Lantek, ein führendes multinationales Unternehmen in der Entwicklung und im Vertrieb von CAD/CAM-, MES- und ERP-Lösungen für die Blechbearbeitung und Pionier in der weltweiten digitalen Transformation der Branche, hat eine Vereinbarung mit AlfaSolid für Griechenland und Zypern getroffen. Das griechische Unternehmen ist Vorreiter und Experte auf dem Gebiet der mechanischen 3D-Konstruktion, insbesondere im industriellen Umfeld, in Produktion und Werkzeugbau, der Medizintechnik, für Haushaltsgeräte und das Transportwesen.

„Die Zusammenarbeit begann im April und umfasst alle CAD/CAM-Produkte von Lantek, für die  AlfaSolid den Verkauf, die Installation und den Support für Griechenland und Zypern übernimmt. „Als Teil dieser Vereinbarung haben wir Marktforschung hinsichtlich unseres Angebots von ERP- und MES-Lösungen für Unternehmen in der Blechbearbeitung angestoßen, mit dem wir ihr technologischer Partner auf dem Weg Richtung Industrie 4.0 sein möchten”, berichtet Juan José Colas, Verkaufs- und Marketingdirektor bei Lantek.

Dimitri Manolis, Generaldirektor von AlfaSolid, zeigt sich „überzeugt, dass wir mit einer solchen Partnerschaft unsere Kunden besser und mit fortschrittlicheren Lösungen unterstützen können – gerade in diesen Zeiten großer Unsicherheit“.


Durch die Einbindung von AlfaSolid in sein globales Netzwerk an Distributoren verstärkt Lantek seine Position auf dem südeuropäischen Markt. Zugleich schmiedet der Software-Experte eine wichtige Allianz mit einem Unternehmen, dessen Expertise und Erfahrungen seine eigenen ergänzen.

Über AlfaSolid

2006 von Dimitri Manolis gegründet, ist AlfaSolid der Vertriebspartner von SOLIDWORKS und SolidCAM in Griechenland und Zypern. Das leistungsstarke Team versorgt die griechische Industrie mit SOLIDWORKS 3D CAD /CAM /CAE- und PDM-Lösungen, technischem Support, Beratung und Schulungen. Ziel von AlfaSolid ist, griechische Unternehmen dabei zu unterstützen, qualitativ hochwertigere und innovativere Produkte zu entwickeln, zu produzieren und schneller auf den Markt zu bringen. AlfaSolid machte SOLIDWORKS zur ersten Wahl als CAD-Lösung in Griechenland und Zypern – und jetzt soll Lantek zur Nummer eins auf seinem Gebiet werden.

Über die LANTEK Systemtechnik GmbH

Lantek ist ein multinationales Unternehmen, das die digitale Umstellung von Betrieben im industriellen Blech- und Metallsektor anführt. Mit seiner patentierten intelligenten Fertigungssoftware ermöglicht Lantek die Vernetzung von Produktionsstätten und macht sie zu intelligenten Fabriken. Das Dienstleistungsangebot wird abgerundet durch CAD/CAM/MES/ERP-Softwarelösungen für Hersteller von Blechteilen, Rohren und Profilen mit unterschiedlichen Schneid-(Laser, Plasma, Autogen, Wasserstrahl, Scheren) und Stanzverfahren.

Gegründet 1986 im Baskenland (Spanien), einem der wichtigsten europäischen Zentren für die Entwicklung von Werkzeugmaschinen, ermöglicht das Unternehmen die Integration von Blech- und Metallbearbeitungstechnologien mit modernster Software für das Produktionsmanagement. Lantek ist aktuell Marktführer in der Branche, dank seiner Innovationskompetenz und konsequenten Internationalisierungsstrategie. Mit mehr als 23.700 Kunden in über 100 Ländern und 20 eigenen Büros in 14 Ländern verfügt die Firma über ein umfangreiches Netz an Distributoren mit weltweiter Präsenz. Im Jahr 2019 entfielen 86 Prozent ihres Ertrages auf ihr Auslandsgeschäft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANTEK Systemtechnik GmbH
Schöfferstraße 12
64295 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 39789-0
Telefax: +49 (6151) 99795-5
http://www.lantek.de

Ansprechpartner:
Christoph Lenhard
Vertriebsleiter Lantek DACH
Telefon: +49 (6151) 39789-0
E-Mail: info@lantek.de
rfw. kommunikation
Telefon: +49 (6151) 39900
Fax: +49 (6151) 3990-22
E-Mail: lantek@rfw-kom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel