Das ITZBund darf sich weiter familienfreundlicher Arbeitgeber nennen. Seit der Zertifizierung im Juni 2018 wurden zahlreiche Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie erarbeitet und umgesetzt.

Für seine familienbewusste Personalpolitik erhielt das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) im Geschäftsjahr 2018 das Zertifikat „audit berufundfamilie“. Dabei ist das von der berufundfamilie Service GmbH erteilte Zertifikat zunächst drei Jahre gültig. Das audit ist als mehrstufiges Verfahren angelegt. Nach der ersten Auditierung folgen im dreijährigen Turnus zwei Re-Auditierungen. Derzeit befindet sich das ITZBund in der ersten Re-Auditierung. Hier werden die Maßnahmen aus der Zielvereinbarung praktisch umgesetzt. Der Fokus liegt dabei einerseits auf der Optimierung der bereits erreichten und andererseits auf der Umsetzung der weiteren Maßnahmen. Diese erste Re-Auditierung wird im Oktober 2021 abgeschlossen sein.


„Mit dem audit berufundfamilie hat das ITZBund ein modernes Managementinstrument eingeführt, das die strategische Neuausrichtung der Personalpolitik unterstützt“, so Dr. Alfred Kranstedt, Direktor des ITZBund. „Wir wollen unsere Position als attraktiver Arbeitgeber weiter ausbauen und die Vereinbarkeit von Beruf, Pflege und Familie kontinuierlich weiterentwickeln, um auch für hochqualifizierte IT-Kräfte ein interessanter Arbeitgeber zu sein“, fügt Kranstedt hinzu.

Seit 2018 wurde viel erreicht. Im Bereich Information und Kommunikation konnten trotz der pandemiebedingt schwierigen Umstände weitere Maßnahmen umgesetzt werden. Besonders hervorzuheben ist dabei die Veröffentlichung des lebenslagenorientierten Intranets. Sämtliche Beschäftigte des ITZBund haben so die Möglichkeit, ausgehend von der eigenen Lebenssituation, sich umfassend zu informieren. Zudem können sich Beschäftigte im Social Intranet des Bundes zu Vereinbarkeitsthemen austauschen. Im Rahmen der Jahreskampagne Pflege und Beruf – „Wie lässt sich die Pflege von Angehörigen mit dem Berufsalltag vereinbaren?“ – konnten auch Beschäftigte in dieser Lebensphase erreicht werden.

Zu den weiteren erfolgreich umgesetzten Angeboten zählt eine interne Servicehotline, die den Beschäftigten die Möglichkeit bietet, ihre Fragen rund um das Thema Personalangelegenheiten passgenau zu platzieren. Darüber hinaus wurden mit der Einrichtung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements die grundlegenden Rahmenbedingungen für eine gelebte Work-Life-Balance im ITZBund geschaffen. Eine regelmäßig erscheinende Mitarbeiterzeitung bietet zudem die Möglichkeit, sich über aktuell interne Themen der Beschäftigten untereinander auszutauschen und sich einzubringen.

Schließlich hat das Re-Audit bezüglich der Vereinbarkeitsthemen weiter den Fokus im ITZBund auf die Verantwortung der Führungskräfte gelegt. Dies reicht von der Einstellung über die Erfüllung der Führungsaufgaben bis hin zur Personalentwicklung im ITZBund.

„All diese und weitere Maßnahmen bedeuten einen Zugewinn für das Leben der Vereinbarkeitskultur von Beruf und Familie beim ITZBund hin zu einem Wandel der Unternehmenskultur“, freut sich Marianne von Glasow, Projektleitung audit berufundfamilie beim ITZBund.

Über ITZBund Dienstsitz Bonn

Das ITZBund ist der zentrale IT-Dienstleister der Bundesverwaltung. Beim ITZBund sind ca. 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an deutschlandweit zwölf Standorten beschäftigt. Hauptsitz ist Bonn. Das ITZBund bietet seinen Kundenbehörden ein breites Spektrum an IT- Dienstleistungen. Diese reichen von der Konzeption, Beratung und Anforderungsanalyse über die Entwicklung bis hin zum Betrieb von IT-Lösungen. Themenfelder sind u. a. Verkehr, Zoll, Haushalt, Steuer, Personal, Statistik, Innere Sicherheit, Asyl und Integration. Von den Leistungen des ITZBund profitieren sowohl die Wirtschaft und Verwaltung als auch Bürgerinnen und Bürger. Gegründet wurde das ITZBund 2016. Es war das erste Ergebnis der IT-Konsolidierung Bund und setzt in diesem Rahmen als alleiniger Generalunternehmer aktiv Maßnahmen der Betriebs- und Dienstekonsolidierung um. Zum 1. Januar 2021 wurde das ITZBund in eine nichtrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts (AöR) umgewandelt. Weitere Informationen unter [url=http://www.itzbund.de]www.itzbund.de[/url]

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ITZBund Dienstsitz Bonn
Bernkasteler Straße 8
53175 Bonn
Telefon: +49 (228) 99680-5444
http://www.itzbund.de

Ansprechpartner:
Dr. Marina Greven
Telefon: +49 (228) 99680-5444
E-Mail: marina.greven@itzbund.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel