• Elektrolyt-Herstellung für Guangzhou Tinci Materials Technology Co. startet 2022 in Leverkusen
  • Nutzung einer Hightech-Anlage der LANXESS-Tochter Saltigo

LANXESS steigt in die Batteriechemie ein und hat dazu eine Kooperation mit Guangzhou Tinci Materials Technology Co. (Tinci) geschlossen, einem weltweit führenden Hersteller von Lithium-Ionen-Batteriematerialien. Bereits ab dem kommenden Jahr stellt LANXESS Elektrolytformulierungen für Lithium-Ionen-Batterien im Auftrag des chinesischen Unternehmens her.

Der Elektrolyt ist für den Transport von Lithium-Ionen in der Batteriezelle verantwortlich und stellt damit eine zentrale Komponente der Lithium-Ionen-Batterie dar. Mit den hochleistungsfähigen Elektrolytformulierungen aus Leverkusen wird Tinci die Batteriezellen-Hersteller in Europa lokal beliefern können.


Zur Produktion nutzt LANXESS eine Hightech-Anlage seiner Tochtergesellschaft Saltigo, einem weltweit führenden Custom Manufacturer. Dort können die Elektrolyte unter höchsten Qualitätsanforderungen formuliert werden. Saltigo kann in die Kooperation seine umfangreiche Chemie-Expertise einbringen und baut gleichzeitig seine Erfahrungen im Bereich der Elektrolytherstellung weiter aus.

„Der Aufschwung der Elektromobilität ist in vollem Gange. Derzeit entstehen in Europa zahlreiche neue Werke für die Batteriefertigung. Dieser stark wachsende Markt bietet auch für LANXESS große Chancen, vor allem im Bereich der Batteriechemie. Viele Rohstoffe für die Batterieherstellung produzieren wir bereits. Die Kooperation mit Tinci ist ein weiterer Schritt, um uns in diesem Markt zu etablieren“, sagte LANXESS-Vorstandsmitglied Anno Borkowsky.

Tinci ist einer der weltweit führenden Hersteller für Leitsalze und Elektrolyte und betreibt in China drei Produktionsstandorte für Elektrolytformulierungen. Drei weitere Werke sind derzeit im Bau.

Breites Portfolio an Lösungen für die Batterietechnologie

Bereits heute produziert LANXESS zahlreiche Chemikalien und Materialien, die bei der Fertigung von Batteriezellen wichtig sind. Der Spezialchemie-Konzern ist beispielsweise einer der führenden Hersteller von Flusssäure und Phosphorchemikalien in Europa. Beides sind Schlüsselrohstoffe für die Herstellung des hochreinen Leitsalzes Lithiumhexafluorphosphat (LiPF6). In den USA arbeitet der Konzern an der kommerziellen Gewinnung von batteriefähigem Lithium, einem wichtigen Ausgangsstoff zur Produktion von Kathodenmaterialien und Leitsalzen. Das Lithium soll an seinem US-Standort El Dorado, Arkansas, umweltschonend aus Sole extrahiert werden, die bei der Bromgewinnung genutzt wird.

LANXESS setzt auf neue Mobilität

LANXESS sieht im Markt für neue Mobilität große Wachstumschancen. 2020 hat LANXESS daher eine Konzerninitiative für Elektromobilität und Kreislaufwirtschaft gegründet. „Mit der Initiative bündeln wir bedeutende Zukunftsthemen, bei denen wir für LANXESS strategisches Potenzial sehen. Unser Ziel ist es, nachhaltige, wertschaffende Geschäftsmodelle rund um neue Mobilität und Kreislaufwirtschaft zu entwickeln. Die Zusammenarbeit mit Tinci ist diesbezüglich ein vielversprechendes Projekt“, sagte Philipp Junge, Leiter der Initiative bei LANXESS.

Folgen Sie uns auf Twitter, Facebook, Linkedin, Instagram und YouTube:

twitter.com/lanxess_deu

facebook.com/LANXESS

linkedin.com/company/lanxess

instagram.com/lanxesskarriere

youtube.com/lanxess

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen einschließlich Annahmen, Erwartungen und Meinungen der Gesellschaft sowie der Wiedergabe von Annahmen und Meinungen Dritter. Verschiedene bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die Ergebnisse, die finanzielle Lage oder die wirtschaftliche Entwicklung von LANXESS AG erheblich von den hier ausdrücklich oder indirekt dargestellten Erwartungen abweicht. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, zutreffend sind und übernimmt keinerlei Verantwortung für die zukünftige Richtigkeit der in dieser Erklärung getroffenen Aussagen oder den tatsächlichen Eintritt der hier dargestellten zukünftigen Entwicklungen. Die LANXESS AG übernimmt keine Gewähr (weder direkt noch indirekt) für die hier genannten Informationen, Schätzungen, Zielerwartungen und Meinungen, und auf diese darf nicht vertraut werden. Die LANXESS AG übernimmt keine Verantwortung für etwaige Fehler, fehlende oder unrichtige Aussagen in dieser Mitteilung. Dementsprechend übernimmt auch kein Vertreter der LANXESS AG oder eines Konzernunternehmens oder eines ihrer jeweiligen Organe irgendeine Verantwortung, die aus der Verwendung dieses Dokuments direkt oder indirekt folgen könnte.

 

Über die LANXESS Deutschland GmbH

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2020 einen Umsatz von 6,1 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 14.300 Mitarbeiter in 33 Ländern beschäftigt. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von chemischen Zwischenprodukten, Additiven, Spezialchemikalien und Kunststoffen. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI World und Europe) und FTSE4Good.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LANXESS Deutschland GmbH
Kennedyplatz 1
50569 Köln
Telefon: +49 (221) 8885-0
Telefax: +49 (214) 30-31769
http://www.LANXESS.com

Ansprechpartner:
Ingo Drechsler
Pressesprecher Chef PR
Telefon: +49 (221) 8885-3790
Fax: +49 (221) 8885-4994
E-Mail: ingo.drechsler@lanxess.com
Daniela Eltrop
Pressesprecherin Finanz- und Wirtschaftspresse
Telefon: +49 (221) 8885-4010
Fax: +49 (221) 8885-5691
E-Mail: daniela.eltrop@lanxess.com
Alexander Böhm
Corporate Communications
Telefon: +49 (221) 8885-4746
E-Mail: alexander.boehm@lanxess.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel