Die DYNAmore GmbH hat am 1. März 2021 ein neues Büro in der bayrischen Landeshauptstadt München eröffnet. Tätigkeitsschwerpunkte des Teams am neuen Standort sind die Zusammenarbeit mit Automobilherstellern, den Kunden im Großraum München sowie mit der Technischen Universität.

Der neue Standort ist für die DYNAmore GmbH ein wichtiger Schritt, um zukünftig die Zusammenarbeit mit den Automobilherstellern und weiteren Kunden im Großraum München zu intensivieren und auszubauen.


„Eine örtliche und personelle Expansion ist in der derzeitigen Situation etwas ganz Besonderes“, erklärt Professor Dr. Ulrich Göhner, Mitgründer des Unternehmens. „Der neue Standort erleichtert die Zusammenarbeit mit unseren Kunden im Großraum München ganz erheblich. Unsere Expertise im Bereich Crash- und Umformsimulation ist stark gefragt und wird auch in der Zukunft weiteres personelles Wachstum im süddeutschen Raum generieren“, so Göhner weiter. 
 
Neben der allgemeinen Methodenentwicklung in LS-DYNA sind vor allem die Entwicklung von Rückhaltesystemen und die Menschmodellierung Themenschwerpunkte der Ingenieure vor Ort. Hervorzuheben ist ebenso die Kooperation mit der Technischen Universität München, die bei mehreren Forschungsprojekten unterstützt wird.

„Investitionen in die Forschung sind bei DYNAmore Teil der Unternehmensphilosophie“, meint Professor Dr.-Ing. André Haufe, Leiter des Material Competence Centers (MCC) und der Verantwortliche für Forschungsvorhaben bei DYNAmore. „An der TU München finden wir exzellente Spezialisten auf dem Gebiet der numerischen Simulation und der Werkstoffwissenschaften. Wir freuen uns außerordentlich auf die Zusammenarbeit und viele spannende Projekte.“

Das neue Büro befindet sich verkehrsgünstig gelegen an folgender Adresse:

DYNAmore GmbH
Oskar-Schlemmer-Straße 11
80807 München
info@dynamore.de
www.dynamore.de

Die DYNAmore GmbH freut sich sehr über die Eröffnung des neuen Standorts und auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen der Zukunft.

Über die DYNAmore Gesellschaft für FEM Ingenieurdienstleistungen mbH

Als Software- und Entwicklungsdienstleister bietet DYNAmore ein Produktportfolio an, das die Finite-Elemente Software LS-DYNA, den Pre- und Postprozessor LS-PrePost, die Optimierungssoftware LS-OPT sowie zahlreiche FE-Modelle für die Crashsimulation (Dummy-, Barrieren-, Fußgänger-, und Menschmodelle) umfasst. Die Simulationssuite LS-DYNA wird von der DYNAmore GmbH mit- und weiterentwickelt. DYNAmore hat langjährige Projekt- und Entwicklungserfahrung in Modellentwicklung und Simulation (Prozesssimulation, Insassenschutz, Fahrzeugcrash) in allen Bereichen der Mobilität (Luft- und Raumfahrt, Schienen- und Kraftfahrzeuge). Bei Fragen zu Anwendungen und Testlizenzen steht DYNAmore gerne zur Verfügung. DYNAmore findet man in Stuttgart, Dresden, Ingolstadt, Berlin, Langlingen, Braunschweig, München, Zürich (CH), Linköping (S), Göteborg (S), Turin (I), Versailles (F) und Dublin, Ohio (USA).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DYNAmore Gesellschaft für FEM Ingenieurdienstleistungen mbH
Industriestr. 2
70565 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 459600-0
Telefax: +49 (711) 459600-29
http://www.dynamore.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel