Die am 10. Dezember 2019 angehobene Ertragsprognose des HORNBACH Baumarkt AG Konzerns für das vergangene Geschäftsjahr 2019/20 (1. März 2019 bis 29. Februar 2020) hat der Vorstand im Rahmen des laufenden Konzernjahresabschlusses konkretisiert. Auf Basis der ersten vorläufigen, ungeprüften Ergebnisse wird nunmehr damit gerechnet, dass sich das um nicht-operative Ergebniseffekte bereinigte Betriebsergebnis (bereinigtes EBIT) wahrscheinlich mehr als verdoppelt (Vj. 81,9 Mio. Euro).

Grund für den starken Ergebnisanstieg sind insbesondere das auf hoher Vorjahresbasis erzielte flächenbereinigte Umsatzwachstum im In- und Ausland, das sich im milden Winterquartal (1. Dezember 2019 bis 29. Februar 2020) beschleunigte, sowie verbesserte Kostenrelationen.


Die nicht-operativen Ergebniseffekte stehen hauptsächlich im Zusammenhang mit Wertberichtigungen gemäß IAS 36 (Impairments). Den vorläufigen, noch ungeprüften Daten zufolge haben sich die Impairments im Vergleich zum Vorjahr deutlich erhöht.

Der HORNBACH Baumarkt AG Konzern konnte die Umsätze im Geschäftsjahr 2019/20 um 8,1 % auf gut 4,4 Mrd. Euro steigern. Im Trading Statement, das planmäßig am 20. März 2020 veröffentlicht wird, berichtet die HORNBACH-Gruppe separat ausführlich über die Umsatzentwicklung im vergangenen Geschäftsjahr 2019/20.

Die aktualisierte Ergebnisprognose 2019/20 steht unter dem Vorbehalt, dass es im weiteren Verlauf der Coronakrise nicht zu wertaufhellenden Ereignissen kommt, die rückwirkend im Jahresabschluss berücksichtigt werden müssten.

Wegen der Corona-Pandemie hat HORNBACH aufgrund behördlicher Anordnungen in mehreren Ländern seine stationären Märkte vorübergehend geschlossen. Der sich daraus ergebende negative Effekt auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung im angelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht quantifizieren.

Die Details zur Ergebnisentwicklung 2019/20 sowie zum Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020/21 werden im Rahmen der am 27. Mai 2020 geplanten Bilanzpressekonferenz der HORNBACH-Gruppe veröffentlicht.
 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HORNBACH-Baumarkt-Aktiengesellschaft
Hornbachstraße 11
76878 Bornheim bei Landau/Pfalz
Telefon: +49 (6348) 6000
Telefax: +49 (6348) 6040-00
http://www.hornbach.com

Ansprechpartner:
Axel Müller
Investor Relations
Telefon: +49 (6348) 60-2444
Fax: +49 (6348) 60-4299
E-Mail: invest@hornbach.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel