßen.

Aktuell führt Bridgestone beispielsweise den Turanza T005 Sommerreifen in über 160 Ausführungen für 14 bis 21 Zoll-Felgen – darunter auch 25 Ausführungen von 16 bis 19 Zoll mit der einzigartigen DriveGuard Run Flat-Technologie (RFT)[1] von Bridgestone. Der im Winter 2020 sechsfach gekürte Testsieger Blizzak LM005 geht noch einen Schritt weiter und umfasst ein Sortiment von 170 Ausführungen von 14 bis 22 Zoll. Die DriveGuard RFT als Sicherheitsplus ist in 24 Größen von 16 bis 18 Zoll verfügbar. Für Autofahrer, die das ganze Jahr über komfortabel ans Ziel kommen wollen, hat Bridgestone alternativ den neuen Weather Control A005 Evo im Portfolio. Dieses Sortiment wird sukzessive ausgebaut und soll in der Folge mit 93 Ausführungen von 15 bis 21 Zoll das Segment der meisten Pkw und SUV abdecken – darunter auch 64 HRD-Ausführungen und 7 Ausführungen mit der bewährten DriveGuard Run Flat-Technologie.

Weitere Informationen unter test-our-best.eu.

Über die Bridgestone Deutschland Gmbh

Bridgestone Central European Region (BSCER) vertreibt Bridgestone Premiumreifen und bietet Mobilitätslösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. BSCER stellt nach Umsätzen den wichtigsten europäischen Markt für das Unternehmen in der Region EMIA dar. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen in der Region Zentraleuropa über 450 Mitarbeiter, davon rund 300 in Deutschland. Der Hauptsitz der Region BSCER befindet sich in Bad Homburg v. d. Höhe. Seit 90 Jahren liefert Bridgestone kontinuierlich Premiumprodukte, auf die sich die Menschen verlassen können, um sicherer und komfortabel an ihr Ziel zu gelangen. Heute wie damals bedeutet das, dass Bridgestone an der Stelle Vertrauen schafft, wo es am meisten darauf ankommt: Dort, wo das Fahrzeug die Straße berührt. Für das Unternehmen stehen echte Lösungen für die tatsächlichen Probleme, mit denen Fahrer auf der Straße tagtäglich konfrontiert sind, im Mittelpunkt. Der Reifenhersteller erfüllt diese Verpflichtung mit einigen der fortschrittlichsten Fabriken der Branche, weltweit führenden Technologien und hervorragenden Partnerschaften – unter anderen mit vielen der angesehensten Automobilherstellern. Bridgestone ist stolz darauf, der größte F&E-Investor der Branche zu sein und hat im vergangenen Jahr global rund 720 Millionen Euro eingesetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bridgestone Deutschland Gmbh
Justus-von-Liebig-Straße 1
61352 Bad Homburg
Telefon: +49 (6172) 408-01
Telefax: +49 (6172) 408-490
http://www.bridgestone.de

Ansprechpartner:
Kester Grondey
Pressekontakt
Telefon: +49 (6172) 4081182
E-Mail: kester.grondey@bridgestone.eu
Benjamin Kolthoff
P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH
Telefon: +49 (40) 85376011
E-Mail: benjamin.kolthoff@bridgestone.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel